Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Fragen zum Tivoli » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fragen zum Tivoli
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
Herzlichen Dank Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das muss jetzt auch mal gesagt werden:

Armand, ganz, ganz herzlichen Dank für die immer schnellen und kompetenten Antworten. Unglaublich was da für ein Wissen vorhanden ist. Augen rollen

Gruss Markus
01.07.2021 14:51 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
neue Entdeckungen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das es zwei verschiedene Formen von der Abdeckung TIVOLI gab, haben wir bereits herausgefunden. Jetzt habe ich eine weitere Variante gefunden. Es muss als noch eine dritte Gussform gegeben haben. Bei dieser ist das Einwurfloch und die Rückgabeöffnung total zu!
Denke war für die Umgebaute Variante bei der man die Geräte mit sFr. 5.00 oder sogar mit sFr. 8.00 füttern konnte. Da waren die Einwurfschlitze gleich über dem Sortierer angebracht. Und wenn ich nun ein solches Gehäuse Rückbauen will, muss ich die Locher wieder füllen. böse

2. Entdeckung
Habe eine rechteckige Startvorrichtungsplatte gefunden. Dies ist doch sicher nicht von einem Tivoli / Novomat usw. (würde aber genau zu einem Tivoli passen)

Gruss Markus

Baerenherz hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Schrift-Tivoli+950.jpg Rechteckig+950.jpg

02.07.2021 17:34 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
Splinten auf der Fingerwelle Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Abgleitfinger sind mit einem Klemmsystem mit einer Kontermutter auf der Welle fixiert. Warum muss da noch ein Splinte verstärken/sichern? Wirken da so grosse Kräfte? Müssen beim Zusammenbau diese Splinten wieder gesetzt werden oder geht auch ohne?

Bin dankbar für eure Erfahrungsberichte.

Gruss aus der Schweiz
Markus
13.07.2021 11:01 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.597

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du kannst bald ein Buch über das Dingens schreiben. Augenzwinkern

Ich habe mal nachgesehen, am Novomat sind keine, also im Prinzip am Rotomat auch nicht,
nehme ich an. Und ab Perfekta, bei mir, sind sie dann da.
Wann Wulff genau umgeschaltet hat, kann ich nicht sagen. Aber es macht Sinn.
Problem ist nur, die Halter wurden nicht überarbeitet und brechen sehr leicht durch das Loch.
Der Sinn ist, den Ablauf beim Walzen-Stopp-Prozess genau einzuhalten, der Winkel aller 3 Abgleitfinger
muss stimmen. Denn richtig stoppt die mittlere Walze zuerst, dann die letzte, und kurz darauf die erste.
Und ohne Splinte könnte die Position sich verstellen. Damals waren ja die Wellen noch nicht eingerostet. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


13.07.2021 17:10 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
Laufwerkmanipulation Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da die Spieldauer auf 15 Sek. festgelegt wurde, möchte ich diese Zeit auch bei meinen Tivolis einhalten.

Habe bei einigen Laufwerken eine Manipulation (s. Bild) gefunden. Denke aber, dieser Draht hat den Sinn, die Laufzeit zu verkürzen. Kurzes Spiel = Grösseren Gewinn für den Betreiber, nicht den Spieler.

Gibt es eine andere Möglichkeit die Laufzeit zu justieren?

Gruss Markus

Baerenherz hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
laufwerk+950.jpg

14.07.2021 15:42 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
Div. Gewinnkurvenscheiben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe in einem Fundus 8 verschiedene Gewinnkurvenscheiben gefunden, die nicht dem Tivoli / Novomat zugeordnet werden können. 2 Beispiele s. Foto

Wer also etwas spezielles sucht, einfach melden.

Gruss aus der Schweiz
Markus

Das mit dem "Bilderdrehen" schnall ich immer noch nicht unglücklich

Baerenherz hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Kodierscheibe-spez+950.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Baerenherz: 28.07.2021 15:20.

28.07.2021 15:19 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
Münzschalenabdeckung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe eine spezielle Münzfachabdeckung gefunden. Die Sterne und die 6 Streifen weisen am ehesten auf einen Beromat hin. Kann aber doch nicht stimmen. Oder?
Weiss Jemand, wo diese Abdeckung verwendet wurde?

Guss Markus

Baerenherz hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Beromat.jpg

02.08.2021 11:50 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.597

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In der Zeit gab es ja noch keine Plagiatsjäger,
also dieser komische Beruf den es garnicht gibt.

Meist ist es so, dass wenn du als Student zuviel gesoffen hattest,
reichten die geistigen Fähigkeiten noch zum Wirt oder eben zum Plagiatsjäger heutzutage.

Und was beim Wirt schlechter ist, er erhält keine Kohle aus Russland. smile

Aber zu unseren "Plagiaten". Polymat war nur der letzte der die Wulff Banditen umgemodelt hat.
Da waren einige vorher, und einer davon war Heinrich Wolf.
Und der hatte an seinen geklauten Kisten namens "Advokat" oder "Konsul" diese,
aus einer abgefrästen Beromat Schale (richtig getippt!) gefertigte Münzschale.

__________________
Viele Grüsse

Armand


02.08.2021 14:49 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baerenherz Baerenherz ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 21.12.2020
Beiträge: 61
Herkunft: Schweiz

Themenstarter Thema begonnen von Baerenherz
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gab es denn da nie Urheberrechte oder so?

Konnte Jeder einfach die Technik übernehmen und einen eigenen Automaten kreieren?

Gruss Markus

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Baerenherz: 02.08.2021 18:59.

02.08.2021 18:58 Baerenherz ist online E-Mail an Baerenherz senden Beiträge von Baerenherz suchen Nehmen Sie Baerenherz in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.597

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nicht ganz,

Günter hat ja einen Prozess gegen West-Automaten angestrengt.
Und gewonnen. Das war wegen dem Triomat von West-Automaten,
der ja schon einen richtigen Nachstart hatte, besser wie das Wulff Original,
und mit Kartensymbolen auf den Walzen.

Da gab es einen gegenseitigen Plakat Krieg. smile

Das Urteil war eine Art Vergleich, West musste aufhören den Rotomat umzubauen,
und Wulff kaufte den West Rotomat Bestand.

Zur Zeit von Polymat hat das niemand mehr gekümmert.

Wulff gegen West

__________________
Viele Grüsse

Armand


02.08.2021 21:35 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.597

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich teile übrigens nicht die Meinung von anderen Leuten dass der Triomat kein
interessanter Automat wäre. Einfallsreiche Technik und mit den Kartensymbolen mal was neues auf den Walzen als immer nur Frucht und Zahlen.

Ich habe auch, wenn es jemand interessiert, das Kartenspiel gefunden das damals verwendet wurde. Ein Mini-Patience im 1:1 Format zu den Walzenbänder.
Irgendwann hoffe ich nochmal dazu zu kommen und die Karten zu scannen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


Gestern, 11:00 Cleantex ist online E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Fragen zum Tivoli

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH