Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Berichte » Geschicklichkeitsautomat Elite-Prinzip » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Geschicklichkeitsautomat Elite-Prinzip
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fuegi fuegi ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-174.jpg

Dabei seit: 02.12.2022
Beiträge: 37
Herkunft: NRW

Geschicklichkeitsautomat Elite-Prinzip Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

nach dem Treff Nachbau hatte ich noch recht viele 2mm Aluschienen übrig, so dass ich mir vorgenommen habe, einen weiteren 5 Cent Automaten zu bauen.
Inspiration habe ich mir auf alte-spielautomaten.de geholt. Das ist wirklich eine Fundgrube. Letztendlich fiel meine Wahl auf das Elite-Prinzip, bei dem eine Laufschiene im richtigen Moment versenkt werden muss, um die Fangtaschen zu treffen (Beispiel Perplex 1929).

Es sollte jedoch kein originaler Nachbau werden. Ich hatte mir über Kleinanzeigen einige alte Holzschatullen/Werkzeugkisten gekauft. Eine von diesen sollte als Gehäuse dienen. Also habe ich das Spielfeld an meine Gegebenheiten angepasst (21x30cm). Als Richtlinie für das Gefälle der Schienen nahm ich die Werte vom Treff: 3,5 cm Höhe auf 20 cm Breite.
Das Spielfeld habe ich in meinem Malprogramm entworfen und 1:1 ausgedruckt. So hatte ich eine gute Vorlage für die Bohrlöcher und Durchbrüche. Lediglich die Feinabstimmung der unteren Schienen habe ich am echten Modell noch angepasst, um einen sauberen Abschluss der Münzen bei vollem Zahlkanal zu erhalten.
Da ich keine Auszahlungsschale gießen wollte (kann ;-) ), habe ich mir eine Blechtasche gebogen und hinter die Aussparung geschraubt.
Als Scheibe habe ich zum Test Plexiglas verwendet. Wenn sich das nicht bewährt, tausche ich es gegen Glas aus.
Der neue Automat ist jetzt fertig und misst 31x35x9cm.

Als nächsten Automaten werde ich eine Kombination aus Allwin und der Treff-Auszahlklinke versuchen. Kisten habe ich noch...

Viele Grüße
Michael

fuegi hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Front.jpg Seite.jpg
Innen.jpg Mechanik.jpg
Playfield.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von fuegi: 01.12.2023 16:43.

01.12.2023 16:39 fuegi ist offline E-Mail an fuegi senden Beiträge von fuegi suchen Nehmen Sie fuegi in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.534

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ist doch schön wenn man sich damit beschäftigt, es muss nicht immer ein Original sein.
Und die Enkel und Besucher spielen sicher gerne daran. Man sollte da nicht zu sehr Purist sein.

Hier mal ein schweizer Nachbau und Verkleinerung von einem Bajazzo als Beispiel

Schweizer Bajazzo Nachbau

__________________
Viele Grüsse

Armand


01.12.2023 17:25 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Berichte » Geschicklichkeitsautomat Elite-Prinzip

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH