Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » rotomat optima » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen rotomat optima
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
harlekin40 harlekin40 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.04.2017
Beiträge: 20
Herkunft: hamburg

rotomat optima Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen.

ich habe ein problem mit meinem rotomat, genaugenommen mit dem münzprüfer.

bei einwurf eines 10 pf stück wird über eine feder ein elektrisches relais betätigt.

ich habe den münzprüfer ausgebaut und mit einem langen kabel verbunden.

Der automat lief öfter durch, obwohl die münze durchgefallen war.

die mechanische wippe läuft einwandfrei. steht sie unter strom verhält es sich anders.

der kontakt springt nicht zurück, sondern bleibt quasi kleben und löst so ein neues spiel aus.

hat jemand noch so ein teil, oder hat so einen teil schon mal geöffnet. ich nehme an das die kontakte gereinigt werden müssen.

leider ist es vernietet. hat jemand erfahrung mit so etwas ?

lg jens

harlekin40 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG_3264.jpg schalter.jpg

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von harlekin40: 08.08.2019 21:27.

08.08.2019 21:24 harlekin40 ist offline E-Mail an harlekin40 senden Beiträge von harlekin40 suchen Nehmen Sie harlekin40 in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.580

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

also ich habe auch schon mal welche umgebaut. Man kann sie leicht auseinandernehmen wenn man die Nieten an der Deckelseite anbohrt, 2mm müssten reichen.
Dann vielleicht noch ein besseres Foto vom Innenleben posten.
Hier mein Umbau
Die kleinen trickreichen Helfer

__________________
Viele Grüsse

Armand


08.08.2019 23:04 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
harlekin40 harlekin40 ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.04.2017
Beiträge: 20
Herkunft: hamburg

Themenstarter Thema begonnen von harlekin40
rotomat optima Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

danke für die schnelle antwort. ich habe versucht noch ein besseres bild zu machen.

mechanisch funktioniert der schalter tadellos. es macht richtig klick und er macht auf und zu.

schliesse ich strom an, verhält es sich anders. die feder bewirkt nichts. die kontakte bleiben verbunden. als wäre da ein magnetfeld. vielleicht reicht es die kontakte etwas
an zu schmirgeln. dazu muss ich den schalter wohl öffnen.

ich werde weiter berichten.

harlekin40 hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
schaltwippe 1.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von harlekin40: 09.08.2019 16:30.

09.08.2019 16:28 harlekin40 ist offline E-Mail an harlekin40 senden Beiträge von harlekin40 suchen Nehmen Sie harlekin40 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » rotomat optima

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH