Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Tischbohrmaschine » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Tischbohrmaschine
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Tischbohrmaschine Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

möchte mir eine Tischbohrmaschine für meine Werkstatt kaufen. Sie soll natürlich auch für Metallverarbeitung geeignet sein, deshalb auch kleine Durchmesser können und präzise arbeiten. Da ich aber auch Möbel bauen möchte sollten aber auch Durchmesser von 2-3cm in Holz möglich sein.

Hat jemand einen Rat für mich?

Jens

__________________

10.05.2013 08:45 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

RE: Tischbohrmaschine Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

Ich kann dir nur sagen was ich benutze. Das ist einmal die Tischbohrmaschine TBH von Proxxon mit dem entsprechenden Koordinatentisch. Die Präzision ist wirklich sehr gut und geeignet für Metallverarbeitung und auch Fräsen. Ausserdem ist sie so leicht dass man sie noch hin und her transportieren kann, auch mit montiertem Tisch. Dier Koordinatentisch hat einen Bewegungsbereich von 140x140mm. Auf dem Foto links.





Du bist aber auf 14cm Ausleger begrenzt, desshalb habe ich zusätzlich Nummer 2. Das ist der Ständer von WABECO mit dem 35cm Ausleger (geht auch bis 50cm). Und dem Wabeco-Koordinatentisch. Der hat einen Bewegungsbereich von 100x300mm.
Kleiner Trick ist es die Gussplatte des Ständers unter einer Arbeitsplatte zu montieren (Küchenplattenrest). Somit hat man einen sehr weiten Bereich zur Verfügung. Als Bohrmaschine dient eine blaue Bosch mit Schnellfutter. (Nutensteine nicht vergessen)



Der Link zu Wabeco :
https://www.wabeco-remscheid.de/index.php?cat=1010

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.05.2013 09:38 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich reiche die Bohrmaschine für den Ständer noch nach. smile
BOSCH GSB 13 RE.
Klein, leicht, 600Watt, 0-2800U/Min, unter 80 Euro und meine hat einen sehr guten Rundlauf. Im Holz mit über 25mm bohren geht, ich habe aber auch schon eine AEG so abgebrannt, desshalb ist es billiger eine preiswerte Bohrmaschine zu verwenden. Alternative ist eine schwere professionelle Ständerbohrmaschine, die kostet aber das mehrfache von meiner Konfiguration und muss auch noch am Boden verschraubt werden.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.05.2013 13:23 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als kleine Ergänzung zu Armands Vorschlag möchte ich eine Anwendung von den Wabeco-Teilen zeigen, die für Hobbyfeinmechaniker eine interessante Möglichkeit bietet, Kleinteile zu drehen.

Der Wabeco Bohrständer ist ein solides Werkzeug. Da Du den Ausleger auch nach hinten herausstehen lassen kannst, bietet sich die Möglichkeit, auch mitten in einer großen Platte zu bohren. Der Bohrständer steht dann auf der Platte.

Bei den preiswerten Tischbohrmaschinen (100 bis 250 Euro) dominieren die chinesischen Erzeugnisse mit stark schwankender Qualität (Güde, Rotwerk, Quantum Optimum...). Unbesehen würde ich da keine Maschine kaufen. Bei der einen ist das Bohrspindelspiel ganz brauchbar, bei der gleichen Maschine im Karton daneben wackelt das Bohrfutter wie ein Kuhschwanz. Kein Witz, selbst erlebt.

Solche Werkzeuge hat man meist mehrere Jahrzehnte. Es lohnt sich durchaus, in etwas Gutes zu investieren. Wenn die Anforderungen zu weit auseinander liegen, wären zwei passende Maschinen besser, als ein Kompromiss, der vieles, aber nichts richtig kann.


Schönes WE

Cersten

tonmaster hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
wabeco.jpg

10.05.2013 13:27 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zusätzlich zu den Möglichkeiten die Cersten erwähnt hat kann man den Ständer auch als Holzfräse benutzen. Wenn man nämlich eine Oberfräse hat wie meine Metabo OFE 738, die einen 43mm Hals hat und wo der Motor abnehmbar ist, dann kann man den Fräsmotor allein auch stationär verwenden. Die Möglichkeiten sind unendlich und der Preis hält sich in Grenzen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.05.2013 13:55 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Themenstarter Thema begonnen von WD-Sammler
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Danke für die Antworten. Wenn ich es richtig verstehe, sollte ich zwei Geräte haben großes Grinsen

Ein Gerät z.B. von Proxxon für meine Automaten und für sehr präzises Arbeiten und ein Gerät (Bohrmaschine mit extra Ständer) für gröbere Holzarbeiten.

Gibt es von Proxxon mehrere Modelle?

Ich habe noch eine Oberfräse von Bosch und eine mobile Werkbank, bei der ich die Fräse von unten anschrauben kann. In diesem Jahr werde ich es mal für Holzbauarbeiten ausprobieren, wie genau man damit arbeiten kann.

Jens

__________________

10.05.2013 18:55 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

ich meine die Wabeco Teile sind für das Gröbste und noch ein bisschen mehr eine gute Investition, so teuer sind sie auch nicht. Jetzt gibt es aber eine Sache wo beide von mir angesprochene Versionen ein Problem haben :

Problematik Schlichtfräsen oder Schrubben.
Das bedeutet mit einem Fräser der Schneiden an der Spitze hat, am besten 5-6, eine gerade Fläche tiefer zu fräsen. Hier braucht man auch im kleinen Modellbau eine grosse Maschine da 0,3 bis 2mm Spiralfräser als Schlichter unbrauchbar sind.
Beide Ständer haben keine präzise Tiefenverstellung, bei der Proxxon ist es etwas Fummelei, ich habe es auf 5/100 mit Probefräsung noch immer hinbekommen. Dafür aber ist die Pinolenführung ohne vertikales Spiel. Wenn du in die Wabeco jetzt eine Handbohrmaschine einspannst, kannst du das Schlichten vergessen. Alle Handbohrmaschinen haben vertikales Spiel, auch wegen Umschaltbarkeit auf Hämmern. Ungeeignet.
Es gibt zwar die Bohr und Fräsbank von Proxxon BFB2000 die eine präzise Tiefenverstellung hat. Der Fräsmotor aber ist ein mickriger 240W und taugt nicht zum Metallschlichten. Die Bank habe ich, den Motor nicht. Ehrlich gesagt habe ich sie auch noch nie gebraucht und den richtigen Fräsmotor noch nicht gefunden.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.05.2013 20:57 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Doch den guten und bezahlbaren Fräsmotor gibt es jetzt. smile

Nach der Anregung hier habe ich mich nochmal auf die Suche gemacht, es gibt seit Ende letzten Jahres ein neues Modell von Kress, der 1050 FME-1. Den gibt es auch ohne die "1", der Unterschied ist aber gewaltig. Der FME-1 lässt sich ab 5000 U/Min bis 25000 U/Min regeln. In meinem Set sind alle Spannzangen original Kress. Der Preis ist total ok wenn man bedenkt dass die Spannzangen einzeln zwischen 15 und 20 Euro kosten, ohne die 5 zusätzlichen Zangenmuttern zu rechnen. Ausserdem liegt dem Motor ein Prüfzertifikat bei, das den Rundlauf auf 1/100 bestätigt. Der neuentwickelte Motor läuft jetzt sehr ruhig, der Kress hatte früher Rasenmäher-Sound. smile

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...em=190840192722

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.05.2013 17:03 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Armand,

das kann ich aus der Praxis bestätigen! Der Kress FME-1 ist wirklich ein Teil mit einem Top Preis-/Leistungsverhältnis. Der nach unten erweiterte Drehzahlbereich macht sich bei Kunststoff-Fräsungen positiv bemerkbar. Oben raus fehlen zwar 4000 U/min (25.000 beim FME-1 statt 29.000 U/min beim FME), aber dafür habe ich sowieso eine andere Spindel. Auf meiner kleinen CNC macht der FME-1 auf alle Fälle eine gute Figur.
Erwähnenswert wäre auch die 10-jährige Hersteller-Garantie. Wer nicht alle Spannzangen benötigt kann beim gleichen Anbieter den Fräsmotor auch mit 2, 4 oder 6 "Wunsch-Spannzangen bekommen.

@ Jens:

Zitat: Danke für die Antworten. Wenn ich es richtig verstehe, sollte ich zwei Geräte haben

Für Deinen Einsatzzweck wären 2 Maschinen wirklich die beste Wahl.


Viele Grüße

Cersten
16.05.2013 18:28 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cersten,
so fängt eine Sekte an. Augenzwinkern
Ich bin ja eher Handfräser, Koordinatentisch, links rechts usw. Da braucht man die hohen Geschwindigkeiten nicht. Der Vorschub ist mehr ein Vorschubsen und da bricht ein rasender Fräser schon mal gerne. Ausserdem ist es ja auch die relative Schneidengeschwindigkeit, mit 5 Schneiden geht bis maximal 10000, würde ich sagen. Im Holz ist das auch schon mein Limit denn sonst wird es Brennholz. (wenigstens bei mir) smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.05.2013 18:46 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch 2 Sachen als Zubehör zum Wabeco Bohrständer.

Da wäre die billigste Spindel die im Augenblick auf dem Markt ist, und sie läuft wirklich rund. Sie hat einen 43mm Hals zum Einspannen in den normalen Bohrmaschinenhalter. Und der Vorteil, mit dem langen Giraffenhals kann man auch schräg in einem sehr kleinen Winkel fräsen. Einziger Nachteil, es wird nur ein 6mm Spannzangensatz mitgeliefert und ich kann bis jetzt nicht sagen welche ansonsten passen würden. Wichtig ist die Variante mit Drehzahlregler :

http://www.ebay.de/itm/221240698740?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT

Dann habe ich vor kurzem auch den kleinsten 25mm Niederzug bei Wabeco bestellt und bin von der Präzision begeistert :

http://www.ebay.de/itm/141272765842?_trk...K%3AMEBIDX%3AIT

__________________
Viele Grüsse

Armand


04.11.2014 12:01 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute habe ich versucht ein paar Löcher mit der Proxxon Bohr und Fräsbank (dient mir auch als Tischbohrmaschine) und einer eingespannten Bohrmaschine Bosch Blau GSB 13
mit einem 26mm Forstnerbohrer ins Holz zu bringen.
Bei solchen Kalibern verwende ich meine normale TBH Maschine nicht, denn die wird im Austausch viel teurer und soll auch möglich lange präzise bleiben.
Die Kräfte bei solchen Löchern sind bemerkenswert.

Ok, so, das Teil rattert dann ganz schön. Nachgeschaut, was kann die Ursache sein ? unglücklich
- Erster Gedanke, Teil nicht fest genug eingespannt. War aber alles wie es sollte.
- Zweiter Gedanke, die Bohr und Fräsbank wackelt in der Führung. Nachgeschaut, auch da war alles in Ordnung.
- Dritter Gedanke, das Schnellspannfutter wackelt. Könnte sich ja gelockert haben. Also habe ich einen langen Bohrer eingespannt und ungläubig gesehen dass er an der Spitze gut 3mm seitliches Spiel hatte.

Aber es war nicht das Bohrfutter. Die kaum gebrauchte blaue Bosch hatte soviel Spiel im Lager ! Ich kann sie also wegschmeißen

Das war dann auch meine letzte Bosch.
Meine alte 50 Euro Skil (grau) hat mir dann den Tag gerettet.

__________________
Viele Grüsse

Armand


11.07.2015 19:33 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cleantex

Aber es war nicht das Bohrfutter. Die kaum gebrauchte blaue Bosch hatte soviel Spiel im Lager ! Ich kann sie also wegschmeißen


Moin Armand!

Ich kann Deinen Ärger verstehen. Neuere "BLAUE" Boschgeräte haben irgendwie nicht mehr die Qualität der früheren Serien. Reparatur lohnt allenfalls bei älteren Großgeräten (Winkelschleifer ab 230mm, Industrie-Stemmhammer ...)
Ich bin mittlerweile in weiten Bereichen auf Makita umgestiegen.
Saubere Bohrarbeiten mache ich mit einer Fein, bei Teilen die sehr selten und nicht mehr zu beschaffen sind, bohre ich mit der Pinole auf der Fräsmaschine.
Ist zwar mehr Arbeit beim Einrichten aber gibt doch etwas Sicherheit smile

Grüße
Hans
12.07.2015 21:09 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

du wirst lachen, ich hatte die Makita als erste auf meiner Liste. smile HP1631.
Es gibt aber leider ein Problem bei Makita was die Verwendung in einem Bohrständer anbelangt.
Aus mir unerfindlichen Gründen kann man bei den Makita's keine Zwischengeschwindigkeit feststellen, das kleine Rädchen fehlt. Es gibt zwar einen "Upgrade"set mit einem neuen Schalter von einem Zweithersteller. Ich fand es dann aber trotzdem etwas pervers schon an den Bohrmaschinen basteln zu müssen. smile

So ist jetzt eine Metabo SBE 610 im Anmarsch.

__________________
Viele Grüsse

Armand


12.07.2015 21:36 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe das mit der Bosch mal näher untersucht. Die Kugellager sind perfekt, das Problem liegt beim Getriebe-Kunststoffgehäuse. Da verformte sich anscheinend der Sitz des Kugellagers am Bohrkopf und das Kugellager selbst bewegt sich seitlich. Was mich wiederum dazu bewegt keine Bohrmaschine mit Plaste-Getriebe mehr zu kaufen.
Komischerweise ist die Skil unbeeindruckt, auch schwerer und glasfaserverstärkt. Dort bewegt sich nichts.

Unverständlich dass man diese kleinen Maschinen nur mit Schlag bekommt. Den braucht ja eh keiner mehr, in Beton kommt man ja sowieso nur mit Bohrhammer und bei Poroton usw. sollte man überhaupt keinen Schlag benutzen. Der Name "Schlagbohrmaschine" ist einfach nur ein Vorgaukeln falscher Tatsachen. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


13.07.2015 11:30 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was ich jetzt noch über die Bosch blau gelesen habe, ein Teil wurde in der Schweiz gefertigt, ein anderer Teil in Russland. geschockt
Und genau so eine habe ich erhalten. Wenn ich das Schnellspannfutter noch ab bekomme ist das alles was von Putins Rache übrigbleiben wird. Ich bin auch nicht der einzige der diesen Dreck erwischt hat.

__________________
Viele Grüsse

Armand


14.07.2015 18:26 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Bezeichnung "Schlagbohrmaschine" bezieht sich nicht auf das Hammerwerk, sondern den ausgeprägten (Seiten-)Schlag des Bohrfutters großes Grinsen

Bei Amazon hast Du ja kräftig die Werbetrommel für dieses Werkzeug gerührt großes Grinsen Ähnliches habe ich aber in letzter Zeit bei wesentlich teureren Werkzeuge der blauen Profi-Serie von Bosch erlebt. Z.B. bei meinem Excenterschleifer, einem Bosch GEX 150 Turbo, ging nach etwa 15 Betriebsstunden der Netzfilter hoch. Sicher hat das Ding nach Registrierung 3 Jahre Herstellergarantie, aber das nutzt halt nix, wenn man mit halb abgeschliffenen Terassendielen dasteht und den Job zu Ende bringen will.
Seit dem nehme ich Fein oder Festo.
Allerdings habe ich eine Bohrmaschine der Handelsmarke Gebrüder Mannesmann, die mir ein Verkäufer mal kostenlos zu einem Airbrush-Kompressor dazugelegt hat. Ich schätze, das Teil kostet 9,99 Euro am Grabbeltisch des Baumarkts. Das Ding ist nicht totzukriegen. geschockt

Viele Grüße

Cersten
14.07.2015 19:47 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich ärgere mich ja auch nicht wirklich blau Augenzwinkern
Finde aber dass, wenn man schon von Profi-Serie spricht, es einen Unterschied in der Qualität geben sollte, mal ganz unabhängig vom Preis.

Ich habe ja noch jede Menge Bosch in Grün und da viel weniger Probleme. Auch der klappbare Werktisch mit der scheinbar klapprigen Bambusplatte leistet beste Dienste. Ist es doch der einzige seiner Gattung den man bis fest an die Wand stellen kann und dann direkt auch noch einen Automaten drauf zum abzeichnen der Löcher im Mauerwerk.

Und neben diversen Akku-Maschinen und Pneumatik-Hammer kam als letztes ein Akku-Rasenmäher Rotak 43 LI mit 2 Akkus.
Von dem bin ich begeistert, und mein neuer Rasen auch. smile 160m2 mit einem Akku und dann ist noch was drin. Und der ist so leicht dass er überhaupt keinen Antrieb braucht, nie wieder einen Benzinmäher. Das kompensiert den Putin-Eierrührer absolut. Augenzwinkern

__________________
Viele Grüsse

Armand


14.07.2015 20:56 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist immer das gleiche, kurz nach der Scheidung zieht die Neue ein.



Ich würde mal frech behaupten dass allein der Koffer solider ist als das Getriebegehäuse der Bosch. großes Grinsen

Und viel grösser ist sie auch nicht. Und nur etwa 20 Euro teurer.

Mal sehen wielange die Liebe hält. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


14.07.2015 21:59 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.421

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Um es gleich zu sagen, ich bin von der Metabo SBE610 enttäuscht, sie geht zurück.
Sie klappert wie eine Kaffemühle und eiert ebenfalls, zwar nicht so toll wie die Bosch aber trotzdem zuviel für eine neue Bohrmaschine. Das radiale Spiel ist größer als bei der kaputten Bosch und der Skil zusammen ! Das zeigt auf große Toleranzen im Getriebe. Nix mit "Made in Germany". Auf dem Etikett steht "Made by Metabo" was heßen soll, die wird in China gebastelt. böse

Don´t work with playmobil. Augen rollen

Ich habe noch ein paar Videos mit dem Handy gemacht, die stelle ich heute abend noch ein, ich hoffe man hört und sieht den Unterschied. Die Skil hat den Sound von einem schweizer Uhrwerk, dagegen.
Jetzt bin ich wieder am Anfang, es muss ja aber doch noch möglich sein eine gute kleine Bohrmaschine zu finden ? Vielleicht kommt jetzt doch der Makita-Umbau.

__________________
Viele Grüsse

Armand


15.07.2015 18:59 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Tischbohrmaschine

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH