Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Foto und Video » Vorstellung Rex Rotor Wand » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Vorstellung Rex Rotor Wand
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Uli238
Mitglied


Dabei seit: 30.12.2017
Beiträge: 45
Herkunft: Deutschland

Vorstellung Rex Rotor Wand Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
möchte kurz meinen Rex Rotor Wandautomat vorstellen. Habe ihn vor 3 Wochen in Norddeutschland gekauft. Es war noch einiges zu machen, dies ist nun erledigt. Jetzt muß er nur noch mit Hartwachs ausgebessert und dann mit Antikwachs aufpoliert werden. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen hier im Forum für die Tipps bedanken, die ich bekommen habe. Besonderen Dank gilt Armand, der mir u.a. auch zum Kauf geraten hatte. Im einzelnen habe ich folgendes machen müssen:

1. Die Münzrinne wurde ausgebaut, da die Groschen ca. bei der Hälfte liegenblieben. Ich habe diese mit Terpentin gereinigt, die Rinne mit feinem Schleifpapier geschliffen und mit Blancopolisch glatt poliert. Am Schluß habe ich noch die Rinne etwas steiler gebogen. Jetzt zischen die Groschen geradezu durch.
2. Die Federn der Auszahlungseinheit waren ausgeleiert. Bei dieser Gelegenheit habe ich die Einheit ausgebaut ( da diese stark verschmutzt war ) und gereinigt. Anschließen wieder eingebaut und neue Zugfedern angebracht.
3. Da der Automat falsch auszahlte, habe ich alle Kontakte mit Kontaktspray eingesprüht und danach funktionierte dies wieder.
4. Die Zahl 4 war sehr ausgeblichen und teilweise etwas verranzt. Ich habe diese mir einem blauen Filzer übermalt und nun strahlt sie wieder in altem Glanze.
5. Eine neue Zuleitung wurde benfalls gemacht. Dazu habe ich 3 mal 0,75 qmm Textilleitung genommen.


Gruß

Uli

Uli238 hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
20180216_144718-min (360x640).jpg 20180216_144736-min (360x640).jpg
20180216_144649-min (360x640).jpg

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Uli238: 16.02.2018 15:37.

16.02.2018 15:27 Uli238 ist offline E-Mail an Uli238 senden Beiträge von Uli238 suchen Nehmen Sie Uli238 in Ihre Freundesliste auf
Whiteice Whiteice ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-133.jpg

Dabei seit: 10.02.2016
Beiträge: 165
Herkunft: WOB

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein schönes Gerät Ulli. Viel Spass noch damit smile

__________________
Gib her , ich kann das ............ oh ..... kaputt

NEOMAT Duola
WULFF Triomint B- Triumpf der Geschicklichkeit
STEINER Treff
WEST AUTOMATEN Astoria Rubin
WULFF Rondomat
Mills Bell Fruit ca. 1935
17.02.2018 03:12 Whiteice ist offline Beiträge von Whiteice suchen Nehmen Sie Whiteice in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.968

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mich nicht erinnern dass ein Rex Rotor Wandgerät in dem Zustand für 250 Euro angeboten wurde, insofern, alles richtig gemacht. smile

Was die Sprays, vor allem Kontakt Chemie anbelangt, ich benutze 3 Sorten.

Für Verklebungen und Verschmutzungen jeder Art, Video 90. Das hinterlässt keine Rückstände und ist in der 400ml Dose günstiger (1/2 Preis) als Tuner 600 den es nur in 200ml gibt.

Für Kontakte, Kontakt 60 + Kontakt WL. Und etwas Löschpapier (verhindert Sauerei).
Denn Kontakt 60 hinterlässt einen klebrigen Rückstand. Also am besten mit etwas Löschpapier im Hintergrund sprühen, und man kann auch mit getränktem Löschpapier oder Ledertuch zwischen die Kontakte gehen, die man mit einer Pinzette leicht zusammendrückt. Etwas einweichen lassen, danach mit Kontakt WL und wieder Löschpapier absprühen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


17.02.2018 09:46 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Foto und Video » Vorstellung Rex Rotor Wand

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH