Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Elektro-Billard Replika Kommentare » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (9): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Elektro-Billard Replika Kommentare
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich trage nie Schuhe mit Senkel, allein desshalb smile
Nein, ich finde das gut und bin für solche Ratschläge dankbar. Die Idee mit dem Resinguss ist echt gut, das werde ich auch tun.
Warum ich es nicht aus dem vollen Metall arbeiten möchte hat auch einen Grund.
Es ist so dass ich doch etwa 10 Stück haben möchte falls jemand auf den Geschmack kommt.
Dann ist auch die Sache mit dem Zink. Die Auszahlungsschale ist aus Zink, da wäre der Materialmix etwas störend.
Das Befestigen wird einfach, 8mm Gewinde mittig und auf 8mm Gewindestange mit Splint gesichert. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


07.08.2013 15:31 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich setze das mal in die Kommentare, weil es mehr in der Zukunft liegt. smile
Es geht um den Schriftzug oben auf der Replika, aus 2mm Edelstahl und hochglanzpoliert, was wie Chrom aussieht.
Es gab ähnliche Schriftzüge an 50er Automaten (Monimat). Hinten sind 3x3mm Gewindestifte angebracht.
Bestellt ist er schon mal und bis er dann aber dran kommt dauert noch ein Weilchen.
Immerhin hat das Gehäuse von Tobias meine Oberfräse überlebt.

Cleantex hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Billard_Schriftzug_1.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


19.08.2014 13:10 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute ist der Schriftzug eingetroffen, und ich muss sagen, sehr saubere Arbeit.
Es lag sogar eine Schablone für die Befestigungsstifte dabei. Wenn jemand so etwas braucht, auch fürs Haus, Oldtimer usw.,
ich kann den Mann nur empfehlen. Die Oberfläche ist perfekt verspiegelt, Ecken abgerundet und es hat genau 4 Wochen gedauert wie vorher angekündigt.
Fritz-Metal-Art oder Edelstahlfritze findet man hier :
http://www.edelstahl-fritze.de/

Cleantex hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Billard_Schriftzug_2.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


20.09.2014 13:27 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.180
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das sieht wirklich perfekt aus!
Darf man fragen,was Du dafür bezahlt hast?

__________________
Bis dann

Daniel
20.09.2014 14:39 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Daniel,

um die 80. Zusammen mit den Vorbereitungen für einen Sonderwunsch nicht übermässig teuer.
Es gibt ein Pauschalangebot von 59,99 Euro, dazu kommen aber noch die angeschweissten Gewindestifte.
Ich baue das ja nicht um billiger davon zu kommen. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


20.09.2014 14:55 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Inzwischen habe ich mir ein paar Gedanken gemacht wie ich die Münzlauf-Durchbrüche im Spielfeld maschinell fräsen kann.
Als Material stehen da zur Verfügung Proxxon BFB2000 Bohr- und Fräsbank mit Koordinatentisch KT150
und ein Wabeco Bohr- und Fräswerk 24404 mit dem Wabeco Koordinatentisch 24410.

Also die ewigen Konkurrenten und es ist immer wieder interessant Vergleiche anzustellen zwischen ihren Fähigkeiten.

Geplant ist das Fräsen mit einer Micromot mit langem Raspelfräser im 30° Winkel. Das ganze Spielfeld passt nicht auf irgendeinen Kreuztisch.

Bei Proxxon gibt es in der Ausführung ein grosses Problem, nämlich dass die Bewegungsaxe nur gleichzeitig mit der Rotationsachse
der Fräse verstellt werden kann und so immer nur ein axialer Vorschub in paralleler Richtung zum Werkzeug möglich ist.
Ein Nachteil der einem nur auffällt wenn man verschiedene Bewegungsachsen braucht.

Bei Wabeco hingegen kann die Fräsachse verstellt werden, die X-Achse bleibt aber in Ursprungsposition und erlaubt so jeden Winkel
mal 15° der Fräse zum Werkstück.

1:0 für Wabeco

Zusätzlich ist der Ausleger noch in der Y-Achse mittels Zahntrieb beweglich und beide Achsen zusammen (es gibt nur eine bei der Proxxon-Variante)
ermöglichen das Fräsen der Münzlauf-Durchbrüche im Spielfeld ohne Kreuztisch (und ohne CNC-Fräse lieber S..... Zunge raus )

2:0 für Wabeco

Augenzwinkern

Cleantex hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Limits_BFB2000_1.jpg Limits_Wabeco24404_1.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


02.10.2014 22:15 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für die Fixierung der 20mm (Hals) Proxxon Micromot Maschine an einem 43mm Bohrmaschinenhalter wie beim BFB2000 oder bei Wabeco
wollte ich mir zuerst einen Adapter basteln, habe aber dann dieses Tool bei Ebay gefunden.
Damit kann man dann auch wieder trotz der fehlenden Y-Achse den Proxxon Bohr- und Fräsständer mit Scheibenfräser zum Schneiden oder Schlitzen benutzen.
Und beim Wabeco 24404 erhält man dadurch die 5te Achse weil man jetzt auch in der horizontalen Achse den Winkel der Maschine verstellen kann.

http://www.ebay.de/itm/Proxxon-Dremel-Un...-/281458384813?

__________________
Viele Grüsse

Armand


04.10.2014 11:47 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Inzwischen bin ich dabei die mechanischen Teile an der Rückseite zu zeichnen.

In diesem Fall geht es direkt um die Weiche welche zwischen 2 Reihen von Münzen an der Vorderseite gleichmässig sortieren soll. Inspiriert habe ich mich dabei von der Loeper Helo-Weiche, daraus habe ich nie eine Hehl gemacht. Bei Loeper ist es so dass die Weiche in der Bewegungsachse quer gelagert ist. Vorteil dabei ist dass das Messinggewicht automatisch den Weichendraht in vertikale Stellung drückt. Das aber bringt ebenfalls einen längeren Arm am Auslöseende mit sich. Und somit auch nötigerweise einen längeren Arbeitsweg als das Stopperende. Das stellt bei Loeper kein Problem dar, da die Führungsschienen im Inneren liegen und durchbrochen sind.



Bei dem Billard-Projekt aber ist dort die Glasscheibe und so muss der Weg, also auch die Länge gleich bleiben. Trotzdem muss der Druck in Vertikalposition gering und einstellbar sein. Geplant ist eine vertikale Lagerung der Weiche aus obengenannten Gründen. Ein anderer Draht der horizontal gelagert ist soll mit einem verstellbaren Messinggewicht gegen den Weichendraht drücken und ihn in Position halten. Eine Arretierung wird noch dazu kommen damit beim Kippen des Spielfeld nicht alles auseinander fällt.



__________________
Viele Grüsse

Armand


18.11.2014 18:59 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das hier muss man sich nicht antun, ich setze es nur rein weil es vielleicht irgendwann bei irgendwem einen Bedarf gibt, eine Parabel für einen Kugel- oder Münzautomaten zu berechnen.

Es ist ein interessantes Gebiet aber auch komplex. Parabeln werden allgemein in der Physik mit einem Wurf assoziert, es muss ein Ereignis vorher stattfinden. Jeder Diskuswerfer oder Kugelstosser muss die Daten kennen. Die Masse spielt für die Weite keine Rolle, es zählt nur die Geschwindigkeit am Abschuss.
Dann unterscheidet man den waagerechten Wurf und den schiefen/schrägen Wurf nach oben oder nach unten, wie beim Rollen von einer Rampe. Die Hüllkurve zeigt dass verschiedene Winkel unterhalb und oberhalb 45° die gleichen Weiten erreichen.

Mehr steht hier :
http://de.wikipedia.org/wiki/Wurfparabel

Der waagerechte Wurf ist an einfachsten zu berechnen wie in diesem lustigen Video gezeigt wird.



Und es gibt auch eine Java-Applet die man aufrufen kann und mit der man das Rechnen sehr vereinfacht. Und wenn man m durch mm ersetzt und wie in meinem Fall dem Winkel ein Minus-Zeichen vorsetzt, hat man sich das Brummen im Kopf erspart. Vorher muss man aber noch bei einer Rampe die Abschuss-Geschwindigkeit nach der Formel v=Wurzel(2*g*h) rechnen. g ist dabei die Gravitation, h die relative Höhe. Reibung und Luftwiderstand sind dabei nicht berücksichtigt und so ist diese einfache Methode nicht 100% exakt.

http://www.walter-fendt.de/ph6de/projectile_de.htm

__________________
Viele Grüsse

Armand


02.05.2015 18:37 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Semtex Semtex ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-32.jpg

Dabei seit: 10.01.2011
Beiträge: 457
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr schöne Videoberichte zum Münzlauf und dazu super erläutert. fröhlich
Vielen Dank!

Grüße

SEMTEX

__________________
Die Signatur ist....leer! =)
16.05.2015 09:36 Semtex ist offline E-Mail an Semtex senden Beiträge von Semtex suchen Nehmen Sie Semtex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Blumen,
Und es gab keine Bombendrohung, so konnte es Live bis zum Schluß durchgezogen werden. smile
Mit der Nikon komme ich so langsam klar, diesmal hatte ich vergessen den PC auszuschalten und da es ihm offensichtlich zu warm war, hört man das Pusten im Hintergrund fröhlich
Die Leuchte hatte ich auch vertikal anstatt horizontal stehen, immer noch auf der Staubsaugerbürste, wegen den Reflexionen.
Dann habe ich mir auch vorgenommen, beim Sprechen ein bisschen von Mussolini zu lernen. Bei grossen Pausen (die kann man immer noch mit Hintergrundmusik überbrücken) fällt das Denken vor dem Sprechen leichter.
Mein Problem ist da ich permanent zwischen Deutsch, Französisch, Englisch, Lux hin und her schalte spielt auch das eine Rolle.

Für den Monitorständer werde ich mir einen Absaugtrichter besorgen, als Sauger muss momentan ein Einhell auf Rädern genügen, der mir aber regelmässig die Schraubenzieher von der Werkbank klaut.

Thema Werkbank, meine 3 Tische sind noch nicht ausgepackt, das kommt demnächst an die Reihe. Dann ist Wabeco dran.
Die Durchbrüche im Spielfeld werde ich nicht auf dem Koordinatentisch machen, wegen der Grösse. Da der Wabeco Ständer sowieso in 3 Achsen bewegt werden kann genügt es wenn das Spielfeld fest an eine Platte geklemmt ist, die ich noch auf dem Bohrständerfuß befestigen muss. Ich habe bei Ebay ein Adapterteil gefunden 43mm auf 20mm, drehbar in alle Richtungen und damit für die Micromot geeignet. Für die Bohrungen mache ich Schablonen.
Der Halter ist immer noch bei Ebay im Angebot, hier für Dremel :
http://www.ebay.de/itm/Dremel-Universal-...=item41962a59ee

Thema Videos,
mit den Videos ist immer noch kompliziert. Die Kamera nimmt die Filme im MOV-Format auf, 1920x1080. Das Tool von MS, Movie-Maker 5.1 (ob es da eine neue Version gibt ?) liest aber kein MOV-Format und den Schinken auf youtube hochladen ohne Titel passt mir nicht und dauert einen halben Tag. Also konvertiere ich im Augenblick mit Xmedia Recode nach MPEG-Format 16:9. Danach ist es im Movie-Maker lesbar und bearbeitbar, allerdings ist das Ausgabe-Produkt dann eine WMV-Datei mit der (viel) kleineren Auflösung von 856x480 Pixel. Klappt aber für einen guten Film braucht es mehr.

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.05.2015 20:08 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Sache mit dem Microsoft Movie-Maker hat mir keine Ruhe gelassen. Die Version von Windows 7 und 8, die es bei den Essentials dazu gibt ist Schrott. Es gibt keine Timeline und nicht die kleinsten Erweiterungen. Die XP-Version die ich benutzt habe ist 2.1, die aber keine HD Auflösung in der Ausgabe unterstützt. Sie wurde auch als 5.1 angeboten.
Die Vista Version 2.6 ist nicht besser, aber es gab eine Vista Version 6.1 die eine Erweiterung von 2.1 respektiv 5.1 war. Die kann man aber nur mit Vista zusammen installieren. ICH HASSE DEN VEREIN !
Augenzwinkern
Jetzt gibt es aber eine extrahierte Version von Movie-Maker 6.1 die man in Windows 7 usw. installieren kann : home.astound.net/~movieblog2/wmm6_win7_64bit.msi

Das ist die verbesserte Version der alten 2.1 (5.1) mit HD Auflösung und Erweiterungen. Jetzt kann man auch direkt von der Kamera die Filmdateien in das Programm hochladen.

Microsoft, mir graut vor dir.

Die .MOV (Quicktime) Dateien funktionieren aber immer noch nicht als Import, da die entsprechenden Codecs in Windows 7/8 fehlen. Die findet man hier, jedenfalls funktionieren die sehr gut :

Achtung nur, auf keinen Fall bei der Installation von Klite auf "normal" sondern auf "advance" gehen, alles durchklicken aber die angebotenen Gratis-Programme nicht mitinstallieren indem die Marker in den Häuschen entfernt werden. Ebenso bei Web-Neuigkeiten den Marker entfernen.
So wird Gratis-Software auch finanziert. Augenzwinkern

http://www.filehippo.com/de/download_klite_codec_pack/

Jetzt sollte man ein gutes Video-Programm zum Nulltarif haben.

__________________
Viele Grüsse

Armand


17.05.2015 10:57 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (9): « vorherige 1 [2] 3 4 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Elektro-Billard Replika Kommentare

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH