Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Warenautomaten von 1950 bis 1975 » Werkstatt » Münzprüfer W.Hanke in Turbon Warenautomat justieren » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Münzprüfer W.Hanke in Turbon Warenautomat justieren
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
martinorth
Mitglied


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 3
Herkunft: Bergisch Gladbach

Münzprüfer W.Hanke in Turbon Warenautomat justieren Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

in meinem Turbon Warenautomat (unverkäuflich) ist ein Münzprüfer der Firma W.Hanke Berlin verbaut. Bis vor einiger Zeit hat der Münzprüfer mit 1 x 1 DM gut funktioniert. Nach einer Reinigung hat dann Nichts mehr funktioniert. Das DM Stück kommt immer bis zur Wippe und fällt dann in den Rückgabeschacht. Gibt es ein Manual zur Justierung eines solchen Münzprüfers?

Ich habe Fotos des Münzprüfers beigefügt. Ist die Mutter an der Wippe original oder gehöhrt dort eine schwerere Rändelmutter hin? Was wird mit der weiteren Schraube mit Mutter (blaue Farbe) eingestellt?

Viele Grüße

Martin

martinorth hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG_2211.jpg IMG_2212.jpg
IMG_2213.jpg IMG_2210.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von martinorth: 26.09.2019 21:19.

26.09.2019 21:19 martinorth ist offline E-Mail an martinorth senden Beiträge von martinorth suchen Nehmen Sie martinorth in Ihre Freundesliste auf
Leo Leo ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-11.jpg

Dabei seit: 06.09.2008
Beiträge: 888
Herkunft: Heidelberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo !
Also wo siehst Du da etwas Blaues ?

Aber anscheinend fehlt da noch ein Teil.
Ich mache gleich mal ein Bild.
Aber nur eine Seite.
Sonst geht meiner vielleicht dann auch nicht mehr, wenn ich den Ausbaue.
Leo
26.09.2019 21:33 Leo ist offline E-Mail an Leo senden Beiträge von Leo suchen Nehmen Sie Leo in Ihre Freundesliste auf
Leo Leo ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-11.jpg

Dabei seit: 06.09.2008
Beiträge: 888
Herkunft: Heidelberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Neue Kamera.
Aber es blitzt nicht.
Ich muß erst einmal die Anleitung Lesen.

Leo hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
AA Bild.jpg

26.09.2019 21:46 Leo ist offline E-Mail an Leo senden Beiträge von Leo suchen Nehmen Sie Leo in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.629

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da ich ja den Zwillingsbruder von Leo's Turbon habe,
ich habe eben nachgeschaut, und da fehlt die Rändelmutter mit Gegenschraube bei dir.
Denn ansonsten ist die Wippe zu leicht und die DM Münze fällt durch, ganz normal.
Foto kann ich jetzt auch nicht machen, die Akkus der Kamera sind eben leer.

__________________
Viele Grüsse

Armand


26.09.2019 23:10 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.629

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was ich jetzt noch sagen wollte, war keine gute Idee den Münzprüfer komplett auseinander zu nehmen. So schmutzig ist der
normalerweise nicht und es reicht immer ihn einfach mit einem Spray Video90 oder Tunerspray abzusprühen. Ich bevorzuge
Video90, da es da auch 400ml Dosen für einen kleinen Preis gibt. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


26.09.2019 23:40 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.629

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine Akkus sind wieder voll.

Was bei dir fehlt ist wie schon gesagt, die Rändelschraube mit Gegenmutter. Die sitzt umgefähr bündig mit dem Gewinde, also eher einfach.
Die anderen blauen Lacksicherungen sind am Magnet (fehlt bei dir) das nur verhindern soll, dass Karosseriescheiben (magnetisch) eingeworfen werden. Zu der Zeit gab es noch keine A2 (Inox) Karosseriescheiben. Die sind unmagnetisch. Augenzwinkern
Die Einstellung an der Schraube mit der Mutter hinten ist die Durchmesser-Abtastung. Eine DM Münze müsste noch genau so durchpassen, also auch einfach einzustellen.
Die Laufschiene ist hier nicht verstellbar, logisch, es sollen nur 1DM Stücke durch. Sie dient dazu kleinere Münzen in den Rückgabeschacht zu werfen.

Noch was zum Reinigen bei wirklich grober Verschmutzung. Den ganzen Münzer in Petroleum legen und nach dem Einweichen abpinseln. Dann nach dem Abtrocknen nochmals mit dem Spray, denn auch Petroleum hat einen öligen Rückstand. Der zieht Staub und soweiter ebenfalls magisch an. Das einzige an einem Münprüfer wo man einen Hauch Fett hingeben kann, ist dort wo der Rückgabeknopf den Münzer aufdrückt. Hier waltet rohe Kraft. smile

Cleantex hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Turbon_Muenzer_1.jpg Turbon_Muenzer_2.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


27.09.2019 12:40 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
martinorth
Mitglied


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 3
Herkunft: Bergisch Gladbach

Themenstarter Thema begonnen von martinorth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Hilfe, bis ich eine passende Rändelschraube habe, hilft der Hack mit dem Gewicht.

Hat jemand von Euch eine feine Waage zur Hand und könnte er oder sie mal die Rändelschraube auswiegen?

Nebenbei: Irgendwie müßten sich die unteren Frontklappen doch einfacher öffnen lassen. Wo schmiert Ihr Euren Turbon Warenautomaten?

martinorth hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_2220.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von martinorth: 27.09.2019 21:05.

27.09.2019 21:01 martinorth ist offline E-Mail an martinorth senden Beiträge von martinorth suchen Nehmen Sie martinorth in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.629

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lustige Reparatur, du könntest fast ein Aufsteller sein. Zunge raus

Das Gewicht der Teile Kontermutter, Sicherungsscheibe, Rändelmutter ist im Anhang.
Das Gewinde ist ein normales metrisches M3, also problemlos.
Ich würde jetzt aber nicht unbedingt nach einer passenden Rändelmutter suchen, die findest du genau auf das Gewicht bezogen bestimmt nicht.
Eine bessere Lösung : zwei m3 Muttern, eine Sicherungsscheibe und passende m3 Unterlegscheiben. Und dann soviel Scheiben nehmen wie du Gewicht brauchst.
Hier gibt es auch eine Beschreibung mit Originalbüchlein. Aber bitte nicht zuviel an Fett oder Oel. Ich habe die Schienen nur an den Gleitstellen leicht eingefettet.

Turbon Warenautomaten

Cleantex hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Turbon_Muenzer_3.jpg Turbon_Muenzer_4.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


27.09.2019 21:56 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Leo Leo ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-11.jpg

Dabei seit: 06.09.2008
Beiträge: 888
Herkunft: Heidelberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo !
Kannst Du mal erklären wie das eigentlich vor Deiner Reinigung Funktioniert hat ?
Leo
29.09.2019 00:46 Leo ist offline E-Mail an Leo senden Beiträge von Leo suchen Nehmen Sie Leo in Ihre Freundesliste auf
martinorth
Mitglied


Dabei seit: 26.09.2019
Beiträge: 3
Herkunft: Bergisch Gladbach

Themenstarter Thema begonnen von martinorth
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

An der Wippe waren Wachsspuren bzw. Kleberreste. Tippe mal darauf, dass die Wippe so umgangen wurde. Nach der Reinigung war das Wachs bzw. die Kleberspuren so gut wie weg und die Wippe hat wieder funktioniert.
29.09.2019 13:34 martinorth ist offline E-Mail an martinorth senden Beiträge von martinorth suchen Nehmen Sie martinorth in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Warenautomaten von 1950 bis 1975 » Werkstatt » Münzprüfer W.Hanke in Turbon Warenautomat justieren

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH