Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Quelle Münzführungsschienen? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Quelle Münzführungsschienen?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Centschleuder
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 15
Herkunft: Sachsen

Quelle Münzführungsschienen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo liebes Forum,

ich habe versucht über die Bastlerzentrale Stuttgart die Münzführungsschienen 6x2mm ALU zu erhalten. Leider wurde mir mitgeteilt das der Artikel nicht mehr lieferbar sein wird böse

Ich habe bei Modulor nachgefragt dort gibt es aber nur 8x2mm böse

Hat vielleicht noch jemand einen Tip wo man die Leisten bekommen kann?

Viele Grüße

Marc
19.01.2018 14:49 Centschleuder ist offline E-Mail an Centschleuder senden Beiträge von Centschleuder suchen Nehmen Sie Centschleuder in Ihre Freundesliste auf
unkenfrau
Mitglied


Dabei seit: 06.01.2018
Beiträge: 30
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Centschleuder,

Hier: http://www.bikar.com/aluminium-flachstangen.html

Grüße
19.01.2018 15:21 unkenfrau ist offline E-Mail an unkenfrau senden Beiträge von unkenfrau suchen Nehmen Sie unkenfrau in Ihre Freundesliste auf
Centschleuder
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 15
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Centschleuder
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von unkenfrau
Hallo Centschleuder,

Hier: http://www.bikar.com/aluminium-flachstangen.html

Grüße


Danke ich habe mal eine Anfrage abgeschickt.

Grüße

Marc
19.01.2018 15:46 Centschleuder ist offline E-Mail an Centschleuder senden Beiträge von Centschleuder suchen Nehmen Sie Centschleuder in Ihre Freundesliste auf
Whiteice Whiteice ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-133.jpg

Dabei seit: 10.02.2016
Beiträge: 143
Herkunft: WOB

RE: Quelle Münzführungsschienen? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Optional wäre hier in Messing erhältlich
Ich bin ein Link

__________________
Gib her , ich kann das ............ oh ..... kaputt

NEOMAT Duola
WULFF Triomint B- Triumpf der Geschicklichkeit
STEINER Treff
WEST AUTOMATEN Astoria Rubin
WULFF Rondomat
Mills Bell Fruit ca. 1935
19.01.2018 16:19 Whiteice ist offline Beiträge von Whiteice suchen Nehmen Sie Whiteice in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahnsinn, dass man die Flachstangen 6x2 oder 5x2 nur noch in Messing findet.
Problem, die Rundung oben, das müsstest du dann anders lösen.
Bis jetzt bin ich auch nicht fündig geworden, was ich bei der Replika verbaut habe ist Lagerware.

__________________
Viele Grüsse

Armand


19.01.2018 18:14 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Semtex Semtex ist männlich
Autoren-Team


images/avatars/avatar-32.jpg

Dabei seit: 10.01.2011
Beiträge: 303
Herkunft: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe die Schienen 6x2mm damals bei Tobias bestellt.
War allerdings im Jahr 2010. Vielleicht hat er noch was zu liegen?

Grüße
SEMTEX

__________________
Meine Webseite: www.holzzahnrad.de =)
19.01.2018 19:51 Semtex ist offline E-Mail an Semtex senden Beiträge von Semtex suchen Nehmen Sie Semtex in Ihre Freundesliste auf
unkenfrau
Mitglied


Dabei seit: 06.01.2018
Beiträge: 30
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, warum nur noch Messing, hatte doch den Link drin für AL.
Und woher weiß einer das die Rundungen oben sind ?

Grüße
19.01.2018 19:53 unkenfrau ist offline E-Mail an unkenfrau senden Beiträge von unkenfrau suchen Nehmen Sie unkenfrau in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Unkenfrau,

Es geht um einen Treff-Nachbau nach Plänen von Tobias Ballmann.
Ich habe auch keine Aluminium-Stangen mehr schmaler als 10x2mm gefunden.
Messing ist sicher eine Alternative, aber teurer und oben ist ein rund gebogener
Münzlauf in Aluminium, den man kalt biegen kann, viel einfacher als in Messing, was nur erhitzt geht.
Kleine Biegungen sind auch in Messing relativ einfach, mit der Lötlampe. Aber ansonsten hast
du bei Messing immer das Risiko dass das Zeug verbrennt, Zink ist das Problem.

__________________
Viele Grüsse

Armand


19.01.2018 20:14 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
unkenfrau
Mitglied


Dabei seit: 06.01.2018
Beiträge: 30
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

dass es um einen speziellen Zweck geht stand ja nicht dabei. Aber 2 mm Messingschiene , oder auch Aluminiumschiene könnte man auch gut und gerne mit einem Hammer und weiterem Werkzeug in einen Bogen treiben. Einfach mal "back to the roots "
Ein Kollege von mir kann das in Perfektion.

Grüße

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von unkenfrau: 19.01.2018 21:14.

19.01.2018 21:12 unkenfrau ist offline E-Mail an unkenfrau senden Beiträge von unkenfrau suchen Nehmen Sie unkenfrau in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jetzt hatte ich deinen Link glatt übersehen. Das ist ja mal ein Anhaltspunkt.
Was das Biegen mit dem Hammer angeht, bin ich skeptisch. Die Messingstangen sind meist hart gewalzt, die müssen zuerst weich geglüht werden bevor man überhaupt daran denken kann sie mit dem Hammer zu richten. Ausserdem haben alle Leisten die Tendenz sich aufzurichten wenn man sie in Querrichtung bearbeitet. Wenn du beispielsweise die Umrandung bei den Bajazzo's unten am Stern siehst, die ist ziemlich eng. Das geht aber wenn man in einen Buchenholzstab eine Nute drechselt. Auch Glasbläser benutzen Buchenholz. Dellen vom Hammer gehen nicht mehr raus.

Das ist dann noch schlimmer bei Aluminium wo der Hammer sofort Spuren hinterlässt. Mit der BM-01 (kommt nicht aus Bayern und hat keine Räder Augenzwinkern ) geht das bei Alu perfekt mit der Hand.



__________________
Viele Grüsse

Armand


20.01.2018 00:06 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Centschleuder
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 15
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Centschleuder
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja genau, Armand hat recht es geht um das Nachbauprojekt von Tobias. Ich warte mal ab was die Firma mir schreibt und werde euch dann berichten.

Bei der Bastlerzentrale Stuttgart gab es auch noch Messing 6x2mm, jedoch wollte ich das als letzte Lösung nutzen weil es a) optisch nicht so schön zum Treffnachbau passt und b) wie Armand schon schrieb sich Alu wesentlich leichter verarbeiten lässt.

Viele Grüße

Marc
20.01.2018 10:57 Centschleuder ist offline E-Mail an Centschleuder senden Beiträge von Centschleuder suchen Nehmen Sie Centschleuder in Ihre Freundesliste auf
sixshooter sixshooter ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.10.2017
Beiträge: 13
Herkunft: Baden-Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Messingleisten haben zumindest den Vorteil das sich die fertige Schiene problemlos vernickeln lässt.
Kostet, zumindest bei meinem Galvaniseur, wenig Geld und ist optisch wesentlich näher am Original als Aluminium.

Grüssle aus Schwaben
Hermann
20.01.2018 12:32 sixshooter ist offline E-Mail an sixshooter senden Beiträge von sixshooter suchen Nehmen Sie sixshooter in Ihre Freundesliste auf
Centschleuder
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 15
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Centschleuder
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider hat die o.g. Firma die Sachen auch nicht auf Lager böse In den Maßen 10x2mm würde 1m stolze 18€ kosten geschockt

Vielleicht hat jemand noch eine Idee sonst muss ich notfalls auf die Messingschienen zurückgreifen.

Grüße

Marc
22.01.2018 18:55 Centschleuder ist offline E-Mail an Centschleuder senden Beiträge von Centschleuder suchen Nehmen Sie Centschleuder in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wüsste schon was ich tun würde, allerdings muss man ausgerüstet sein.
Ich würde 15x2mm Stangen verwenden. Dabei in eine Pressspanplatte zuerst eine Nut 15mm breit, 2mm tief fräsen und dann so dass ich eine Anschlagleiste verstellbar anbringen kann. Das geht auch mit Klemmen. Die 15x2mm Alu-Stangen würde ich mit Scotch doppelsetigem Klebeband in der Nut fixieren, ich benutze das oft zum befestigen beim Fräsen. Danach an der Anschlagleiste mit 3mm Fräser mehrfach drüber, genau in der Mitte, 1 m 15x2mm ----> 2m 6x2mm.

__________________
Viele Grüsse

Armand


22.01.2018 19:11 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schau mal hier, der hat Flachstangen 6x2mm noch im Programm :
http://metall-disch.de/alu_flachstangen

__________________
Viele Grüsse

Armand


22.01.2018 20:43 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Centschleuder
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 15
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Centschleuder
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Tipps,

ich habe zusätzlich noch eine andere Firma gefunden und eine Anfrage gestartet. An den Selbstbau habe ich auch gedacht, dass wollte ich eigentlich vermeiden großes Grinsen

Grüße

Marc
23.01.2018 09:34 Centschleuder ist offline E-Mail an Centschleuder senden Beiträge von Centschleuder suchen Nehmen Sie Centschleuder in Ihre Freundesliste auf
Centschleuder
Mitglied


Dabei seit: 22.12.2017
Beiträge: 15
Herkunft: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Centschleuder
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Centschleuder
Danke für die Tipps,

ich habe zusätzlich noch eine andere Firma gefunden und eine Anfrage gestartet. An den Selbstbau habe ich auch gedacht, dass wollte ich eigentlich vermeiden großes Grinsen

Grüße

Marc


Leider haben meine beiden Anfragen auch nichts gebracht, es sei denn wir machen eine Sammelbestellung über 1000kg großes Grinsen

Mit dem Selberfräsen wird bei mir mangels kleiner Fräse leider auch nichts. Ich werde Tobias fragen vielleicht hat er noch ein paar über ansonsten bleibts beim Messing.

Viele Grüße

Marc
23.01.2018 17:55 Centschleuder ist offline E-Mail an Centschleuder senden Beiträge von Centschleuder suchen Nehmen Sie Centschleuder in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.783

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du kannst es auch, wenn alle Dämme brechen, mit einer Tischsäge versuchen. Ich meine mit meiner Proxxon FET würde es auch klappen. Dann würde ich den Schlitz in mdf fräsen 10x2mm tief und etwa 1cm vom Rand. Einen 10x2mm Streifen einkleben (nicht durchgehend, ansonsten geht er nur schwer raus.) und mit den kleinen Kleberoller von Pritt dann. Ergibt zwar eine Riesensauerei nachher wenn du es mit dem Föhn lösen musst. Aber Alkohol ist nicht nur zum saufen. Augenzwinkern
Wenn du jetzt ein Hartmetallsägeblatt nimmst und dann den Anschlag so einstellst dass von den 10mm noch 6mm überbleiben, bekommst du eine saubere Schnittstelle. Das geht mit einer Stichsäge nicht so gut. Du schiebst das langsam über den Tisch mit der Nut unten und mit dem Sägeblatt das etwa 2,5mm hervorsteht. Das 48 Zähne Sägeblatt von Proxxon ist wirklich Klasse, ich habe 10mm Hartgewebe damit sauber geschnitten.

__________________
Viele Grüsse

Armand


23.01.2018 20:12 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Quelle Münzführungsschienen?

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH