Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Berichte » Elektro-Billard Replika Projekt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « erste ... « vorherige 5 6 [7] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Elektro-Billard Replika Projekt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
1.2.3 Nacharbeiten am Spielfeld III Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Nur so ein Bericht zwischendurch. Bei dem SaureGurkenwetter zu löten geht nur mit Klimaanlage.
Und so langsam komme ich voran, während meine Nachbarn im Pool liegen. Jedem Tierchen sein Pläsierchen. Augenzwinkern
Die 6 Kontakte sind geschnitten, gelötet und ich finde doch dass das die einfachste Methode ist, wenn man Kontakte
für unsere alten Kisten braucht. Die Lektion habe ich gelernt.

Ebenfalls sind sie jetzt montiert, was noch gefehlt hat, die genaue Justierung auf dem Spielfeld. Ich hatte nämlich die
Glasscheiben noch nicht entfernt, es ist immer ein Aufwand da man alle Elektro-Teile am Spielfeld abmontieren muss.
Und von hinten genau auf 1,7-1,8mm einzustelllen ist unmöglich. Die Kontakte funktionieren elektrisch jetzt perfekt,
ich habe aber gemerkt dass die Quote so ähnlich wie beim O-Bajazzo ist. Eher knauserig. Teufel

Es ist ja so, wenn man die 1 in keinem der 3 Durchgänge trifft, kein Gewinn möglich ist. Da ist aber wohl ein Stift zuviel
im Weg, der mit dem roten Kreis auf dem Bild.
Und den werde ich jetzt bis auf die Spielfeldfläche versenken. Da ich ja alle Stiftlöcher bis hinten durchgebohrt habe,
ist es auch kein Problem die Stifte zu verschieben, in beide Richtungen.
Wenn sich damit jetzt der gewünschte Quotenbereich ergibt, kommt als nächstes das Video.






__________________
Viele Grüsse

Armand


29.06.2019 16:48 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
3.6.3 Test der kompletten Elektromechanik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Das Video

Es ist soweit, heute habe ich es gemacht. Ein relativ unwichtiges Teil was noch fehlt ist das Blech zur Umleitung
der eingezahlten Münzen in die Zweierreihe am Spielfeld.
Da es eine etwas andere Form im Kasten haben wird, wollte ich diese Arbeit nicht zweimal machen und so fallen
sie hinter dem Münzprüfer in eine Dose. Ansonsten ist aber alles funktionstüchtig. smile




__________________
Viele Grüsse

Armand


02.07.2019 22:53 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
3.6.3 Test der kompletten Elektromechanik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

2. Die Foulfunktion

Ein letzter kleiner Bericht bleibt noch, das Verhalten des Automaten bei Stromausfall.
Dabei gibt es ein unterschiedliches Verhalten, das durch den Schaltplan gegeben ist.
Und dabei eigentlich sehr logisch ist.

a ) Stromausfall vor dem Ende des zweiten Durchgangs.
In diesem Fall, und wenn der Strom zurückkehrt, erhält der Spieler ein komplett neues
Spiel, angefangen wiederum mit Runde 1.

b) Stromausfall am Ende des zweiten Durchgangs oder am Anfang oder auch während
dem dritten Durchgang.
In diesem letzten Fall wird nur der dritte Durchgang gezählt. Hat der Spieler Glück und
sammelt nur in der letzten Runde 1+2+3, wird der Gewinn auch ausgezahlt.

Eigentlich ist er viel freundlicher zu dem Spieler als viele bekannte Automaten. smile
Er erlaubt aber auch nicht, wenn jemand nach 2 Nullrunden den Stecker zieht
und von vorne spielen möchte.


__________________
Viele Grüsse

Armand


03.07.2019 10:47 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.1.1 Einfräsungen an der Scharnierseite Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Schlitze für die Scharniere

Nach etwa einem Jahr Pause....

Gestern abend hat man meinen Nachbarn in einer Holzkiste rausgebracht, leider kein Witz.
Trotzdem ist es an der Zeit dass ich meine Kiste fertig mache.

Um die Schlitze an beiden Hälften stehend zu fräsen, braucht man eine Werkbank wo man
etwas in dieser Grösse einspannen kann.
Ich habe 4 verschiedene, 1x Wolfcraft, 1x Bosch, 1x Meister und 1x Onkel Xi. Das geht bei keiner.
Aber, ich hatte mir mal eine einfache Klemmvorrichtung selbst gebaut um Fingerschlag-Gehäuse
und andere leimen zu können.

Man braucht dazu :
1x Holzbohle 40x60 absolut gerade, lang genug um 2x Stücke daraus zu schneiden.
2x 8mm Gewindestangen, so lang wie man sie findet.
4x Unterlegscheiben M8.
2x Muttern M8.
2x Flügelschrauben M8.
Dann einfach 4x durchbohrt an den Enden, am besten gleichzeitig übereinander gelegt.
Fertig.

Damit habe ich den Kasten zuerst zusammengeklemmt, mit ein bisschen Gummi dazwischen.
Und dann die Klemme selbst in den Meister gespannt. So klappt es dann.
Wahrscheinlich muss ich auch noch +- 1mm in die Dicke fräsen, das mache ich aber mit der Metabo.
Was ich auch noch stehend anbringen werde, auf der Seite gegenüber, ist das Loch für ein Schloss.






__________________
Viele Grüsse

Armand


27.05.2020 14:23 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.2.1 Beschlagteile am Gehäuse aussen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Anpassen der Scharniere

Ich bin diese Sache relativ vorsichtig angegangen, wenn einem die Zeit fehlt ist das sowieso
nicht anders möglich, ansonsten ist Mist vorprogrammiert.
Ich hatte eigentlich vorgesehen die kleineren, selbstgeschnittenen Scharniere zu verwenden.
Nur eben dann hätte ich auch in das Material seitlich einfräsen müssen, und da hat sich dann
bei mir alles gestrebt. smile Ich habe also nochmals gefräst und die grösseren Scharniere verwendet,
und ich finde es passt. Die hatte ich auch noch auf Lager.
Nur sind auch diese Scharniere aus dem Bootsbau und eigentlich für Klappstühle gedacht, eine Seite
ist etwa 2,5mm kürzer, da die Scharniere eigentlich übereinander liegen sollen, wenn ein Ami-Hintern
sich draufsetzt.
Also habe ich mit 2,5mm Flugsperrholz aufgefüllt, und das Scharnier klappt, klappert aber nicht und
funktioniert einwandfrei. Augenzwinkern
Im Augenblick habe ich 0815 Flachschrauben verwendet, nach dem Lackieren kommen aber nur noch
Schloßschrauben von aussen ins Blickfeld. Die möchte ich jetzt nicht unbedingt raushauen.




2. Schlossherr

Und da die Scharniere stabil sind, habe ich an der anderen Seite nur ein einziges Schloss montiert,
und sogar noch ein kurzes CES gefunden das hier passt. Die Wände haben zwar nur 14mm,
aber das verwendete Buchenholz ist sehr hart und zäh.




3. Aufhängen

Es gab die Teile jahrelang und die ersten Küchenschränke hatten das schon,
verstellbare Aufhängung, aus vernickeltem Blech.
Hettich hatte den Artikel noch vor Jahren im Programm, und für mich die
einfachste Methode um den Automaten an die Wand zu kleben.

Es geht und ging mir ja um die Suche nach dem fehlenden Glied, für Intellektuelle
auch "the missing link" genannt. smile
WW2 hat die Entwicklung bei den Automaten unterbrochen und man kann sich
fragen, was wäre gewesen wenn...?
So ist der Sprung von den Klinken und Auszahlungsräder zu den Münzsäulen mit Schieber
doch relativ schnell erfolgt, Möglicherweise auch weil man von den damals importierten
USA Banditen sich etwas abgekuckt hatte.
Und die Nockensteuerung hatte man sich bei den ersten vollautomatischen Waschmaschinen
abgekupfert, um 1950.
Loeper mit der Zweireihenauszahlung per Weiche am Helo und auch Hoehne sind eigene
Wege gewandert, beide mit wenig Erfolg nach dem Krieg. So ging es anderen ebenfalls.
Die elektromechanischen Münzschleuder mit den POS Geräten, dem Elektrolet und dem
Imo-Ball von Helmut Jentsch, alle diese Leute die den Sonderweg gesucht haben,
haben uns die schönsten Automaten der Nachkriegszeit hinterlassen.






__________________
Viele Grüsse

Armand


04.07.2020 16:48 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.1 Aussparungen an der Front Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Durchbruch für den Münzer

Ich bin eben dabei die Aussparungen im Frontteil anzubringen, angefangen mit dem Münzer.
Ich gehe jetzt da nicht mehr mit der Oberfräse ran, ist mir zu gefährlich da ich nur diesen Kasten habe.
Aber Laubsäge und Proxxon Mini-Tools gehen auch, und man vergißt oft dass der Schreiner zuerst da war,
nicht die Oberfräse. Freude

Was ich aber gemerkt habe, mein Hydrauliklift ist auch praktisch als Erweiterung für die Bohrmaschine. smile




__________________
Viele Grüsse

Armand


06.07.2020 14:58 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.1 Aussparungen an der Front Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Der Durchbruch für den KWM Münzer ist jetzt fertig. Und ich hätte nie gedacht dass es so einfach geht mit der Laubsäge
in 14mm Massiv-Buche.
Aber es funktioniert, wenn man zuerst an allen Ecken ein 2mm Loch bohrt, dann dreht die Laubsäge auch einfach an diesen
Ecken, und man kann auf gerader Linie weitermachen.
Was ich aber gelernt habe, es gibt eine riesigen Unterschied in der Qualität zwischen Proxxon und 0815 Laubsägeblätter.
Nicht nur dass es bei Proxxon viele Varianten gibt, sie sind einfach viel robuster. Dann nur noch mit der Raspel glätten und
danach schleifen.
Ich habe versucht von wegen Materialstärke den Durchbruch so schmal wie möglich zu halten. Es gibt aber ein paar Bleche
beim KVM die direkt an der Frontplatte aufgeschraubt sind. Dort habe ich mit der Micromot etwa 2mm tief gefräst, das hat
gereicht. (Pfeile)




2. Andere Beschlagteile

Inzwischen habe ich auch den Rest der Beschlagteile zusammen. Da ist zuerst die Umrandung an der Auszahlungsschale,
die stammt vom selben Lieferanten der mir den Schriftzug gelasert hat. Die Schale selbst ist die Replika von Tobias Treff-
Bausatz. die Abdeckung wird einfach aufgeschoben und mit den beiden Sacklöcher der Schale gesichert. Sie sollte optisch
zur Abdeckung am Schnepper passen.







Die Abdeckung am Schnepper findet man bei den "Tuner" Chromierte Unterlegscheiben. smile
Ich verstehe jetzt nicht warum jemand an seinem Auto die Unterlegscheiben chromiert, ich habe da lieber ein 600 PS Fahrzeug
unter dem Hintern, ohne chromierte Unterlegscheiben. Ok, sei's drum.
Hier hat es gepasst, was noch fehlt sind 2 abgesenkte Schraubenlöcher um sie zu befestigen.




__________________
Viele Grüsse

Armand


11.07.2020 11:29 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.1 Aussparungen an der Front Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

3. Durchbruch für die Auszahlungsschale

Hier ist das Problem dass die Schale eine integrierte Rutsche hat die im Winkel von 30 Grad nach innen
zeigt, und einen Ausschnitt verlangt der sowohl über der Rutsche als auch darunter diesen Winkel einhält.
Die Oberfräse funktioniert hier sowieso nicht, es gibt zwar Hilfseinrichtungen um mit der Oberfräse im Winkel
zu fräsen, aber 30° schaffen die auch nicht.
Auch CNC Fräsen sind meist nicht für Winkel gedacht, sie fräsen dann in Stufen tiefer und simulieren damit
eine Winkelfräsung.
Hier hat sich wieder die Vielseitigkeit des Wabeco Bohrständers gezeigt. Einfach nur toll was man mit diesen
2 Zahnstangen für den Hungerpreis alles anstellen kann.
Es gibt einen Bereich der bei diesem Schlitz durchgehend ist, man erkennt es in der Zeichnung. Etwa 5mm
kann man gerade freischneiden.
Also nach bewerter Methode habe ich wieder 4 Löcher gebohrt und die Laubsäge bemüht.
Und danach beide Schrägen mit der am Halter auf 30° gestellten Micromot gefräst. Dafür habe ich ein zweites
Anschlagbrett vor das erste geklemmt und den ganzen Kasten daran vorbeigeschoben, genau wie bei einem
normalen Frästisch.
Bei der unteren Schräge muss man nur den Vorschub an der vertikalen Zahnstange stufenweise verstellen,
und bei der oberen Schräge an der horizontalen Zahnstange.





Die nächste Arbeit ist der Ausbau der Holzteile aus dem Testrahmen und Einbau in den vorderen Kasten,
natürlich diesmal fest verleimt. Letzte Stufe vor der Lackierung.


__________________
Viele Grüsse

Armand


13.07.2020 11:38 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.2 Gehäuse fertigstellen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Inneneinrichtung

Inzwischen ist auch das Frontteil am Gehäuse soweit fertig. Die Holzteile für die Befestigung von Schneppermechanik
und Frontplatte wurden von der Testplatte transplantiert. Ich hatte damals diese Teile so gefräst dass sie genau an die
Seitenbretter anstossen sollten, um sie über Winkel festzuleimen und dadurch die Konstruktion nochmals zu verstärken.

Das hat auch gepasst, wobei dieser Sarg immer wieder für Überraschungen gut ist. smile
Ich hatte den Ausschnitt an der Front seitlich vergrössern müssen, da auch im Plan 33cm eingezeichnet waren, aber der
Ausschnitt am Kasten nur 32cm hatte.
Also musste ich beidseitig 5mm abfräsen, mit Rundung. Hat mich auch 3 Jahre meines Lebens gekostet. Augenzwinkern
Jetzt habe ich dann festgestellt dass der Ausschnitt in der Höhe 54,5cm und nicht 54cm hatte. Nicht schlimm, wenn man
es weiss.
Nur der obere Anschlag musste 5mm tiefer gesetzt werden.
Jetzt sind auch alle Löcher drin und die Kiste ist fertig für die nächste Stufe. Entfetten, Feinschliff, Lackieren.
Ein Loch fehlt noch, für das 250V Kabel, aber da werde ich auch noch eine Stelle finden. Kann auch nach dem Anstrich sein.




__________________
Viele Grüsse

Armand


22.07.2020 11:41 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.2 Gehäuse fertigstellen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

2. Schnepperhebel

Da ich das Privileg hatte, den Achsantrieb an der Abschlagmechanik neu zu fertigen, bin ich jetzt am Schnepper angekommen.
Die Achse musste noch um 4mm verkürzt werden, dann noch den Schnepperhebel in die richtige Position bringen, kurz vor dem
Ende am Sacklochgewinde und dann auch hier ein 2mm Loch durch Schnepper und Gewindestange für den Splint an der Front.
Und die 3mm für die Unterlegscheibe sind natürlich eingeplant. Augenzwinkern
Jetzt geht er ab zu Breidert für das Verchromen.




__________________
Viele Grüsse

Armand


31.07.2020 22:55 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.2 Gehäuse fertigstellen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

3. Auszahlungsschale

Das nächste Teil am Gehäuse ist jetzt dran, der Rohguss der Schale von der Treff-Replika, der sehr gut zu dieser Anfangsperiode der
50er passt. Da gibt es jede Menge Gussäste und das muss man zuerst grob mit einer Metallfeile bearbeiten.
Dann habe ich, da die Unterfläche der Schale gerade ist, einmal über die Schale gefräst, somit ist dort schon mal ein sauberer Ansatz.
Was mich dann überrascht hat, dass Wulff für den Totomat die Schale genau so behandelt hat, nämlich oben quer drüber gefräst.
Nur, bei Günter gab es ein paar mehr Lunker als bei Tobias Kochplattenguss. fröhlich



__________________
Viele Grüsse

Armand


02.08.2020 15:31 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
4.3.2 Gehäuse fertigstellen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

4. Endlackierung

Jetzt ist auch die Lackierung am Gehäuse fertig. Die Farbe ist eigentlich wie ich es gewünscht hatte,
es ist weder Orange noch Gelb.
Nur etwas schwierig zu verarbeiten, denn sie verläuft fast nicht.
Mir war es wichtig dass die Maserung weitesgehend überdeckt wurde und nur in Spuren sichtbar bleibt.
Jetzt bleiben die beiden Hälften so liegen bis Ende September, dann kann die Endmontage beginnen.



__________________
Viele Grüsse

Armand


25.08.2020 10:52 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.1.1 Diverse Aufkleber Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Aufkleber vorbereiten

Ich habe jetzt mal meine Aufkleber zusammen gesucht und auf Klebefähigkeit und Durchleuchtung getestet.
Immerhin stammen die Billardkugeln von 2006, und ich habe sie ansonsten als Aufkleber nirgendwo mehr
gefunden. Ausserdem hatte ich sie aus den USA bezogen.
Warum habe ich heute auch entdeckt. Die Aufkleber haben auf der Rückseite den Aufdruck "StickyPix". Und
das ist eine Firma die aus Kundenfotos Aufkleber herstellt, also wohl ein Einzelauftrag.

Trotzdem, nach 14 Jahren kleben sie nur noch wenig auf dem Trägerpapier, aber ein Versuch hat gezeigt,
auf der Glasplatte immer noch sehr fest.
Das wäre es also für die Billardkugeln. Der Durchmesser ist 22mm.

Bei den Rundenzähler Aufkleber 1,2,3 habe ich bisher etwas für Slot-Cars gefunden, die sind etwas gelblich
aber das passt zu der weissen Billardkugel. Es sind aber keine Aufkleber sondern Decals, etwas kritischer.

Ich hatte richtige Aufkleber in etwa 13mm zwar auch gefunden, aber der Font von den Ziffern ist zu modern,
echt ein Problem.

Warum ich die Mini Deko Billardtische damals, ebenfalls in den USA bestellt hatte, erzieht sich meiner Kenntnis.
Kann nur im Suff passiert sein. Augenzwinkern



__________________
Viele Grüsse

Armand


03.09.2020 12:57 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. Beschlagteile einbauen

Nach fast einem Monat scheint der Lack jetzt wirklich durchgetrocknet und müffelt nicht mehr, so war das
Gehäuse bereit zum Einbau der Beschlagteile. Er schliesst auch perfekt nach der Justage an den Scharnieren.
Heute Abend habe ich der Kiste noch Nickelfüsse verpasst, damit kommen jetzt die Innereien an die Reihe.
Wobei ich beim Münzprüfer fürchte dass ein Umbau fällig ist denn der Platz ist zur rechten Seite sehr knapp.
Schreckt mich nicht ab, ist ja nicht das erste Mal dass es eng wird.
Es geht um die Betätigung der Sperre vor dem Mikroschalter. Das wird sich in den nächsten Tagen zeigen.
Für alles andere ist der Platz vorhanden.



__________________
Viele Grüsse

Armand


30.09.2020 22:20 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

2. Showdown am Münzer

Genau wie vermutet, so war es denn auch. Die Klappenhalterung steht etwa 2,5mm über den Innenraum,
und würde dabei an den hinteren Teil des Kastens anstoßen. böse

Jetzt gebe es zwar noch die Möglichkeit des "Aushöhlens", das habe ich aber nicht vor. Ich muss die ganze
Befestigung nach hinten versetzen und umbauen. Warum die Befestigung im Winkel ? Der Sinn ist und war
durch Unterlegscheiben die Klappe genau an der richtigen Stelle zu positionieren, in 2 Achsenrichtungen.
Die vordere Kante muss genau richtig stehen damit Münzen die nach Spielbeginn eingeworfen wurden,
in der Rückgabe landen. Das schaffen wir.



__________________
Viele Grüsse

Armand


01.10.2020 21:27 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

3. Showup am Münzer

Geschafft, er hält die Klappe. Augenzwinkern

Ich habe den Winkel durch eine Flachstange ersetzt. Ziel war es dass dabei die Klappe an genau der gleichen Stelle
landet wie vorher. Nur eben das ist genau der Punkt. Denn jetzt fehlt die vertikale Justierung an der Münzsperre.
Ich habe mir also gesagt, wenn ich mit meinen Messungen daneben liege, kann ich immer noch Langlöcher in die
Schiene fräsen, dort wo sie mit dem Münzprüfer verschraubt ist.
Das war aber nicht nötig denn es passt, ausser dass ich das Scharnier seitlich verkürzen musste, um für die beiden
Muttern der Schienenbefestigung Platz zu schaffen. Fummelei, aber er flutsch jetzt ohne Probleme in den Kasten.

Auch hinten, mit aufgesetzter Elektrik bleiben etwa 15mm frei und auch an die Kastenaufhängung rechts oben
stösst er nicht an, Klappe zu Affe tot. Es geht in die Endrunde.




__________________
Viele Grüsse

Armand


04.10.2020 16:00 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

4. Vor der Scheibenkleisterei

Er steht wieder auf einem Tisch, ich habe andere Projekte kurzfristig zwischengelagert.
Und was jetzt noch vor der Spielfeldmontage zu tun war, die Münzeinwurfmechanik
und die Abschussmechanik kann man teilweise schwer später montieren. Dies vor allem
weil das Einschlagen des Federstiftes besser ohne eingesetzte Glasscheiben erfolgt.



Jedenfalls sehen meine getunte Sattelklemme und die Chrom U-Scheibe der Manta Fans jetzt
so aus, als wären sie immer zusammen gewesen. Augenzwinkern
Wieviel die Kombi gekostet hat darf ich jetzt wirklich nicht sagen und beim Gesamtaufwand
gehen gerne 2 Bajazzo's auf Rechnung. Aber Zuse's N°2 hat auch mehr gekostet als ein
Windows PC. smile




Die Auszahlungsschale kommt erst ganz zum Schluss.
Ich hoffe jetzt dass ich in den nächsten Tagen mit der Kiste weitermachen kann.


__________________
Viele Grüsse

Armand


20.11.2020 20:59 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

5. Spielfeldkleister

Gestern abend habe ich in meinen umgebauten Testrahmen das Spielfeld eingelegt,
verkehrt rum, denn jetzt müssen alle zusätzlichen Arbeiten in umgekehrter Reihenfolge
erfolgen, um sie dann direkt als Deckscheibe, Spielfeldscheibe und Spielfeld in das Gehäuse
einlegen zu können.
Und dann ebenfalls die Spielanleitung und das (Echt)-Billardtuch eingeklebt. Und da der
Kleber jetzt trocken ist, kann ich mit den Scheiben fortfahren.





__________________
Viele Grüsse

Armand


24.11.2020 12:52 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

6. Scheibenkleister

Um die Aufkleber an der richtigen Stelle zu haben, brauchte ich eine Schablone. Leider waren alle
meine Spielfeldausdrucke verbraucht, und so musste ich extra hierfür einen neuen ausdrucken.
Also Din A4 Blätter überlappt geklebt, ich habe ja keinen Plotter. Mit dem Schneidezirkel Löcher
geschnitten, etwas grösser als die jeweiligen Aufkleber. Das hatte ich auch gestern vorbereitet.
Und jetzt ist die Schei... fertig.
Die Aufkleber sind auf der 4mm Scheibe auf der gegenüberliegenden Fläche vom Spielfeld und
darauf kommt nun die 3mm Scheibe als letztes.

Die muss ich ebenfalls noch reinigen, Isopropanol + H2O hilft nicht nur gegen Covid es eignet sich
hervorragend zum Reinigen von Scheiben. Es darf nur kein Glycerin in der Rezeptur sein. großes Grinsen





__________________
Viele Grüsse

Armand


24.11.2020 14:50 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 8.285

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
5.2.1 Zusammenbau vom Gehäuse Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

7. Zusammen was zusammen gehört

So langsam nimmt es Form an, wenn auch noch Innen und Aussen einiges fehlt.
Trotzdem erhält man schon einen ersten Eindruck von dem Endergebnis.

Jetzt fehlen noch, Netzteil, zwei Münzführungen, die Kasse, und dann aussen natürlich
die Auszahlungsschale sowie der Schriftzug.





__________________
Viele Grüsse

Armand


25.11.2020 13:41 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « erste ... « vorherige 5 6 [7] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Berichte » Elektro-Billard Replika Projekt

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH