Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Unterhaltungsautomaten und Flipper bis 1975 » Allgemeines » Einarmiger Bandit an Bord (Mills High Top) » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Einarmiger Bandit an Bord (Mills High Top)
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
fuegi fuegi ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-174.jpg

Dabei seit: 02.12.2022
Beiträge: 30
Herkunft: NRW

Einarmiger Bandit an Bord (Mills High Top) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe es endlich geschafft und mir einen mechanischen Einarmigen Banditen zugelegt. Ich tippe mal auf Mills High Top für den englischen Markt, Ende der 50er Jahre.
Das Gerät hat eine sehr gute Grundsubstanz und weist einige gruselige Anpassungen an den Zeitgeist auf. Es wurde ein Relais verbaut, das einen mysteriösen Zusatzpreis auslöst. Dafür wurde auf der Lochscheibe der linken Walze ein Metallstück aufgeschweißt (in Bild 3 direkt auf 12 Uhr zu erkennen), das dann bei einem Treffer (eine der Orangen) einen Microschalter betätigt. In der Nähe der Auszahlungsschieber gibt es einen weiteren Schalter, der vermutlich den Stromkreis während der Auszahlungssequenz geschlossen hat. An der Mechanik kann ich aber nicht nachvollziehen, wie das Ganze funktioniert hat. Und bei dem Gedanken, dass das Relais komplett unter Strom blieb, bis das nächste Spiel gestartet wurde, graust es mir...
Anstelle eines echten Jackpots gibt es ein von hinten beleuchtetes Glas, das vermutlich beim Personal gemeldet werden konnte, um den Gewinn einzufordern.

Ist aber auch egal. Ich baue den EM Kram zurück und stelle komplett auf mechanischen Betrieb um. Dazu habe ich schon die fehlende obere Jackpot-Klinke nachgebaut und werde jetzt eine Jackpot-Einheit basteln. Wenn jemand ein entsprechendes Teil herumliegen hat, immer her damit.

Auf jeden Fall habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt und in den ersten 3 Tagen Basteln und Reinigen unglaublich viel Spaß gehabt. Sogar die Münzeinheit mit horizontalem Transport funktioniert nach etwas liebevoller Zuwendung wieder wie gewünscht.

Viele Grüße
Michael

fuegi hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Bild1.jpg Bild2.jpg
Bild3.jpg Bild4.jpg

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von fuegi: 12.11.2023 22:42.

12.11.2023 22:36 fuegi ist offline E-Mail an fuegi senden Beiträge von fuegi suchen Nehmen Sie fuegi in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.452

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Michael,
zuerst noch viel Spass mit der Kiste.
Und ja, mechanischen Automaten haben etwas magisches,
weil ein paar Hebel und Achsen einen ganzen Bewegungablauf in Gang bringen.

Was das angeschweisste Stück anbelangt, da stelle ich mir die Frage ob das nur
benutzt wurde oder an allen Automaten dieses Typs vorhanden sind ?
Denn oft wurden solche Metallstücke verbaut um das Gewicht der Scheiben
auszugleichen. Denn die Schlitze waren ja nicht gleichmässig über den Umfang
verteilt. Sogar der Monimat hat solche Ausgleichgewichte an den Walzen.

Es ist immer von Vorteil viele Fotos von allen Komponenten zu machen bevor du
sie zerlegst, auswendig weiss man ansonsten nicht ob Unterlegscheibe x links oder
rechts montiert war. Augenzwinkern

Dann auch Fotos vom gleichen Automaten im Internet zu suchen, oft findet man
auch etwas im Arcade Museum.

https://www.arcade-museum.com/search/index.php

__________________
Viele Grüsse

Armand


12.11.2023 23:21 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
fuegi fuegi ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-174.jpg

Dabei seit: 02.12.2022
Beiträge: 30
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von fuegi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand,

ja das mit den Fotos ist so eine Sache. Letztens habe ich bei meinem "No Fear" Flipper zum Reinigen das Playfield komplett abgebaut, mit dem festen Vorsatz, genügend Fotos zu erstellen. Letztendlich waren es dann insgesamt 2 Fotos... Ich habe den Zusammenbau aber trotzdem wieder richtig hinbekommen. Schwein gehabt.

Aktueller Stand beim Banditen ist, dass ich die Escalator-Probleme endgültig lösen konnte. Problem 1 war der Detection-Arm, der Münzscheiben mit Loch erkennen soll. Der war nicht richtig ausgerichtet und stach manchmal zwischen zwei Münzen was dann Alles blockierte. Eigentlich soll er ja das evtl. vorhandene Loch in der aktuellen Spiel-Münze finden und dann Auszahlungen verhindern...
Problem 2 war der Hebelarm, der die untere und obere Zahnstange für die Rückbewegung freigibt. Hier half eine Gummimuffe unter dem Auslösearm um den Hebel die zusätzlich benötigten 2mm auszulenken.
Meine Jackpot-Eigenkonstruktion funktioniert und sieht mit dem neuen Front-Fenster auch richtig gut aus.
Für die Puristen unter uns: Alle Einbauten sind komplett rückbaubar und die entfernten EM-Bauteile habe ich aufbewahrt.

fuegi hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Bandit.jpg Jackpot.jpg
Trip_Hebel.jpg

19.11.2023 00:02 fuegi ist offline E-Mail an fuegi senden Beiträge von fuegi suchen Nehmen Sie fuegi in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Unterhaltungsautomaten und Flipper bis 1975 » Allgemeines » Einarmiger Bandit an Bord (Mills High Top)

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH