Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Tischbohrmaschine » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tischbohrmaschine
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Armand,

wenn Du eine präzise Maschine willst, mit der Du aber auch mal größere Forstnerbohrer benutzen kannst, wirst Du auf Dauer nicht um ein Gerät mit Metallgetriebegehäuse herumkommen.

Echte Qualität hat leider Ihren Preis. Aber da lohnt dann auch die Reparatur von verschlissenen Lagern.

Das Problem bei den meisten Geräten für den Durchnittskunden ist, das diese am besten Bohren, Hämmern und noch Brote schmieren können müssen...
Bei absoluter Präzision.
Das kann halt nicht funktionieren.

Grüße
Hans
15.07.2015 22:10 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

die Metabo "playmobil" SBE610 hat ein Metallgetriebegehäuse, die ist aber vom Geräusch her am schlimmsten.
Ich bin mir eigentlich bewusst dass man die Billig-Maschinen vergessen kann. Und möchte trotzdem nicht von der Industrie ausgebeutet werden. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


15.07.2015 23:01 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nach einem langen Tag, doch noch.

Ich habe das Video "Bohrschande" genannt. smile



__________________
Viele Grüsse

Armand


16.07.2015 00:28 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe aber schon mal ähnliche Erfahrungen mit Metabo gesammelt. Damals war es meine Oberfräse OFE738.
Ich hatte sie erst nach längerer Zeit im ersten Gebrauch, so war eine Rückgabe unmöglich.
Fehler waren Rost an der Spindel, die Zahnspangen liefen unrund und das Schlimmste, am Gewindesitz eines seitlichen Handgriffs war ein Riss im Aluminiumguss.

Ich habe sie dann an Metabo zurück geschickt und mich beschwert. Sie haben mir anstandslos eine Neue gesendet, wobei nicht nur alles perfekt funktionierte, auch der Aluminiumguss des Aufbaus war scheinbar von einem ganz anderen Hersteller da auch Unterschiede in der Ausführung.
Jedenfalls ist es jetzt ein super Teil.

Frag mich nur wieso wesshalb warum.

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.07.2015 09:42 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte heute eine Makita in der Hand, das Getriebe fühlt sich sehr präzise an.
Leider, leider kann man die Makita´s für den Bohrständer vergessen. Sogar die wenige Modelle die ein Rädchen zum Feststellen der Umdrehungszahl haben.
Makita hat nämlich eine andere teuflische Einrichtung, die Nasen.
Kaum zu glauben, in dem 43mm Hals sind "Nasen" eingelassen um den Griff verdrehsicher zu befestigen.
Es bleiben so aber kaum 15mm zum Einspannen in einen Ständer. Unglaublich.



Mein nächster Kandidat im Test ist eine Dewalt. Leider kann ich nicht den ganzen Tag durch Shops laufen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.07.2015 13:12 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr viel höher als 15 mm sieht aber die Spannvorrichtung an Deinem Bohrständer auch nicht aus. Oder täusche ich mich?
16.07.2015 13:22 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cersten,

gerade in den Keller gegangen und nachgemessen. Am Proxxon sind es 25mm, und am Wabeco ebenfalls 25mm. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.07.2015 13:29 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Comet Comet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 04.06.2015
Beiträge: 75
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand
Jetzt möchte ich auch mal meinen Senf dazugeben smile

Ich denke aus einer Handbohrmaschine wird keine Ständerbohrmaschine weil der Bohrständer doch mehr zum ansehen oder kleinste Bohrer geeignet ist.
Ich hab mir vor ca. 8 Jahren mal eine alte Getriebe Bohrmaschine mit 2x 2 Gängen zum umschalten gekauft.
Der Kaufpreis war um die 150,00 €.
Das Bohrfutter läuft perfekt rund (mit der Uhr gemessen ).
Der Tisch hat Nuten so dass man mit Nutsteinen den Schraubstock perfekt befestigen kann.
Gewicht ca. 100 Kg aber nicht sehr groß
Das Teil gewinnt sicherlich keinen Schönheitswettbewerb aber es ist Perfekt.

Ich wollte eigentlich ein Bild dranhängen , klappt aber nicht
Gruß
Franz

Comet hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_8808.jpg



__________________
Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
( Ranga Yogeshwar )
16.07.2015 16:54 Comet ist offline Beiträge von Comet suchen Nehmen Sie Comet in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Franz,

für's Bohren gebe ich die hundertprozentig Recht.

Das Problem bei einer Ständerbohrmaschine ist eben dass ihr die Vielseitigkeit fehlt.
Beispielsweise kannst du mit dem Wabeco Ständer mindestens 6 unterschiedliche Dinge tun, bohren, fräsen, sägen, drehen, trennen usw.

Mit dem Proxxonständer kannst du jeden Winkel einstellen den du möchtest, den Vorschub mit einer Schraube einstellen, usw.

Soweit ich weiss kannst du bei einer Ständerbohrmaschine nur den Tisch neigen ?

Dann kommen die 43mm Geräte, da liegt das Problem wie erwähnt vor allem bei den schrottigen Bohrmaschinen auf dem Markt.

Das ist aber nicht alles, da du ebensogut eine Spindel einsetzen kannst, dann zum Fräsen oder Trennen. Bei den Spindeln gibt es preiswerte Teile wie die Kress FME-1 die sogar mit Rundlauf-Zertifikat kommen.

Hast du jetzt einen Adapter auf 43mm für andere Geräte, so kannst du ebenfalls Proxxon Micromot, Dremel usw. verwenden.
Für präzise Fräsarbeiten absolut ein Muss.

Beim Wabeco Ständer brauchst du sogar nicht in jedem Fall den Koordinatentisch zum Fräsen, da er sich über 2 Achsen bewegen lässt.

Das Problem mit der Qualität heute gibt es auch bei den Ständerbohrmaschinen, wesshalb viele (genau wie du) eine ältere Maschine vorziehen. Chinesische Bohrfutter die einfach abhauen sind dabei keine Seltenheit.

Aber dann weiss man ja was man sich ins Haus geholt hat.
Was mich ärgert sind die deutschen Firmen mit traditionellem Namen die deutsche Herstellung und Qualität vorgaukeln, die es nicht gibt.

Dann schreibt Metabo auch noch auf ihre China-Kracher "Made by Metabo"
Dass sie nicht von Playmobil sind leuchtet ein, oder vielleicht doch ?
Also, was soll der Unsinn. Bei Bosch steht wenigstens "Made in Russia" drauf, und ehrlich währt am längsten. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.07.2015 18:06 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin Armand!

Zitat:
Original von Cleantex
Das Problem bei einer Ständerbohrmaschine ist eben dass ihr die Vielseitigkeit fehlt.


Richtig! Aber wenn man eine gute alte Säulenbohrmaschine mit einem vernünftigen Kreuztisch und Winkelschraubstock (am besten gebrauchte Industrieware) ausstattet erweitert dies die Möglichkeiten erheblich.

Es kommt halt immer darauf an WAS man machen will. Für Filigranteile ist eigentlich die Variante Bohrständer & vernünftige Bohrmaschine eine gute Wahl. Nicht jeder hat das Geld für eine hochwertige kleine Universalfräsmaschine die auch gebraucht noch richtige Löcher ins Budget reißt.

Bei großen Maschinen kommt dann noch das Platzproblem hinzu.

Ich bearbeite eigentlich viele Teile auf einer Russischen Fräsmaschine. Die wiegt 2,5 Tonnen, läuft ruhig und es ist alles nachstellbar. Der Kopf ist schwenkbar und hat eine 160mm Bohrpinole mit ausreichend Hub.


Viele Grüße
Hans
16.07.2015 21:44 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

2,5 Tonnen. Das ist ja fast soviel wie ein T34. geschockt

Ich kenne einige Leute aus dem Modellbau-Bereich die sich mit gebrauchten DDR Drehmaschinen versorgt haben, besonders kurz nach der Wende. Die Qualität war so hoch dass sie jetzt fast nicht mehr zu finden sind.

Es ist halt mit allem so, eine 20000 Euro Biegebank brauchst du nicht wenn du zweimal im Leben ein Blech biegst. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.07.2015 21:59 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Semtex Semtex ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-32.jpg

Dabei seit: 10.01.2011
Beiträge: 397
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Fräsen gibt es ja auch in kleiner. z.B. sowas:

Fräsmaschine EFM200 NEU Rotwerk Bohr-Fräsmaschine

Für Kleinteile reicht das auch aus.
Ich selber habe eine HBM16 Bohrfräse mit Kreuztisch.
Ist ein echter Chinakracher, aber für den Kurs unschlagbar.

Bisher hab ich damit alles sauber gebohrt bekommen. Da wackelt nix.
Sinvolll ist, einen Satz Spannzangen zu kaufen (MK2) und
auf das mitgelieferte Bohrfutter besser zu verzichten. Augenzwinkern

Eyyy echt ma, nen wackligen Bohrständer mit ner lapperigen
Handbohrmaschine das ist doch Vorkriegstechnik...wuhahah großes Grinsen

Gib einmal bissel mehr Geld aus und kauf Dir eine ordentliche Fräse,
damit man kann sogar Klasse bohren.

Grüße

SEMTEX

__________________
Webseite: https://www.cnc-holzwelt.de =)
16.07.2015 23:17 Semtex ist offline E-Mail an Semtex senden Beiträge von Semtex suchen Nehmen Sie Semtex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, mag sein.

Aber ich bin immer noch Automatensammler und nicht Werkzeugsammler. Augenzwinkern
Werkzeug an sich hat auf mich keine erotisierende Wirkung, sonst hätte ich längst einen Funken-Erodierer, Wasserstrahlschneider und natürlich einen Kontur-Laser. smile

Einziges Problem, sowas hatten die alten Automatenbauer auch nicht. Wie haben die das bloß geschafft ?

Inzwischen habe ich festgestellt dass die Makita HP Serie zwar auch die Nasen hat, dafür ist der Hals aber viel länger als bei der DP Serie und eine Drehzahl-Arretierung gibt es auch.

Die Zweigang Makita HP2051 ist also die nächste Kandidatin in der Testreihe "Ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht".

__________________
Viele Grüsse

Armand


17.07.2015 01:13 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cleantex

Werkzeug an sich hat auf mich keine erotisierende Wirkung, sonst hätte ich längst einen Funken-Erodierer, Wasserstrahlschneider und natürlich einen Kontur-Laser. smile


Du hast die Stoßmaschine vergessen großes Grinsen

Grüße
Hans
17.07.2015 13:34 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Shit happens Zunge raus

Ich habe vor langen Jahren mal an einer solchen Maschine im Technikum gearbeitet.
Und hatte sie glatt vergessen. Ich habe nämlich zuerst Mechanik, dann Elektrik, danach Elektronik und später Informatik studiert.
In den 60er war Dauerstudententum kein Thema, ausser beim Bier-Konsum waren unsere Ausgaben beschränkt.
Keine Kreditkarte, kein Handy+Vertrag, keine Designer-Mode und kein Auto.

Ein besonders geiles Exemplar der Gattung "Stoßmaschine" sieht man hier smile



__________________
Viele Grüsse

Armand


17.07.2015 13:53 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sie ist gekommen um zu bleiben

Es geht um die Makita HP2051. Zwischen ihr und der Metabo SB610 liegen Welten, ja Planeten.

Wenn die Makita vom Planet Venus kommt, wegen der eleganten Schönheit, dann ist die Metabo von Melmac.
Gegen das sanfte Surren des Makita Getriebes ist die Metabo einfach nur Geräusch und Lärmbelästigung.
Dabei hat die Makita 2 Getriebestufen, wo bei der Metabo nur Zähne rattern.
Da sind keine Klak Klak Toleranzen, alles läuft wie ein Uhrwerk.
Und doch ein bisschen pervers sind die Makita Leute schon....

Da gibt es zwei Maschinen die bis auf den Schlag zusätzlich gleich sind. Die Makita DP4011 und mit Schlag die Makita HP2051.
Die Namen sind so gewählt dass man nur nicht auf die Idee kommt sie zu vergleichen.

Ja sogar der Schaltersitz für den Schlag ist bei der DP4011 angedeutet. Das Gehäuse in Blau ist gleich.
Jetzt ist es ja so dass man für den Bohrständer Schlag überhaupt nicht braucht. Er ist so wichtig wie eine Reiselebensversicherung,
wenn man sie braucht hat man nichts mehr davon.
Jeder vernünftige Mensch würde also zu DP4011 greifen wenn da die kleinen Ferkel im Entwicklungslabor nicht die nutzbare 43mm
Halslänge auf 15mm beschränkt hätten .....



So, der Unterschied zwischen DP4011 und der HP2051 liegt also in der Neuentwicklung vom Getriebegehäuse, alles wegen dem Schlag.
Und da in dieser Abteilung weniger Sake konsumiert wurde, dafür aber mehr nachgedacht,
hat man den Hals verlängert.



Und somit ist aus der HP2051 eine ideale Ständerbohrmaschine geworden.
Und da sie elegant und schlank ist passt sie auch dorthin wo wenig Platz ist.

Cleantex hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Makita_HP2051_1.jpg Makita_HP2051_2.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


21.07.2015 21:39 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sag' mal Armand, ganz unter uns, wieviele Altpapiercontainer hast Du durchwühlt, um 'nen exakt passenden Werkbankschoner für Deinen Bohrständer zu finden? großes Grinsen
21.07.2015 21:49 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cersten,

Dieser "Schoner" wird bei Proxxon gratis mitgeliefert.
Meine TBH hat den auch.... und noch immer Zunge raus

So flutsch es besser wenn man sie in Schränke verstaut.

Fehlt noch die Laudatio zur Makita....



__________________
Viele Grüsse

Armand


21.07.2015 21:59 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.598

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Manchmal habe ich den Eindruck dass doch der Fokus "Automaten" etwas verloren geht. smile

Es geht nämlich nicht darum Laster umzumodeln oder Gartentore zu fertigen. Das Gefühl habe ich aber schon wenn Gigantismus bei den Werkzeugen ausbricht. Wer wie ich vom Modellbau her kommt, benutzt eben andere Werkzeuge. Die müssen flexibel, vielseitig und auch transportabel sein. Meine TBH habe ich als Fräse schon sehr viel benutzt, und augenblicklich ist sie wieder im Gebrauch, wenn auch nicht an Automatenteilen.

Und die steht auch weit weg von der Werkstatt, auf einem normalen Tisch an dem Ort wo sie benötigt wird. Das wäre mit einem schweren Gerät überhaupt nicht machbar.

__________________
Viele Grüsse

Armand


22.07.2015 09:30 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cleantex
...Das Gefühl habe ich aber schon wenn Gigantismus bei den Werkzeugen ausbricht....


Moin Armand!

Es ist immer die Frage ob Menschen außer Automaten weitere Hobbys haben. Klar, im Modellbau bewegt sich alles in einem (meist) kleinem Maßstab. Aber wenn man z.B. an Autos oder gar LKW`s schraubt, ist die Werkstattaustattung oft etwas "größer". Nur fürs Automatenhobby wird sich wohl kaum jemand tonneschwere Maschinen hinstellen.
Jedem Tierchen sein Plaisierchen... smile

Grüße
Hans
23.07.2015 23:16 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Tischbohrmaschine

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH