Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Elektro-Billard Replika Kommentare » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Elektro-Billard Replika Kommentare
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.927

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube ich habe jetzt die richtigen Winkel gefunden.
Ich wäre nie auf die Idee gekommen nach "Bastlerwinkel" zu suchen..... Augen rollen

Als solches findet man überall das Teil, wie hier 50x50x10mm.

https://www.befestigungsfuchs.de/Befesti...x18?action_ms=1

Das Bohren und Fräsen der Langlöcher ist jetzt kein Problem. Die Gelb-Chromatierung muss aber runter,
die ist nicht Epochen gerecht. Ob mein Rostumwandler das schafft, weiss ich jetzt nicht mehr.
Danach werden sie wieder neu verzinkt. Ausser ich finde die Winkel noch ohne Chromatierung. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


23.09.2016 16:01 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.927

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe ich mir eben ein Ausschnitt-Foto vom Vater & Söhne von POS angesehen.
Und wenn man sich die Schrauben an den Alu-Leisten ansieht, stellt man fest dass es ebenfalls 1,6mm Schrauben und keine 2mm sind.
Das ist also ein Beweis dass diese Schrauben in den frühen 50er zur Verfügung standen.



__________________
Viele Grüsse

Armand


29.09.2016 11:41 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.927

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer ebenfalls ein Problem mit Silbersulfid an Kontakten hat, hier wollte ich nochmal das Produkt vorstellen was ich verwendet habe.
Allerdings man findet es bei amazon.de nicht, aber bei amazon.fr gibt es die Dose, die für mehrere Generationen genug Inhalt hat.
https://www.amazon.fr/Argent-HG-service-...HG+Argent+650ml
auch in England
https://www.amazon.co.uk/HG-492065106-Si...words=HG+silver

__________________
Viele Grüsse

Armand


03.11.2017 13:22 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.927

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine Sache zu Konrad Zuse's Relais ist noch sehr interessant, und die hat auch Probleme gestaltet als man die Z3 zum ersten Mal fürs Museum nachgebaut hat.
Es gab diese speziellen Relais nämlich nicht mehr. smile
Die Relais im Rechenwerk von der Z3 hatten nämlich 2 Wicklungen, eine gesonderte für die Selbsthaltefunktion.
Das war natürlich genial. Alle Relais hatten 2 Umschalter, um die Selbsthaltung elektrisch von den anderen Schaltvorgängen zu trennen hätte es 3 Umschalter gebraucht.
Ich habe ebenfalls gemerkt dass genau bei der Selbsthaltung man gerne in Konflikt mit dem Rest der Schaltung kommt.
Eine zweite Wicklung ist natürlich viel einfacher und vermeidet einen Kontaktumschalter mehr, also potentielle Probleme.
Es gibt aber noch einen grösseren Vorteil, nämlich braucht ein Relais viel mehr Leistung um anzuziehen, als die Position nach dem Anziehen zu halten.
Beispielweise schalten meine 24V Relais bei etwa 14Volt, fallen aber erst ab etwa 4Volt wieder ab.
Bei mehr als 2200 Relais, besonders in warmen Sommertagen ein riesiger Vorteil für den Z3 Erbauer. Augenzwinkern
Auch wenn damals Energieersparnis ein Fremdwort war.

Auf einem Foto der noch erhaltenen Z4 im deutschen Museum mit den gleichen Relais erkennt man noch die 4 Spulenanschlüsse



__________________
Viele Grüsse

Armand


02.01.2018 10:50 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Selbstbau-Projekte & Replicas » Projekt-Diskussion » Elektro-Billard Replika Kommentare

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH