Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Frühe Warenautomaten bis 1949 » Werkstatt » Münzprüfer Postkartengeber 227 Klüssendorf » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Münzprüfer Postkartengeber 227 Klüssendorf
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
tetzlaff
Mitglied


Dabei seit: 02.11.2022
Beiträge: 5
Herkunft: BAYERN

traurig Münzprüfer Postkartengeber 227 Klüssendorf Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich habe einen Postkartengeber Modell 227 der Fa. Klüssendorf
bekommen. Die Mechanik macht einen sehr guten Eindruck.
Leider macht der Münzprüfer Probleme. Er soll auf 2 x 10 PF und 1 x 5 PF
eingestellt sein. Bei Einwurf fallen die Münzen sofort wieder in den Ausgabeschacht.
Es ist zwar eine Betriebsanleitung dabei. Die Möglichkeiten des Münzprüfers aber nicht sehr genau beschrieben.
Gibt es jemanden, der mir Tips zur Vorgehensweise geben kann?
Gibt es noch genauere Serviceanleitungen?
Könnte man den Münzprüfer auf ein Euro umbauen?
Ich bin für jeden Hinweis dankbar.
viele Grüße
18.08.2023 15:58 tetzlaff ist offline E-Mail an tetzlaff senden Beiträge von tetzlaff suchen Nehmen Sie tetzlaff in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.534

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Alfred? Augenzwinkern ,

es gibt hier ein Thema wo diese Münzprüfer schon mal behandelt wurden,
aber da musst du dann selbst ran.

Vorstellung Briefmarkenautomaten / Wertzeichengeber / Postkartenautomat

Euro Umbau ist meist unmöglich, und das macht auch kein Sammler denn
dafür müsste man einiges an Material ersetzen oder zerstören.
Es ist dann immer einfacher ein historisches Gerät an einen Liebhaber zu
verkaufen und sich dafür ein Produkt aus rezenter Fertigung anzuschaffen.

So sind fast alle alten Klappenautomaten jetzt vom Markt verschwunden weil
sie für Hofladen missbraucht wurden, und ein Umbau auf Euro ohne Rückbau
Möglichkeit ist nichts anderes als Zerstörung von Kulturgut.

__________________
Viele Grüsse

Armand


19.08.2023 15:46 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tetzlaff
Mitglied


Dabei seit: 02.11.2022
Beiträge: 5
Herkunft: BAYERN

Themenstarter Thema begonnen von tetzlaff
Postkartenautomat Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand,
vielen Dank für den Hinweis. Ich hatte den Eintrag schon gefunden,
nur nicht weit genug nach hinten gescrollt. . Da wird ja ein wenig über die Funktion des Münzprüfers geschrieben.
Umbauen würde ich diesen auf Euro nur, wenn es mit dem vorhandenen
möglich wäre. Ich habe aber jetzt schon gesehen, dass das ganze nicht
so trivial ist.
Ich selbst sammle keine Automaten. Habe aber ein kleines Dorfgasthaus mit einem kleinen Museum (alles was mit Gasthaus und Brauereienzu tun hat). Frühers konnte man sich oft im Gasthaus eine Postkarte herauslassen um sie Freunden zu schicken. Das möchte ich auch wieder Mir reicht es, wenn ich den Automaten wieder funktionsfähig bekommen. Dann wird dort halt weiterhin mit Pfennigen bezahlt.
viele Grüße
22.08.2023 10:27 tetzlaff ist offline E-Mail an tetzlaff senden Beiträge von tetzlaff suchen Nehmen Sie tetzlaff in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 9.534

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahrscheinlich gibt es auch eine Absicherung dass, wenn keine Karte mehr im Automat ist,
das eingezahlte Geld wieder ausgeworfen wird. Ist wenigstens eine Karte drin ? Es könnte
auch sein dass der Mechanismus gestört ist. Wenn er mit 10 DM Pfg läuft, da gibt es auch Token.
Viele dieser Automaten wurden damals mit Token betrieben, meist sieht das Spielgeld so aus,
dass ein Loch in der Mitte ist, aber der Durchmesser entspricht der 10 Pfennig Münze.
Da die Staatsanwaltschaften damals so eine Zwickmühle betrieben, da war mal Geldspiel erlaubt,
dann wieder nicht und das Resultat, man konnte beim Wirt Geld gegen Token wechseln und die
wurden nachher wieder zu Schnaps, Schokolade, Bierwurst, Zigarren usw. zurückgenommen.
Oder gegen Geld wenn der Staatsanwalt gerade auf dem Klo war. Augenzwinkern
Dieses "Spielgeld" findet man auch heute noch öfters bei Ebay usw.

__________________
Viele Grüsse

Armand


22.08.2023 11:38 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Frühe Warenautomaten bis 1949 » Werkstatt » Münzprüfer Postkartengeber 227 Klüssendorf

Impressum

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH