Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Unterhaltungsautomaten und Flipper bis 1975 » Allgemeines » Frage zumTreff Moni » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Frage zumTreff Moni
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Comet Comet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 04.06.2015
Beiträge: 99
Herkunft: Bayern

Frage zumTreff Moni Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo miteinander,
ich bin mir nicht sicher, ob die Münzschieber bei meinem Treff Moni in der richtigen Reihenfolge eingebaut sind.
Falls jemand hier diesen Automaten besitzt, würde ich um ein Foto bitten.

Mit freundlichem Gruß
Franz.

Comet hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
kleiner.jpg



__________________
Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
( Ranga Yogeshwar )
06.02.2024 17:22 Comet ist offline Beiträge von Comet suchen Nehmen Sie Comet in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Franz,

ich war jetzt zuerst perplex. Treff kenne ich, aber Moni ? nie davon gehört.
Ob der Einarmige da seine Hand im Spiel hatte ? Da habe ich das Verkaufsfoto
von Tobias gefunden, aber der sieht aus wie ein Treff, wie ich einen im Keller
habe. Da mache ich mich jetzt noch mit der Kamera auf den Weg, solange da
unten keine Exkremente rumschwimmen. Ich glaube nicht dass "Moni" irgend
etwas zu sagen hat, wohl eher nur ein Aufkleber auf dem Original Treff.

Wenn ich von meiner Reise zurück bin, stelle ich ein Foto ein. Augenzwinkern


Eben beim Automatix Club gelesen, tatsächlich Hans-Jürgen hat ihn vertrieben.

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.02.2024 21:13 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, der stand etwas ungünstig genau vor dem Sputnik. traurig

Ich habe ihn jetzt aus dem Regal genommen und lasse ihn etwas draussen stehen,
falls du noch Fragen hast. Es gibt wahrscheinlich keinen Unterschied ausser dem Aufkleber.



Aber wenn er beim Auszahlen klemmt, ist die Ursache wohl eine andere, entweder
eine defekte Münze, verharztes Schmieröl, was dort nicht sein sollte oder logischer,
die Federn haben nicht mehr genug Zug.
Das kann man selbst nachprüfen indem man von Hand bei der falschen Auszahlung
den betreffenden Schieber etwas nachdrückt.

Wie du siehst hat bei meinem Treff schon jemand die Federn verkürzt. Und das letzte
Mal als ich ihn vor etlichen Jahren gespielt habe, hat er funktioniert. fröhlich

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.02.2024 21:42 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Comet Comet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 04.06.2015
Beiträge: 99
Herkunft: Bayern

Themenstarter Thema begonnen von Comet
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand,

vielen Dank für deine Mühe, dass du den Automaten ausgegraben hast.

Jetzt weiß ich, dass meine Schieber richtig eingebaut sind.
Meiner zahlt die 10 × 10 Pfennig bei 111 einwandfrei aus, die 5 × 10 Pfennig eher seltener.
Ich hab das Gefühl, dass man so manche Münze einwerfen muss bis einmal die richtige Zahlenkombination kommt, aber das wird eben so sein.

Meine Mechanik ist wie neu, und alles ist leichtgängig.

Das mit dem nachdrücken der Schieber werde ich einmal probieren, aber wie auf den Bildern, auch bei deinem sind die Einhängebolzen für die Federn schon sehr nach hinten gebogen.
Nicht, dass die Bolzen brechen und ich welche einbohren muss.

Anbei ein Foto, wie ich auf das Moni komme.

Viele Grüße
Franz.

Comet hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
klein.jpg



__________________
Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
( Ranga Yogeshwar )

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Comet: 06.02.2024 22:16.

06.02.2024 22:12 Comet ist offline Beiträge von Comet suchen Nehmen Sie Comet in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Franz,

die Bolzen sind auf deinem Foto genau so nach hinten gebogen, das war wohl schon ab Werk so. smile
Es macht auch keinen Sinn an den Bolzen rumzufummeln, aber Sinnlosigkeit ist ja eine Tugend mancher
Sammlergenossen. Denn beim nach hinten biegen würden die Federn noch schlaffer.

Das Prinzip der Schieber hat viel mit dem Monimat gemeinsam, Stahl verkupfert und auch der Monimat
zahlt aus wie eine Schwuchtel, sanft und leise. Bei Wulff ist es ein Donnerwetter.
Die Federn kann man zum Versuch mal irgendwo weiter einhängen, definitiv würde ich sie dann aber kürzen.

Auch das mit den 10x und 5x kann ich dir erklären. Wenn er 10x auszahlt werden alle Schieber
miteinander abgeschossen, bei 5x werden wohl nur die unteren abgeschossen, und die werden
vom oberen Schieber gebremst, also vielleicht reinigen (Petroleum) und vielleicht auch die Federn
kürzen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.02.2024 22:26 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Comet Comet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 04.06.2015
Beiträge: 99
Herkunft: Bayern

Themenstarter Thema begonnen von Comet
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand,

vielen Dank für die ausführliche Erläuterung, hilft mit sehr.
Das mit den Federn werde ich noch testen.
Als Erstes werde ich wohl die Schieber nochmal ausbauen, reinigen und neu schmieren.
Welches Gleitmittel großes Grinsen würdest du mir empfehlen?

Nachtrag:
Ich wollte die Stifte natürlich nicht zurückbiegen, ich hatte nur die Befürchtung, dass diese mit kürzeren Federn brechen könnten.

Gruß Franz.

__________________
Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
( Ranga Yogeshwar )

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Comet: 07.02.2024 11:04.

07.02.2024 10:50 Comet ist offline Beiträge von Comet suchen Nehmen Sie Comet in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Franz,

hattest du die Schieber schon gereinigt ?
Dann kannst du dir die Mehrarbeit sparen wenn keine klebrige Schicht mehr vorhanden ist.
Silikonspray wäre eine Idee solange nicht Toygel draufsteht. Aber lasse es lieber. smile
Ich hatte beim Monimat nur die Seiten und den unteren Schieber mit Teflonfett zuerst leicht
bestrichen, und gemerkt, das erhöht gewaltig die Adhäsion der Schieber untereinander.
Die wurden noch schwuler. Also wieder ausgebaut und ausgewaschen, und das Petroleum
an der Luft trocknen gelassen, da bleibt sowieso eine dünne Paraffinschicht. Also besser
garnicht, aber wenn du unbedingt möchtest, Lubra Metallic ist so dünnflüssig dass es bis zu
den Münzen kriecht. WD40 würde ich auch nicht nehmen. Das Problem sind ja nicht allein
die Schieber, sondern die Münzen die sie schleppen müssen. Die sind teilweise oxidiert, haben
Schlagstellen und das ganze Gewicht aller Münzen in der Röhre macht auch etwas aus.

__________________
Viele Grüsse

Armand


07.02.2024 15:40 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Comet Comet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 04.06.2015
Beiträge: 99
Herkunft: Bayern

Themenstarter Thema begonnen von Comet
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand,

vielen Dank für deinen Beitrag.

Ja, ich habe die Schieber gereinigt, und die Seiten ganz leicht mit feinem Öl leicht benetzt.
Eventuell mache ich die noch einmal sauber.
Bei den Federn mache ich mich mal auf die Suche, ob ich irgendwo passende finde, kürzer machen möchte ich nicht.
Es gibt ja Firmen, welche diese Zugfedern auf maß herstellen, aber ob die über so eine Mindermenge begeistert ja schreien, weiß ich noch nicht.

Gruß Franz.

__________________
Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
( Ranga Yogeshwar )
08.02.2024 11:20 Comet ist offline Beiträge von Comet suchen Nehmen Sie Comet in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Franz,

das mit den Federn ist immer eine Glückssache, ich habe auch einige neue verbaut,
so am Monimat die Rückholfeder. Wichtig dabei ist der Federdurchmesser + der Drahtdurchmesser.

Ich habe fast alle Federn, auch für die Replika bei den Chinesen gefunden, sogar über Amazon.
Als Meterware. Man muss oft mehrere unterschiedliche bestellen, denn auch der Stahl spielt eine
Rolle, aber es funktioniert und eine ganze Kiste voll wird meist billiger als wenn du sie extra
anfertigen lässt.

__________________
Viele Grüsse

Armand


08.02.2024 11:34 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.488

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin jetzt nochmal in den Keller, ist nicht gut wenn man alles sofort wegräumt.
Ich habe also an den Federn der Schieber gemessen, Drahtdicke 0,4mm mit der
Mikrometerschraube, Federdurchmesser 4mm. Und gespannte Länge an den Schieber
ist bei mir 70mm. Die Federn müssten also etwa 50 (60)? mm Länge haben.

Bei Amazon findest du auch Meterware, etwas unten

https://www.amazon.de/s?k=ZugFeder+4mm%2...&ref=nb_sb_noss

__________________
Viele Grüsse

Armand


08.02.2024 13:48 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Comet Comet ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-124.jpg

Dabei seit: 04.06.2015
Beiträge: 99
Herkunft: Bayern

Themenstarter Thema begonnen von Comet
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Amand,

das nenne ich mal Starthilfe, danke vielmals fürs raussuchen.
Ich werde mir gleich einmal einen Satz bestellen.

Beste Grüße
Franz.

__________________
Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
( Ranga Yogeshwar )
08.02.2024 16:42 Comet ist offline Beiträge von Comet suchen Nehmen Sie Comet in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Unterhaltungsautomaten und Flipper bis 1975 » Allgemeines » Frage zumTreff Moni

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH