Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Elektro-Billard Replika Kommentare » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 2 3 [4] 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Elektro-Billard Replika Kommentare
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube ich habe jetzt die richtigen Winkel gefunden.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen nach "Bastlerwinkel" zu suchen..... Augen rollen

Als solches findet man überall das Teil, wie hier 50x50x10mm.

https://www.befestigungsfuchs.de/Befesti...x18?action_ms=1

Das Bohren und Fräsen der Langlöcher ist jetzt kein Problem. Die Gelb-Chromatierung muss aber runter,
die ist nicht Epochen gerecht. Ob mein Rostumwandler das schafft, weiss ich jetzt nicht mehr.
Danach werden sie wieder neu verzinkt. Ausser ich finde die Winkel noch ohne Chromatierung. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


23.09.2016 16:01 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ich mir eben ein Ausschnitt-Foto vom Vater & Söhne von POS angesehen.
Und wenn man sich die Schrauben an den Alu-Leisten ansieht, stellt man fest dass es ebenfalls 1,6mm Schrauben und keine 2mm sind.
Das ist also ein Beweis dass diese Schrauben in den frühen 50er zur Verfügung standen.



__________________
Viele Grüsse

Armand


29.09.2016 11:41 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer ebenfalls ein Problem mit Silbersulfid an Kontakten hat, hier wollte ich nochmal das Produkt vorstellen was ich verwendet habe.
Allerdings man findet es bei amazon.de nicht, aber bei amazon.fr gibt es die Dose, die für mehrere Generationen genug Inhalt hat.
https://www.amazon.fr/Argent-HG-service-...HG+Argent+650ml
auch in England
https://www.amazon.co.uk/HG-492065106-Si...words=HG+silver

__________________
Viele Grüsse

Armand


03.11.2017 13:22 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine Sache zu Konrad Zuse's Relais ist noch sehr interessant, und die hat auch Probleme gestaltet als man die Z3 zum ersten Mal fürs Museum nachgebaut hat.
Es gab diese speziellen Relais nämlich nicht mehr. smile
Die Relais im Rechenwerk von der Z3 hatten nämlich 2 Wicklungen, eine gesonderte für die Selbsthaltefunktion.
Das war natürlich genial. Alle Relais hatten 2 Umschalter, um die Selbsthaltung elektrisch von den anderen Schaltvorgängen zu trennen hätte es 3 Umschalter gebraucht.
Ich habe ebenfalls gemerkt dass genau bei der Selbsthaltung man gerne in Konflikt mit dem Rest der Schaltung kommt.
Eine zweite Wicklung ist natürlich viel einfacher und vermeidet einen Kontaktumschalter mehr, also potentielle Probleme.
Es gibt aber noch einen grösseren Vorteil, nämlich braucht ein Relais viel mehr Leistung um anzuziehen, als die Position nach dem Anziehen zu halten.
Beispielweise schalten meine 24V Relais bei etwa 14Volt, fallen aber erst ab etwa 4Volt wieder ab.
Bei mehr als 2200 Relais, besonders in warmen Sommertagen ein riesiger Vorteil für den Z3 Erbauer. Augenzwinkern
Auch wenn damals Energieersparnis ein Fremdwort war.

Auf einem Foto der noch erhaltenen Z4 im deutschen Museum mit den gleichen Relais erkennt man noch die 4 Spulenanschlüsse



__________________
Viele Grüsse

Armand


02.01.2018 10:50 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hänge im Augenblick wieder an einem Problem das es eigentlich nicht geben dürfte.
Leider ist es so, dass die Industrie auch in Europa die Din Normen nicht respektiert und eigene Wege geht.
Witzig dass diesmal die Teile in China existieren, und auf die muss ich jetzt warten.
Es geht darum, dass alle meine Zugmagnete am Plunger einen Schlitz und eine 2mm Bohrung quer durch
den Schlitz haben, um eine Steuerplatte damit zu verbinden.



Die Achse fehlt bei allen. Jetzt sind alle 2mm Schrauben die man in Europa findet bis zum Kopf gefräst,
da kann ich gleich eine Feile nehmen. Augenzwinkern
Also brauche ich 2mm Schrauben mit Teilgewinde die im oberen Bereich glatt sind. Was bei anderen
Durchmessern auch in Europa der Fall ist. Ich habe zwar 2mm Stifte, kann sie aber nicht fixieren. Mit
Klemmringen oben und unten sieht es bekloppt aus. Also dann wieder warten...

__________________
Viele Grüsse

Armand


02.01.2019 11:18 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 188
Herkunft: NRW

Schraubenshop Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allen , ein frohes Neues Jahr !

Hallo Armand ,
sind das die gesuchten Schrauben ?

https://www.schrauben-shop.de/ArticleDet...2534&Diameter=2


Grüße Dirk
06.01.2019 21:19 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Dirk,

Also so ähnlich sollte es sein, und wenn du in der Zeichnung nachschaust steht dort :
"b nach Wahl des Herstellers", und das ist genau die Gewindelänge die zwar in der Norm genau festgelegt ist,
bisher war aber alles in 2mm direkt bis zum Kopf geschnitten.
Aber auch in der Din Norm 912 ist diese Länge genau beschrieben. Ich warte also auf die gelben Menschen,
auch noch bei anderen Sachen. Inbus direkt verwenden kann ich sowieso nicht, ich bin ja nicht Marty McFly. Augenzwinkern

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.01.2019 23:50 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 188
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen ,

DIN 920/923 könnte was sein ?

https://minischrauben.com/mini-0-6-2-5mm..._2218_2250.html



bzw. Bolzen für Gabelköpfe könnten helfen ?

https://www.der-schweighofer.at/Gabelkop...-Stueck-a109935


Gruß Dirk
07.01.2019 02:15 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Dirk,

Also DIN920 könnte passen, nach Zeichnung.
Nun steht wieder dort "Keine DIN Norm" So, würde heissen, wieder 6 umgeleitete Telefongespräche bevor man am Schraubenmann ist.
Dann 25 Euro mindest. n 6,99 Versand, auch bei nur 10 Stück. Und das für eine Schraube. Ich warte lieber auf die Chinesen, und wenn nicht, mache ich was eigenes.

__________________
Viele Grüsse

Armand


07.01.2019 12:40 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 188
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand ,

irgendwo ,
hab ich mal gelesen das du eine Drehe hast .

???

Abstandsbolzen M 2,5 (M 2) ,
die Querlöcher aufbohren (2,5mm im Hubmagnet/ ? einseitig/ ? Gewinde) ,
drehen ,
Ein Messing-Sechskant-Stück ist FERTIG !


Grüße Dirk

PS: oder rund drehen und schlitzfräsen/sägen
10.01.2019 02:13 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Meine China Schrauben sind angekommen.
Meist kommt alles aus dem Reich der Mitte irgendwann an. smile
Traurig genug, dass man jetzt in China Schrauben bestellen muss,
welche die deutsche DIN Normen respektieren. Augen rollen

Die Dinger passen auf jeden Fall bei beiden Spulen, der geplanten und der Alternative.



__________________
Viele Grüsse

Armand


16.01.2019 13:00 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

So langsam muss ich daran denken, mein Gehäuse zu lackieren. Was mir immer schon vorschwebte
war die berühmte Biertischlasur, die es heute nicht mehr gibt und wo man die Deckung über mehrere
Anstriche so steueren konnte dass je nach Verschmutzungsgrad die Maserung gut sichtbar, oder nur
noch zu erahnen war.

Ich vermute dass Wulff beim Elektromat etwas in der Richtung verwendet hat, meiner ist eher maisfarben
als kieferfarben lasiert.

Allerdings findet man ausser der Schmiererei von Clou wenig am Markt.
Ich habe eine Firma in Austria gefunden, die scheinbar so ein Produkt hat.
Ich habe jedenfalls bisher keine Alternative in Deutschland gefunden. Oder ich war zu blind dafür.

Siegel-Lasur

Und meine Vorliebe geht an diesen Farbton (Lärche)



__________________
Viele Grüsse

Armand


03.04.2019 23:08 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin jetzt mitten im Kabelsalat, mit etwas Glück wird es diese Woche fertig.



__________________
Viele Grüsse

Armand


03.06.2019 18:52 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier nochmal in den Kommentaren,
ein Video von den Anfängen von Joy Fleming in der Gruppe Joy Unlimited.



__________________
Viele Grüsse

Armand


08.06.2019 20:36 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Wort zum Sonntag.
Das war also gestern. Augenzwinkern

Die Planung läuft seit 2008, die ersten Teile wurden 2014 gebaut, wir sind also rund 5 Jahre später.
So ähnlich hatte ich das auch geahnt.

Also gestern habe ich zum ersten mal Strom an den verkabelten Automaten gelegt, mit Sicherung.

1. Die Sicherung ist drin geblieben. Also mal kein Kurzer.

2. Bei der Einschaltung leuchtet Lampe 1 am Rundenzähler nur sehr schwach.
Mein erster Gedanke war, der kleine Trafo mit etwa 1,3 Ampere ist zu schwach, also Trafo
gegen Labornetzteil mit immerhin 3 Ampere gewechselt. Immer noch Kerzenlicht an Lampe 1.
Nachmessen der Spannung ergab 8,... Volt als Betriebsspannung mit 24 Volt am Eingang geschockt
Suche und Fehler gefunden. Kabel getauscht beim Anlöten im Stecker vom Münzprüfer,
Rot mit Blau. Die 24 Volt haben also zuerst durch eine Relaiswicklung geführt bevor sie an die
Platinen gespeist wurden.
Also Umlöten und Kontrolle im Schaltplan, ob dadurch vielleicht ein Kondensator falsch gepolt
war. Das war aber keiner, also wieder Saft rein. Und der kleine Trafo reicht.

3. Alle Funktionen laufen einwandfrei, auch zeitlich gesehen. Alle Platinen und Schalter funktionieren
perfekt. Rythmus bei der Auszahlung mit genügend Zeit dazwischen. Auch wenn in Runde 2
die Spielmarke am Scheibenschalter vorbei fällt und dabei der Stopper ausgefahren wird,
liegt die Marke schon wieder am Abschusspunkt. Alles perfekt, fast.

4. Am Münzer bleiben manchmal 10erl hängen, aber nur an der mechanischen Waage,
also Gegengewicht verringert und das Problem ist jetzt behoben.
Und während der Automat eingeschaltet ist kommen eingeworfene Münzen zurück, wie gedacht.

5. "Fast". Was noch ein Problem ist, die mangelnde Empfindlichkeit an den Flipperkontakten. unglücklich
Und doch hatte ich schon die Abstände durch dünnere Zwischen-Plättchen veringert, und das sind
wahrscheinlich noch die empfindlichsten Federkontakte die man heutzutage findet. Ziemlich lang
und das Blech ist 2/10 dick. Aber Spielmarken sind nunmal keine Flipperkugeln. Dabei ist meine
gelochte und polierte Unterlegscheibe mit 4,2gr schwerer als ein normales 10 Pfg Stück.
Da werde ich zuerst an den Kontaktabständen arbeiten, und ansonsten bliebe nur die Bleche an
beiden Seiten abzufräsen. Schau mer mal.
So gesehen und im jetzigen Modus ist die Kiste etwas zu sehr Aufsteller-freundlich. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.06.2019 13:18 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Semtex Semtex ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-32.jpg

Dabei seit: 10.01.2011
Beiträge: 371
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kannst Du die Spielmarken nicht irgendwie etwas schwerer machen?

__________________
Webseite: https://www.cnc-holzwelt.de =)
10.06.2019 13:29 Semtex ist offline E-Mail an Semtex senden Beiträge von Semtex suchen Nehmen Sie Semtex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sven,

Also ohne Loch in der Mitte wären sie etwas schwerer, das würde aber wahrscheinlich nicht reichen, mal ganz davon abgesehen dass die mit 21mm Durchmesser eher schwieriger zu finden sind als die Unterlegscheiben.
Eine Alternative wäre Gold oder Wolfram. Ich glaube nicht dass es die gibt, und mit etwa 8gr würde die Scheibe auch ihre Spuren in den Aluschienen hinterlassen, und eher durch das Nagelfeld fallen als springen. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.06.2019 13:55 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich werde jetzt zuerst versuchen den Kontakt-Abstand zu verringern.
Wenn ich die Rundenzählerplatine abklemme, kann ich ewig spielen. smile

Die von mir benutzen Williams SW-1A-114 sind ja Slingshot Kontakte und müssen naturgemäss wegen dem vorgespannten Gummi,
empfindlicher sein. Und die obere Feder, die allein wichtig ist, besteht aus Federbronze (vernickelt?) 2/10mm dick und 6,35mm breit.
Wenn man die Feder im sensiblen Bereich etwa auf +-4mm Breite bringen würde, das wäre eine alternative Lösung.
Nun ist es so, so dünne Federbronze fräst sich nur schwer, man könnte es zwischen Aluleisten als Opferplättchen versuchen.
Vielleicht ist dann die bessere Lösung eine Lösung. Augenzwinkern Eisen(III)-chlorid. Also ein ätzen der Seitenränder, was auch eine Erwärmung
über 50° (Lösung) verhindern würde. Ich habe allerdings keine Aetzkuvette mehr und da müsste ich mir wieder den Kram beschaffen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.06.2019 14:56 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Semtex Semtex ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-32.jpg

Dabei seit: 10.01.2011
Beiträge: 371
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nimm Blei,

das ist weich, schwer und macht die Aluschienen nicht kaputt.
Leider wird es sich wohl verformen. Teufel

Vielliecht ist Uran geeignet? großes Grinsen
Sauschwer und die Stromversorgung kannst auch einsparen. Zunge raus

__________________
Webseite: https://www.cnc-holzwelt.de =)
10.06.2019 16:03 Semtex ist offline E-Mail an Semtex senden Beiträge von Semtex suchen Nehmen Sie Semtex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.779

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sven,

Leider habe ich schon die Schrift für das Gehäuse, der sollte Elektro-Billard heißen,
ansonsten müsste ich ihn in Elektro-Chernobyl umbenennen. Zunge raus
Ich gehe jetzt mal in den Keller, den V&S inspizieren.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.06.2019 16:08 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 2 3 [4] 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Elektro-Billard Replika Kommentare

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH