Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Frühe Geldspielgeräte bis 1949 » Werkstatt » Schloß öffnen bei einem Banditen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schloß öffnen bei einem Banditen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
techniker2005
Mitglied


Dabei seit: 31.05.2018
Beiträge: 4
Herkunft: Hamburg

Schloß öffnen bei einem Banditen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo in die Runde
Ich bin dabei einen alten Banditen etwas aufzuarbeiten , leider fehlt der Schlüßel für die Süßigkeiten Klappe , ich war schon bei schlüsseldiensten die alle abgewunken haben , ich habe mir youtube videos angeschaut zur schlossöffnung und div. dietriche gebaut , leider alles ohne erfolg , auch der versuch den Automaten zu zerlegen ist bei der unteren Abdeckung gescheitert da die Drehknopfstange für die Süßigkeiten ausgabe Quer durchgeht und ich das cover nicht vom Holzgehäuse trennen kann , hat jemand vielleicht einen Tipp wie man das schloss öffnen kann ?
Besten Gruß
Thomas

techniker2005 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
bandit2.jpg bandit1.jpg

09.10.2018 15:30 techniker2005 ist offline E-Mail an techniker2005 senden Beiträge von techniker2005 suchen Nehmen Sie techniker2005 in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

RE: Schloß öffnen bei einem Banditen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde zuerst suchen, welche Art von Schlösser in dem Automaten verbaut wurden.
Falls es ein Chubb Schloss ist, hast du keine Chance. Denn die haben oft noch eine Sicherung, wenn beim Lockpicking eine Scheibe zu weit gedreht wurde, blockiert das Schloss.
Aber wie gesagt, du musst zuerst herausfinden welches Schloss in der US-Version original verbaut wurde. smile
Ist der Knebel an der Stange nicht durch einen Splint gesichert, einseitig ?

__________________
Viele Grüsse

Armand


09.10.2018 16:12 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
techniker2005
Mitglied


Dabei seit: 31.05.2018
Beiträge: 4
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von techniker2005
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die Info , der Drehknopf hat tatsächlich einen Splint , bringt mir aber leider nichts weil ich die Stange von der anderen Seite nicht sehe geschweige denn ziehen kann , und obwohl alle Schrauben raus sind kann ich das untere Cover maximal 2-3 mm bewegen , ich werde mal die Boden Platte rausnehmen vielleicht sehe ich dann mehr . Das mit dem Schloß hatte ich mir leichter vorgestellt, , ich dachte da gibt es so eine Art Universal Schlüssel für den Süssi Aufüller der die Automaten wieder füllt und nicht so ein kompliziertes Schloß, der Automat muss ein deutsches Fabrik sein ich habe noch 10 pf aus Alu im Werk gefunden , aber was das für ein Modell ist kann ich nicht sagen . Vielen Dank nochmal , mal schauen wann ich wieder zum Schrauben komme
Beste Grüße
Thomas
09.10.2018 22:35 techniker2005 ist offline E-Mail an techniker2005 senden Beiträge von techniker2005 suchen Nehmen Sie techniker2005 in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist so dass die Kisten in Deutschland umgebaut wurden, einige sogar mehrmals.
Importeur der Mills war damals Schwarz, Tura-Werke. Vor dem Krieg war das und
das Interessante, da wird von deutscher Wertarbeit schwadroniert, nicht skalvenartig.
Adi war schon im Anzug (braune Hose Zunge raus )
Und Schwarz ist bei der Bombardierung der Tura-Werke ums Leben gekommen.
Wenn du also in Richtung "Mills" suchst nach dem Schloss, wirst du eher fündig
da die Amis sich doch intensiv mit diesen Slots beschäftigen.
Hier mal der Link im Forum mit vielen Informationen, Anzeigen und Prospekten aus der Zeit.

Heros D - Tura Werke - Mills

__________________
Viele Grüsse

Armand


09.10.2018 23:39 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
techniker2005
Mitglied


Dabei seit: 31.05.2018
Beiträge: 4
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von techniker2005
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen
Ich denke die Nummer mit dem Schloß stelle ich erstmal hinten an , wie schaut es aus mit Ersatzteilen für die Jackpot funktion oder mit Technischen Zeichnungen damit man die Teile nachbauen kann , ich habe noch eine Pace Comet die auch von CM Schwarz umgebaut wurde , der Doppel Jackpot funktioniert manuell von innen aber das gestänge vom Auslösemechanismus zu den Jackpot Klappen fehlt , genauso wie bei der Heros D mit dem Schloß Problem , besteht überhaupt die chance an Teile zu kommen oder sollte ich mir gleich einen Selbstbau überlegen ?
Beste Grüße
Thomas
10.10.2018 08:56 techniker2005 ist offline E-Mail an techniker2005 senden Beiträge von techniker2005 suchen Nehmen Sie techniker2005 in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung von den Kisten,
und es gibt bestimmt hier im Forum nur wenige Sammler
von den Ami-Automaten.
Ich habe nur mal nachgesehen, das Schloss kann auch in
Deutschland getauscht worden sein.
Was man auf deinen Bildern nicht sieht, die Walzenbeschriftung.
Diese bringt doch etwas mehr Licht, wer der letzte Fummler
am Kasten war. Nach dem Krieg Rhein-Ruhr und Jentzsch.

__________________
Viele Grüsse

Armand


10.10.2018 16:06 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
techniker2005
Mitglied


Dabei seit: 31.05.2018
Beiträge: 4
Herkunft: Hamburg

Themenstarter Thema begonnen von techniker2005
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Cleantex
Vielen Dank für deine Infos, ich glaube mit dem Schloß wird das nichts auf normale Art und Weise aber das muss doch irgendwie aufzukriegen sein ich werde mir da was überlegen müssen , da habe ich mich total verkalkuliert was das angeht , ich hatte auch etwas gehofft hier ein paar Banditen Schrauber zu finden , nochmals vielen Dank
Beste Grüsse
Thomas
10.10.2018 20:34 techniker2005 ist offline E-Mail an techniker2005 senden Beiträge von techniker2005 suchen Nehmen Sie techniker2005 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Frühe Geldspielgeräte bis 1949 » Werkstatt » Schloß öffnen bei einem Banditen

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH