Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Velomat-Baustelle » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Velomat-Baustelle
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahnsinn, wie das blitzt. smile
Normalerweise ist das Verchromen nicht gerade billig.

Dass hier Stifte verbaut waren, eher ungewöhnlich.
Für die Befestigung der Münzer gab es früher Hohlmuttern mit genau 5mm Durchmesser.
Die aktuelle Bauart ist angesenkt und abgeflacht und man muss auf etwa 5,5mm nachbohren.
Es gibt einen Anbieter bei Ebay der noch die alten verkauft,
https://www.ebay.de/itm/Hulsenmuttern-M4...FkAAOSw-lZblleU
Da ging auch ein Sack an mich. Augenzwinkern

__________________
Viele Grüsse

Armand


01.10.2018 22:46 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von WartburgTrans
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guter Tipp Armand, danke.
Aber mit den Stiften, das sah/sieht sehr original aus. Und hinten war der Münzer mit zwei Flügelmuttern befestigt. (Ist bei Deinem VELOMAT übrigens auch so Augenzwinkern )
Die alten Flüggelmuttern wurden auch gleich mit verzinkt, da die heute lieferbaren eine etwas andere Form hatten Augenzwinkern
Achso, und der Münzer ist jetzt (hoffentlich wie original) wieder vernickelt. Mal sehen, ob ich bei Tageslicht ein Bild hinbekomme, wo man den Unterschied zwischen Chrom und Nickel sieht...

__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von WartburgTrans: 01.10.2018 23:09.

01.10.2018 23:08 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok, Nickel Augenzwinkern

Leute mit Nickelallergie konnten damals nie spielsüchtig werden. smile

Mit den Stiften hast du recht, auch im Neomat Stern ist diese Befestigung. Und an anderen Kölner Kisten ebenfalls.

__________________
Viele Grüsse

Armand


02.10.2018 09:13 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von WartburgTrans
Lampe Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cleantex
Wahnsinn, wie das blitzt. smile
Normalerweise ist das Verchromen nicht gerade billig.
Augenzwinkern


Naja, bei uns im Wilden Osten geht's vielleicht noch, ausserdem ist es ja nicht perfekt geworden Augenzwinkern

Nochmal ausserdem:

Definition Hobby = Möglichst viel Zeit und am besten noch mehr Geld möglichst sinnlos investieren! traurig

__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?
04.10.2018 20:37 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von WartburgTrans
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Soo. Während ich die Farbe (hammerschlag hellblau an der Walzenverkleidung) beim Trocknen beobachte, will ich mal ein paar kleine Fortschritte vermelden.

- Automaten Rückteil fertig nachgeleimt, ausgebessert, gebeizt und lackiert, Rückwand eingepasst (Foto 1)
Interessanter Weise scheint der Automat geschrumpft zu sein. verwirrt Die alte Rückwand war plötzlich zu gross, wurde allerdings sowieso durch eine neue ersetzt.

- Startmechanismus instandgesetzt. Feder für Rastmechanismus des Startknopfes nachgebaut (nochmals danke Armand, für das Foto), Kontaktfeder für Startkontakt nachgebaut (Foto 2)
Welcher Kontaktabstand ist empfehlenswert? Auf einer Seite für EM-Flipper hab ich was von 1,5 mm gelesen. Sieht zumindes recht brauchbar aus.

- vordere Walzenverkleidung gestrahlt (Sand und Glasperlen), 4 Bohrungen verschlossen, die mir leider erst nach dem Strahlen aufgefallen sind, Verkleidung lackiert (Hammerite, Pinsellackierung) und probemontiert (Foto 3+4)

WartburgTrans hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
IMG_20181007_213138.jpg IMG_20181007_212838.jpg
IMG_20181007_214425.jpg IMG_20181007_213021.jpg



__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?
07.10.2018 21:53 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super !

__________________
Viele Grüsse

Armand


08.10.2018 17:59 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von WartburgTrans
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand, oder Andere, die einen Velomat haben, hatten oder gesehen haben und sich erinnern können. großes Grinsen

Geht das Kabel für die Spannungsversorgung immer auf der Oberseite links aus dem Rückteil raus, oder nur bei mir? So richtig praktisch finde ich das nicht. Zumindest hatte ich bis jetzt meine Steckdosen immer unten und nicht oben in der Wand unglücklich
Und was für ein Kabel wäre wohl Zeitgemäss? Für schickes Textilkabel ist die Kiste ja wohl doch zu neu verwirrt
Und welche Art Stecker sollte dazupassen? Schuko wäre ja theoretisch nicht nötig, so wie ich das sehe.

Für meinen IMO Bomber fand ich ja folgende Kombination ganz hübsch Freude

WartburgTrans hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
IMG_20181008_220855.jpg



__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?
08.10.2018 22:11 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bernhard,

Epochen-gerecht ist eigentlich nur dieser Kombistecker aus den 50er Zunge raus



Das Kabel kam meist oben aus der Kiste. Das hatte eigentlich, glaube ich, hauptsächlich den Grund dass man
einen abgehängten Automaten nicht auf die Leitung stellen musste.
Stoffleitungen findest du auch heute noch einfach. Es gibt auch irgendwo ein Thema darüber im Forum.

__________________
Viele Grüsse

Armand


09.10.2018 00:34 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von WartburgTrans
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Armand, äusserst elegant finde ich Deinen Umbau auf "Schuko" großes Grinsen
Bei uns gab es dafür früher "Adapter-Verlängerungskabel" (Foto 1)

Dann hätte ich noch den Grossvater der Stecker entdeckt. (Foto 2)
Ist zwar sehr schick, aber leider ist der Automat dafür echt bissl zu jung. unglücklich
Also falls da jemand einen passenden Automaten übrig hat... Zunge raus

Und natürlich findet sich immer auch was passendes (wenn das Haus in dem man wohnt alt geug ist Augenzwinkern ) Leider scheint mir das Kabel doch aussenrum arg morsch, aber sowas gibts ja problemlos wieder neu.
So könnte es werden (Foto 3), da brauch ich dann auch den Adapter wieder Augen rollen


Nächstes Thema:
Gibt es eigentlich Pflegetipps für die Hartgewege Zahnräder im Getriebe? Geeignete Reiniger bzw. Fette. Hab da bissl Bedenken, dass das Material angegriffen wird.

WartburgTrans hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Kabel-2.jpg Kabel-1.jpg
Kabel-3.jpg



__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?

Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zum letzten Mal von WartburgTrans: 09.10.2018 20:27.

09.10.2018 20:23 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von WartburgTrans
Aktueller Zwischenstand Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...zum Aktuellen Stand:
Maschine ist wieder zusammengebaut.
Vorher mussten die (warum auch immer) verformten Walzen wieder in eine funktionsfähige Form gebracht werden. Bei mir ging es durch Erwärmen im 65 °C Wasserbad und manuelles Rückverformen. Sie laufen nicht 100 prozentig rund, aber es genügt für die Gewinnabtastung über die Kontakte.

Nachstart Knopf (weggerostete Feder im Inneren auch wieder instandgesetzt) und Auszahlung funktionieren auch fröhlich


Interessante Phänomene: geschockt
Die Auszahlung ist in der Regel korrekt, nur spuckt der Automat auch bei 4-2-2 und einer anderen Kombination (wo hab ich den Zettel nur versteckt? Vermutl. war es 4-2-3) ebenfalls 20 Pfennige aus. verwirrt
Zumindest auf meinem Gewinnplan steht davon nix.

Ausserdem läuft die obere Walze im Zeitraum der Auszahlung gelegentlich nochmal kurz an, um etwa zwei oder drei Positionen weiterzuspringen.

Jetzt muss ich nur die Sofitten wieder in ihre Fassungen innerhalb der Walzen fummeln. Da brauch ich dann wohl doch die grosze Flasche für ein ruhiges Händchen Augenzwinkern

Hilfreiche Tipps wären für alle drei Probleme sehr willkommen großes Grinsen

__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von WartburgTrans: 15.10.2018 22:05.

15.10.2018 22:04 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Velomat-Baustelle

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH