Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Warenautomaten von 1950 bis 1975 » Allgemeines » Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Baensch
Mitglied


Dabei seit: 04.01.2011
Beiträge: 9

Themenstarter Thema begonnen von Baensch
RE: Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi!
Habe eben mal versucht den Automaten in H0 zu bringen und bin dabei darauf gekommen, dass der Sockel ja bei dem Ebaymodell auch schon braun war, vielleicht ist der ja noch original so und der Rest war vorher genauso. Würde mir farblich auch passen.

Grüße
Steffen
06.01.2011 14:28 Baensch ist offline E-Mail an Baensch senden Beiträge von Baensch suchen Nehmen Sie Baensch in Ihre Freundesliste auf
Schokodose Schokodose ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-35.jpg

Dabei seit: 14.05.2010
Beiträge: 183

RE: Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Baensch
(...)Der Automat auf dem anderen Bild wäre aber doch für mich interessant, den er betrifft das nächste Gebäude, was ich bauen werden, da es in Bahnhofsnähe steht.
Den Bahnhof sieht man übrigens links oben.

Viele Grüße
Steffen


Bei dem Automaten am Hotel Lang handel es sich um eine Kombination zwischen einem Schacht und Gefachautomaten mit Leuchtkopf. Diese Automaten gab es von mehreren Herstellern. Sie konnten auch in verschiedenen Kombinationen und Fächern geordert werden. Die genaue Kombination finde ich gerade nicht in meinen Unterlagen Als Beispiel hier mal ein reines "Gefach" Modell der Fa. Wiegandt aus den 50er

Schokodose hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Werbung Wiegandt.jpg



__________________
Nur nix wegschmeissen...
06.01.2011 14:39 Schokodose ist offline E-Mail an Schokodose senden Beiträge von Schokodose suchen Nehmen Sie Schokodose in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

RE: Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die Waagen waren von immer schon mit einer Beleuchtung ausgestattet.

Der Sinn lag daran wenn die Lampe leuchtete, die Waage auch funktionierte.

Ohne Strom konnte man zwar Geld einwerfen, aber es passierte dann nichts. Der Münzprüfer wird also nicht automatisch gesperrt.

Jens

__________________

06.01.2011 18:52 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

RE: Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jens,

hier scheint ein Modell X im Angebot zu sein :
http://www.suchebiete.com/details_Antiqu...ot,3632700.html

Dort steht ebenfalls dass sie ohne Strom funktioniert, und was meine Erinnerung anbelangt waren auch einige dieser Waagen ohne Beleuchtung. Viele waren bis in die 70er noch in Betrieb und woran ich mich auch noch errinern kann ist die Geldrückgabe über die Kartenausgabe. Da wir jeden Abend meinen Vater vom Bahnhof abholten, hatte ich nichts anders zu tun als die Umgegend genau unter die Lupe zu nehmen smile
Ich kann mich aber auch irren, zulange her.

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.01.2011 22:31 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

RE: Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe jetzt mal nachgesehen und gemerkt, du hast ja eine X zu Weihnachten bekommen !
Das ist genau das Modell das auch bei uns in Betrieb war, und soweit ich jetzt auf deinen Fotos sehe hat es keinen Strom und die Rückgabe über die Kartenschale Freude Stimmt doch oder ?
Wir haben damals als Buben immer versucht das Gewicht über die Segmente zu ermitteln großes Grinsen , die drehten auch ohne Geldeinwurf.

Das Verrückte ist, dass ich nach dem Seitz Modell X gegoogelt habe und dann wieder über Goggle im Forum bei deinem Beitrag gelandet bin (den ich inzwischen vergessen hatte). Klein ist die Welt.

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.01.2011 22:56 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Armand,

da hatte ich mich mal wieder unglücklich und ungenau ausgedrückt. geschockt

Mein Beitrag bezüglich der Beleuchtung bezog sich "nur" auf elektrische Waagen der Firma Seitz. Bei den mechanischen Waagen gibt es das Stromproblem nicht. Ob diese mechanischen Waagen später mit einer Beleuchtung ausgestattet wurde, kann ich nichnt sagen. Habe ich bis jetzt noch nicht gesehen. Bei allen Modellen X in der freien Wildbahn (1 x großes Grinsen ) und bei meiner gibt es keine Anzeichen dafür. (Ausser ein verschlossenes Loch an der Rückwand, da könnte ein Stromkabel gewesen sein. Werde mir die Waage deshalb genauer ansehen.)

Nach meinen bisherigen Informationen gab es mind. zwei Hauptmodell bei Seitz:
1) elektrische Waagen mit Kartenausgabe (mit Beleuchtung!)
2) mechanische Waagen mit Kartenausgabe

Evtl. gab es auch mechanische Zeigerwagen ohne Kartenausgabe. Ich habe eine solche, die Griffe stimmen überein mit den Seitz-Waagen. Bin mir aber nicht sicher, ob diese Bauteile später zu DDR Zeiten von einer anderen Waage übernommen wurden.

Du hast recht, die Geldrückgabe erfolgt über die Kartenausgabe.

Jens

__________________

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von WD-Sammler: 07.01.2011 08:37.

07.01.2011 08:36 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

bezüglich der elektrischen Ausstattung von Personenwaage hier als Anlage ein Brief der Automaten- und Waagenfirma P.Klein aus Düsseldorf.

Man konnte bei den mechanischen Waagen eine extra Beleuchtung bestellen. (in zwei Varianten!) An Hand des Briefes sieht man auch das damalige Preisgefüge.

Evtl. erklärt diese Ausstattung von Klein auch, warum bei meiner Seitz-Waage eine Öffnung in der Rückwand vorhanden ist. Ich könnte mir denken, dass auch Seitz diese Ausstattungsvariante angeboten wurde.

Jens

WD-Sammler hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Beleuchtung.jpg



__________________

17.04.2011 18:43 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

bin bei meiner Suche auf eine Ersatzteilliste für das Modell X der Firma Seitz gestoßen.

Auch bei dieser gab es als Zubehör eine elektrische Beleuchtung. leider ist das Bild nicht so gut. Würde sagen, dass es sich um eine Kerzenbirne handelt. Bilder folgen später.

Es scheint so, dass es auch bei den rein mechanischen Waagen öfters als Blickfänger eine Beleuchtung gab.

Jens

__________________

02.05.2011 21:41 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wie gestern schon angekündgt, hier ein Bild aus der Ersatzteilliste.

Man erkennt gut die Lampe. In eimem anderem Beitrag hier hatten wir ja schon die Frage, welche Lampen dort eingesetzt wurden.

Diese Lampe sieht nicht aus wie eine Glimmlampe, eher wie eine Kernzenlampe.

Bei meiner Waage ist das Loche für die E-Inst. fachgerecht verschlossen. Bin zur Zeit der Meinung, dass die Beleuchtung ein "Sonderbauteil" war, insbesondere deshalb, da der Vorteil des Modelles X darin bestand, dass man keinen Strom benötigte.


Jens

WD-Sammler hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Waage_X_Detail_Lampe.jpg



__________________

03.05.2011 21:59 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
Schrottsammler Schrottsammler ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-21.jpg

Dabei seit: 07.05.2008
Beiträge: 555

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Diese Lampe sieht nicht aus wie eine Glimmlampe, eher wie eine Kernzenlampe.
Ganz klar, das ist eine normale Glühlampe. Ich denke auch, es möglich war, je nach Aufstellort eben, eine Variante mit Licht zu kaufen. Die zusätzliche Beleuchtung als Blinklicht wirkte auf alle Fälle in dieser Zeit noch als zusätzlicher Verkaufsförderer.Im Gegensatz zu der Waage in Oberwiesental diente die Glimmlampe gleichzeitig als Bereitschaftsanzeige?

Schrottsammler hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
glimmlampe.jpg



__________________
Gruß Tobias
03.05.2011 23:50 Schrottsammler ist offline E-Mail an Schrottsammler senden Beiträge von Schrottsammler suchen Nehmen Sie Schrottsammler in Ihre Freundesliste auf
WD-Sammler WD-Sammler ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-51.png

Dabei seit: 21.09.2009
Beiträge: 715

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

so habe durch Zufall noch eine alte Werbung gefunden.
Die Firma Seitz war bei der Wahl der Modellnamen sehr einfallsreich. großes Grinsen

Die bekannte Modell heißen "K" und "P",passt ja zu "X". Also hätte man diese Frage gelöst.

Bezüglich der Beleuchtung vertrete ich nun folgende Meinung. (siehe auch Text in der Werbung).
Die Beleuchtung war immer ein Sonderbauteil und nur aus Werbezwecken damals für der Aufsteller interessant.

Die Funktion als "betriebsbereit Leuchte" kam wahrscheinlich sicher später.

Persönlich finde die Farbe der Glimmlampe sehr schön (schöner als Glühlampen).

Jens

WD-Sammler hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Seitz_Waage_P_K.jpg



__________________

04.05.2011 20:10 WD-Sammler ist offline E-Mail an WD-Sammler senden Homepage von WD-Sammler Beiträge von WD-Sammler suchen Nehmen Sie WD-Sammler in Ihre Freundesliste auf
Nostalgiker
Mitglied


images/avatars/avatar-54.jpg

Dabei seit: 01.05.2008
Beiträge: 513

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tolles Dokument, danke! fröhlich
Jetzt kennt man endlich den genauen Gerätenamen und Hersteller. Die weitverbreiteste Waage ist ja nunmal die "K". Meine Waage ist ebenfalls so ein Modell.

__________________
Gruss, Toralf
04.05.2011 23:25 Nostalgiker ist offline E-Mail an Nostalgiker senden Beiträge von Nostalgiker suchen Nehmen Sie Nostalgiker in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

RE: Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Baensch

Ich mache mich mal drann und werde wenn fertig mal ein Bild, dann mit kompletten Bahnhof posten, auch wenn das dann vielleicht etwas offtopic ist.


Hmm. Er hat sich ja viel vorgenommen. Da hat er uns hier bestimmt vergessen. großes Grinsen

https://www.rhein-zeitung.de/region/loka...rid,384719.html

Vielleicht hört man ja nochmal was, also mich täte es schon interessieren Augenzwinkern

__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?
21.09.2018 06:33 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe noch 2 beleuchtete Kola-Automaten in 1:220,
wen Modellbau noch interessiert. smile

Modellbahner war ich auch mal, habe mich aber mehr für
die historischen Hintergründe interessiert. Was mir aufgefallen
ist, wie radikal diese Leute hinter ihrem Hobby stehen.
Es ist ja nur Spielzeug, aber das Wort ist ein "nogo". Wenn du
als Aussätziger dort behandelst werden möchtest, sage einfach
nur "Spielzeug" großes Grinsen

__________________
Viele Grüsse

Armand


21.09.2018 12:18 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
WartburgTrans WartburgTrans ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-147.jpg

Dabei seit: 04.08.2018
Beiträge: 51
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab Glück, ich darf mit meinen Jungs Eisenbahn spielen. cool
Meine Neffen müssen Fahrbetrieb machen großes Grinsen
1:220 is zum Spielen aber bissi klein Augenzwinkern
Ich finde ja alte Spur 0 sehr hübsch. Da wären wohl nicht nur beleuchtete, sondern auch funktionierende Automaten möglich Freude

__________________
Grüße vom Bernhard

B. St.
Jäger und Sammler und Bastler, so hieß das doch, oder?
21.09.2018 19:32 WartburgTrans ist offline E-Mail an WartburgTrans senden Beiträge von WartburgTrans suchen Nehmen Sie WartburgTrans in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.127

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bernhard,

Das Thema ist sowieso total versaut, also kein Problem wenn es quer durch den Busch geht. smile
Ich bin vor allem in 1:450 (T) später aktiv gewesen. Ich habe damals auch eine Wassermühle
gebaut mit drehendem Rad und zufälliger Fensterbeleuchtung mit Mikroprozessor und allem 1x1x1cm.

Bei Stummi gibt es noch Spuren, ansonsten bisher ist diese Krankheit nicht wieder ausgebrochen, aber wer weiss.
https://stummiforum.de/viewtopic.php?t=109738

Was aber sicher ist, in der Szene werde ich nicht mehr aktiv sein, ich hasse Vereine und andere Organisationen. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


21.09.2018 20:09 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Warenautomaten von 1950 bis 1975 » Allgemeines » Hilfe bzw. Automatenrätsel der 50er

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH