Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Automatenbörse Privat an Privat » Parfümautomat kölnisch Wasser » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Parfümautomat kölnisch Wasser
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
schrauber62
Mitglied


Dabei seit: 31.03.2013
Beiträge: 15
Herkunft: Deutschland

Parfümautomat kölnisch Wasser Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich suche für einen Parfümautomat Kölnisch Wasser eine Rückwand,Parfümfläschchen und eine Zerstäuberdüse.
Ich habe hier noch Bilder meiner Automaten eingestellt.Ich bekomme überall die Info das die Kölnisch Wasser Automaten von 1957 sind meine sind aber von 1952 und unterscheiden sich von den bisher gesehenden von der Farbe und vom Schloß.
schrauber62@googlemail.com
Gruß Jost

schrauber62 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
CIMG0010.jpg CIMG0008.jpg
CIMG0011.jpg

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von schrauber62: 05.04.2013 19:14.

05.04.2013 18:58 schrauber62 ist offline E-Mail an schrauber62 senden Beiträge von schrauber62 suchen Nehmen Sie schrauber62 in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

RE: Parfümautomat kölnisch Wasser Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die Farbe ist nicht ubgewöhnlich, war mal "Altweiß". Bei deinem Automaten handelt es sich um ein frühes Modell mit Bartschloss, erst später wurden die Zylinderschlösser eingebaut.

Dein Modell ist relativ selten.

Jens

__________________

05.04.2013 19:28 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
schrauber62
Mitglied


Dabei seit: 31.03.2013
Beiträge: 15
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von schrauber62
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,
danke für deine Info.Einer der beiden Automaten hatte auch eine englische Beschriftung wie man auf dem Bild erkennen kann.Leider habe ich diese Beschriftung in meinem Restaurationswahn vor einiger Zeit schon abgeschliffen und heute ärgere ich mich darüber.
Gruß Jost
05.04.2013 20:12 schrauber62 ist offline E-Mail an schrauber62 senden Beiträge von schrauber62 suchen Nehmen Sie schrauber62 in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.168
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine Rückwand für so einen Parfümautomaten könnte ich auch gebrauchen Augenzwinkern
Habe auch das alte,cremefarbene Modell wie auf dem Foto;die fehlende originale Rückwand wurde irgendwann mal ersetzt aber leider mit dem Gehäuse verschweisst traurig
Na ja,immer noch besser so als gar keine Rückwand Augen rollen

Bisher ist es mir leider nicht gelungen,die Düse so herzurichten,das der Automat nicht nur Luft rauslässt sondern das Parfüm zerstäubt.
Die Einstellung scheint nicht gerade einfach zu sein nachdem das originale Kupferröhrchen leider völlig verstopft und unbrauchbar war....
Evtl.werde ich da mit Fremdteilen aus einem handelsüblichen Parfümzerstäuber etwas improvisieren müssen.....

__________________
Bis dann

Daniel
06.04.2013 10:42 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
thierry thierry ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.10.2008
Beiträge: 57

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Daniel,

Bei meinem Automaten kam anfangs auch nur Luft oder ein gerader Strahl an Parfum, ohne Zerstäubung.
DIe Ansaugleitung habe ich durch ein Röhrchen aus einer handelsüblichen, leeren Parfümflasche ersetzt und das verbogene und durchlöcherte Vorderteil durch ein solches Stück Gewebeschlauch https://ssl.kundenserver.de/s34665813.ei...D29&startitem=0
Dies funktioniert erstaunlicherweise super!
Die Einstellung der Düse ist etwas fummelig; entweder es kommt ein dünner Strahl oder nur zerstäubte Luft. Der Punkt an dem fein zerstäubtes Parfum kommt ist ein Mittelding zwischen beiden Einstellungen an welches du dich herantasten musst. Das Ende des Parfumröhrchens (oder der oben erwähnten Ersatzes) muss ziemlich nah an der Düse zum Liegen kommen damit es funktioniert!

Gruss,
Thierry
06.04.2013 12:16 thierry ist offline E-Mail an thierry senden Beiträge von thierry suchen Nehmen Sie thierry in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.168
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@thierry:

Das Plastikröhrchen,welches aus der Flasche zum Oberteil führt,wie hast Du das denn am Oberteil befestigt? Das originale Kupferröhrchen war ursprünglich ja angelötet,aber das Plastikröhrchen müßte man dann mit Flüssigkleber fixieren oder wie hast Du das gelöst verwirrt

Und der Gewebeschlauch steckt dann in dem oberen T-förmigen Teil und geht von dort bis vor zur Düse oder? Wie lange muß dieser Schlauch sein?

__________________
Bis dann

Daniel
06.04.2013 13:03 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mal ein paar schnelle Fotos von der "Einspritzanlage" einer meiner Kölnisch Wasser Automaten gemacht.

Die Venturi-Düse besteht nicht nur aus einem T-Stück. Das kleine Röhrchen das vorn rausschaut, wird durch den Gummistopfen hindurch in die Flasche geführt (bis zum Flaschenboden) Vorn ist eine Kappe mit kleiner Bohrung aufgeschraubt und eine Kontermutter (M5) hält die Kappe in Position.

Das Messingrohr hat 5mm Außendurchmesser, das innere Messingröhrchen 1,5mm. Letzeres steht 7,5mm heraus. Die Bohrung der Kappe hat 0,4mm (6mm Außendurchmesser).

Ich hoffe das hilft euch weiter.

Viele Grüße

Cersten

tonmaster hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
duese-1.jpg duese-2.jpg
duese-3.jpg

08.04.2013 22:11 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
thierry thierry ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.10.2008
Beiträge: 57

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Bei mir war das nach unten ragende Messingröhrchen (Ansaugrohr) ziemlich oben gebrochen, so dass kein Parfüm mehr angesaugt wurde. Ich habe dies surch ein Stückchen Ansaugschlauch aus einer handelsüblichen Parfümflasche "überbrückt".
Dem vorderen Teil Messingröhrchen direkt an der Spritzdüse war es auch derart schlecht ergangen dass es durchlöchert und gebogen war. Dieses musste ich stutzen und habe hier den Gewebeschlauch als Übergang genutzt. Die gleiche Sorte Schlauch wie in der Ansaugung hätte womöglich genausogut als Ersatz funktioniert, leider hatte ich aber keins mehr im passenden Durchmesser... cool


Bis bald,
Thierry
09.04.2013 10:09 thierry ist offline E-Mail an thierry senden Beiträge von thierry suchen Nehmen Sie thierry in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thierry,

das Röhrchen, dass aus dem Stopfen heraus geht ist ein dünnes Kunststoffröhrchen. Das dünne Messingrohr (1,5mm) steht nur wenige Millimeter über den Stopfen hinaus und auf dieses Stückchen ist das Kunststoffrohr aufgeschoben.

Die Lösung mit dem Isoschlauch ist absolut praktikabel. Was mir noch eingefallen wäre: Die Ansaugröhrchen aus leeren Sprühflaschen (Bref, Badreiniger, etc.) könnten auch funktionieren.

Bevor ein anderer draufkommt: Vorher ausspülen wäre sinnvoll. Es sei denn, man ist Bref-süchtig. Augenzwinkern


"Fliprolon", also Karl-Heinz, befüllt seinen Kölnisch Wasser Automat mit Whisky und macht sich einen Spaß daraus, manchen Gästen ein besonderes Düftchen zu verpassen. ...und jetzt erklär mal Deiner Frau, warum Du so nach Alkohol riechst.... großes Grinsen

Cersten
09.04.2013 12:31 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
thierry thierry ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.10.2008
Beiträge: 57

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cersten,

Auf die Brefröhrchen bin ich nicht von selbst gekommen obwohl ich das Zeug literweise verbrauche...ts ts ts...
Aber jetzt funktioniert's auch super mit dem Isoschlauch :-)

Wir benutzen unseren Kölnisch Wasser Automaten auf den Klo als Duftsprayspender; gefüllt mit 'nem Billigparfum verrichtet er dort gute Dienste!

Letzte Woche konnte ich mir eine wunderbare Jukeboxen- und Automatensammlung in Österreich ansehen. Der Besitzer hatte einen von den runden Bierknacker-Automaten (Wurstautomaten) als ALkoholautomat umgebaut indem er ihn mit mit alkoloischen Getränken gefüllten Reagenzgläsern bestückte. Auch eine originelle Idee!!!

Schönen Gruss,
Thierry
09.04.2013 13:53 thierry ist offline E-Mail an thierry senden Beiträge von thierry suchen Nehmen Sie thierry in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.168
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Männers,

habe ich das jetzt richtig verstanden,das das Kupferröhrchen quasi von der vorderen Düse wie auf dem Foto zu sehen durch das T-Stück um die Kurve bis zum Stopfen geht und (zumindest bei Cersten) dort dann mit einem Parfümröhrchen verbunden ist,welches dann wiederum bis auf den Boden der Parfümflasche reicht?

Dann könnte ich ja praktisch als Ersatz für das bei meinem Automat zerbröselte Kupferröhrchen den von thierry genannten Isolierschlauch nehmen und ihn vom Boden des Parfümfläschens durch den Stopfen und das T-Stück bis vorne zur Düse führen.
Müßte mir dann nur noch etwas zum fixieren des Schlauchs einfallen lassen,damit dieser nicht lose herumschlackert cool

Der Stopfen muß sicher fest in der Flasche sitzen,damit der Kolben keine Falschluft ansaugt?!

__________________
Bis dann

Daniel
10.04.2013 17:41 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Daniel

Zitat:
habe ich das jetzt richtig verstanden,das das Kupferröhrchen quasi von der vorderen Düse wie auf dem Foto zu sehen durch das T-Stück um die Kurve bis zum Stopfen geht und (zumindest bei Cersten) dort dann mit einem Parfümröhrchen verbunden ist,welches dann wiederum bis auf den Boden der Parfümflasche reicht?

Stimmt! Bis auf dass das Kupferröhrchen ein Messingröhrchen ist.


Zitat:
Dann könnte ich ja praktisch als Ersatz für das bei meinem Automat zerbröselte Kupferröhrchen den von thierry genannten Isolierschlauch nehmen und ihn vom Boden des Parfümfläschens durch den Stopfen und das T-Stück bis vorne zur Düse führen. Müßte mir dann nur noch etwas zum fixieren des Schlauchs einfallen lassen,damit dieser nicht lose herumschlackert


Ich würde ein stabiles Röhrchen vorziehen. Es besteht sonst Gefahr, dass der Schlauch im T-Stück knickt und keine Flüssigkeit angesaugt wird.

Zitat:
Der Stopfen muß sicher fest in der Flasche sitzen,damit der Kolben keine Falschluft ansaugt?!


Falschluft wäre kein Problem. Das Röhrchen saugt ja aus der Flüssigkeit. Das ist das Prinzip der Venturidüse. Dicht sollte der Stopfen nur deshalb sitzen, damit das Parfüm nicht "verdunstet".


Cheers

Cersten
10.04.2013 18:21 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.703

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur mal kurz dazwischen, da ich mit Messingröhrchen so meine Erfahrung habe, im Modellbau verwendet man sie laufend. Wichtig ist beim Biegen sie unter der Flamme zu biegen mit einem eingelegten Stahldraht mit Innendurchmesser, sonst brechen sie. Verbrennen dürfen sie auch nicht, tricky.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.04.2013 18:40 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.168
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Klar,ich meinte natürlich Messingröhrchen...war nur ein Tippfehler cool

Ich probiere erstmal ob es mit dem Schlauch allein klappt...wenn nicht,kann ich immer noch mit einem MESSINGröhrchen verlängern.
Der Isoschlauch von Stamann ist bereits unterwegs zu mir,zusammen mit dem Manual für die Fanfare Freude

__________________
Bis dann

Daniel
11.04.2013 16:17 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
Groschengräber Groschengräber ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-46.jpg

Dabei seit: 05.05.2011
Beiträge: 66
Herkunft: Montabaur

Restauration Kölnisch-Wasser Automat Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

hier eine praktikable Alternative mit Dia-Show.

http://www.antik-automaten.ch/wasser.html

Vielleicht hilft es weiter....

__________________
Claus

Oftmals sich wiegen
und danach leben
wird dir lange
Gesundheit geben. :)
12.04.2013 09:38 Groschengräber ist offline E-Mail an Groschengräber senden Homepage von Groschengräber Beiträge von Groschengräber suchen Nehmen Sie Groschengräber in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.168
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kenne ich,würde ich aber nur so machen,wenn die Originalteile fehlen (so wie es hier wohl der Fall war) oder alle völlig unbrauchbar sind.
Soweit vorhanden sollte man dann doch die Originalflasche aus Glas,T-Stück und Düse nehmen.....meine Meinung!

Trotzdem natürlich danke für den Link!

__________________
Bis dann

Daniel
12.04.2013 13:58 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.168
Herkunft: MTK

Er funktioniert wieder! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super,mein Kölnisch Wasser-Automat funktioniert wieder...und diesmal kommt sogar zerstäubtes Parfüm raus und nicht nur parfümierte Luft Augenzwinkern

Ich habe für das gebogene Stück ein Reststück meines zerbröselten Messingröhrchens genommen und den Rest durch den Isolierschlauch ersetzt!
Das eine Ende des Isoschlauchs sollte ziemlich dicht an der Austrittsöffnung der Kappe liegen,dann klappt es cool

Mein Dank geht an Cersten und Thierry für die guten Tips!!

__________________
Bis dann

Daniel
16.04.2013 17:16 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
thierry thierry ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 07.10.2008
Beiträge: 57

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kein Probelm; gern geschehen - habe auch lange an dem zerbröselten Teil rumgebastelt bis was Gescheites rauskam ;-)

Schönen Gruss,
Thierry
16.04.2013 21:11 thierry ist offline E-Mail an thierry senden Beiträge von thierry suchen Nehmen Sie thierry in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

RE: Er funktioniert wieder! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das habe ich gerne gemacht. Ich kann doch keinen "Wiegandt" leiden sehen Augenzwinkern
Deshalb bekommt auch der gelb/violette "Kölnisch Wasser" der hier schon mal vor einiger Zeit Thema war, bei mir sein Gnadenbrot und darf so bleiben wie er ist.

Wenn ich mir's so recht überlege, müsste es konsequenterweise Neuköllnisch Wasser - Automat heißen. cool

Viel Spaß beim Beduften, Daniel!


Cheers

Cersten
16.04.2013 22:35 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Ncurt
Mitglied


Dabei seit: 05.11.2019
Beiträge: 1
Herkunft: Schweiz

Kölnisch Wasser Automat Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Suche zu einem älteren Kölnisch Wasser Automat 1954 ein Bardschloss und ein Zähler. Gerne freue ich mich auf Angebote. Danke
Gruss
07.01.2020 17:24 Ncurt ist offline E-Mail an Ncurt senden Beiträge von Ncurt suchen Nehmen Sie Ncurt in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Automatenbörse Privat an Privat » Parfümautomat kölnisch Wasser

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH