Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Frühe Geldspielgeräte bis 1949 » Allgemeines » Bolero Balancierer - Spurensuche - » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bolero Balancierer - Spurensuche -
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich würde mir für die Restaurierung keine Illusionen machen, da ist sehr viel zu tun.
Der letzte (einzige?) Druplix ging bei Ebay im Jahr 2004 für etwa 400 Euro über den Tisch, komplett und in gutem Zustand.
Dass der Rest hier, als Tür mit einem Stück Seitenteil Innen so gut erhalten ist mag daran liegen dass er erst in jüngster Zeit verschrottet werden sollte oder schon beim Schrotthändler lag. Also hat man ihn erst in den letzten Jahren gehäutet.
Es fehlen doch wichtige Teile, 2 Handräder, die Auszahlungsschale und das ganze Gehäuse. Aber wer aus Nichts einen Totofix zusammenschraubt wird das auch hier schaffen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


11.04.2013 17:38 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Jost, hallo Daniel,


die Welt ist ein Dorf. Und was Automaten betrifft, ein Mehrfamilienhaus. Augenzwinkern

Trotzdem achte ich die Privatsphäre und wollte hier niemanden öffentlich kompromittieren, der nicht will, dass er hier im Klarnamen erscheint. Und deshalb noch ein herzliches Willkommen hier, Jost!

Viele Grüße

Cersten
11.04.2013 18:12 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mich stört das überhaupt nicht solange er nicht boßelt. großes Grinsen

__________________
Viele Grüsse

Armand


11.04.2013 18:24 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

RE: Bolero Balancierer - Spurensuche - Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cleantex
Ich vermute dass die Basis ein Fingerschläger war.

Ja, zumindest bei dem Gauselmann-Gerät. Hier ist auch die Tür nicht plan, sondern hat die Leiste an der Seite, die mit der Tür ausgeklappt wird. Das ist typisch für Fingerschläger.
Vermutungen will ich hier nicht äußern, auch wenn ich einen Verdacht habe.
Untypisch ist die Ausfräsung im rückwärtigen Gehäuse. Aber es gibt auch Schlagvorrichtungen die ziemlich dick sind.
Aber wer weiß schon aus was die Geräte zusammengesetzt wurden, vielleicht waren das auch Gehäuseteile die neu verleimt wurden.

Ich hab grad beim Suchen in der Scheune einen dieser Münzprüfer gefunden die im Schmidt und Gauselmann Bolero eingebaut sind. Der ist aus Aluminium.
Weiß jemand wo der noch eingebaut war?

Viele Grüße

HP

HansP hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
mp1.jpg

HansP hat dieses Bild angehängt:
mp2.jpg

10.01.2015 22:33 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe auch noch einen älteren Münzprüfer rumliegen, und ebenfalls keine Ahnung zu was er mal gehört hat. Es hat vor einiger Zeit jemand dringend nach einem mit gebogenem Einwurf gesucht, finde ich aber nicht mehr. Das war 2008 noch einfacher. smile
Man hat diese Konstruktion später wohl eher vermieden da die "Kurve" zu verklemmten Münzen neigt, und da sie an dieser Stelle schlecht ausgeworfen werden können, ist der Automat lahm gelegt.

__________________
Viele Grüsse

Armand


11.01.2015 11:38 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Cleantex
Man hat diese Konstruktion später wohl eher vermieden da die "Kurve" zu verklemmten Münzen neigt, und da sie an dieser Stelle schlecht ausgeworfen werden können, ist der Automat lahm gelegt.

Hehehe! großes Grinsen
Das Problem kenne ich nur allzu gut. Es tritt besonders bei den Original Dewag-Münzern auf. Im Gegensatz zu den Gußteilen lässt sich das gebogene Stück nicht aufklappen um klemmende Münzen auszuwerfen.

Auf dem Bild von links nach rechts:

Triumpf (50er); Unbekannt (wie Bolero); DEWAG

Viele Grüße

HP

HansP hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
münzerschräg.jpg

11.01.2015 12:17 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
HansP HansP ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 06.12.2014
Beiträge: 95
Herkunft: D

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Um nochmal kurz auf den Gauselmann-Bolero zurückzukommen:

Man sieht auf dem Bildausschnitt deutlich die Löcher. Hier war die Schlagvorrichtung
an der Tür angeschraubt.
Ist gibt ein Gerät an dem dies der Fall war. Es sieht ähnlich aus wie der "Target" (manchmal steht auch "Hansa" drauf cool ) der W. Fürst zugeordnet wird.
Nur das er nur ein Auszahlrad hat. Hier ist die Schlagvorrichtung mit der Tür verschraubt, in dem Spielfeld ist nur eine Bohrung für eine Art Zentrierspange die an der Schlagvorrichtung sitzt.

Viele Grüße

HP

HansP hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
Bolerogausel.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von HansP: 11.01.2015 12:42.

11.01.2015 12:41 HansP ist offline Beiträge von HansP suchen Nehmen Sie HansP in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super, die Schrauben hatte ich nicht bemerkt. smile

Die "Bolero" Geschichte ist immer noch rätselhaft. Auf der einen Seite die doch grossen Unterschiede zwischen den verschiedenen Boleros, wobei es ja nicht um den Basis-Automaten geht sondern um den Unterschied in den umgebauten und zugebauten Teilen. Sicher scheint dass sie von einem einzigen Hersteller stammen, alle Schriften sind zwar etwas anders geschnitten, stammen aber aus dem gleichen Druck. Was fehlt ist ein zweiter J&M Basis-Automat um mit dem meinem vergleichen zu können. smile

__________________
Viele Grüsse

Armand


11.01.2015 14:01 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt Neuigkeiten zum Bolero !

Denn vor etwa 90 Jahren hat schon mal jemand die gleiche Frage gestellt.

Vielen Dank an Holger S. für diese Informationen.



Wilhelm Fürst, das würde die mechanische Fertigkeit an diesem Bolero erklären.

__________________
Viele Grüsse

Armand


12.04.2017 09:33 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine interessante Sache gibt es noch, die die Fürst Theorie bestätigen könnte.

Die Bolero's waren ja insgesamt Umbauten von bestehenden Automaten. Bajazzo's vor allem.
Hier konnte man dann alle Teile verwenden die noch am Bajazzo zu gebrauchen waren, Drehknöpfe, Auszahlungsschalen usw.

Wir haben aber gesehen dass der Gauselmann Bolero wahrscheinlich einen Fingerschläger als Basis hatte, wie etwas hier oben drüber beschrieben.
In diesem Fall wäre kein Drehknopf vorhanden gewesen, und Fürst hätte ein eigenes Produkt verwenden müssen, logisch.

Ich habe also den Henkeltöpfchen-Drehknopf, der viel glatter ist als die üblichen Bajazzo-Knöpfe, mit dem Drehknopf am Gauselmann Bolero verglichen,
und



__________________
Viele Grüsse

Armand


12.04.2017 11:15 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Joerg
Mitglied


Dabei seit: 22.02.2017
Beiträge: 38
Herkunft: Halle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo.

Ich habe etwas Interessantes zum Thema „Bolero" gefunden. Ein englisches Patent aus dem Jahr 1912 (Eintragung 1913):

https://worldwide.espacenet.com/publicat...532A&KC=A&ND=4#

Das sieht doch dem „Bolero"-Prinzip zumindest sehr ähnlich Augenzwinkern

Gruß,
Jörg
30.06.2017 17:03 Joerg ist offline E-Mail an Joerg senden Beiträge von Joerg suchen Nehmen Sie Joerg in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Joerg,

Klasse was du da wieder ausgegraben hast. Es gibt auch einen englischen Warenautomaten nach dem Bolero Prinzip. Es gibt sogar vielleicht einen Beitrag im Forum. Auf jeden Fall möglich dass nach den Bajazzo Prozessen diese Idee ebenfalls aufgenommen wurde. Bei den Automaten scheinen damals die Engländer wohl am kreativsten gewesen zu sein. Das war bevor sie den Austin Morris bauten, von da an gings bergab. Augenzwinkern

__________________
Viele Grüsse

Armand


30.06.2017 17:37 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wusste ich doch, das ich irgendwo die Fotos habe.





__________________
Viele Grüsse

Armand


30.06.2017 18:31 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Joerg
Mitglied


Dabei seit: 22.02.2017
Beiträge: 38
Herkunft: Halle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gab es bei dem Gerät im Gewinnfall Süßwaren, oder war das wie bei den Mint-Automaten (Warenautomat mit Spiel als Zusatz)?
Von den Bildern her nehme ich an, ersteres.

Gruß,
Jörg
05.07.2017 11:05 Joerg ist offline E-Mail an Joerg senden Beiträge von Joerg suchen Nehmen Sie Joerg in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Joerg,

Nur Warengewinn, in dem Fall Zigaretten. In der Mitte Will's Woodbine, richtige Renner im WK1+2. Indem Fall ist einem ziemlich egal von was man stirbt.
https://en.wikipedia.org/wiki/Woodbine_(cigarette)

__________________
Viele Grüsse

Armand


05.07.2017 13:58 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Joerg
Mitglied


Dabei seit: 22.02.2017
Beiträge: 38
Herkunft: Halle

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da hab ich auch noch das Patent dazu gefunden:

https://worldwide.espacenet.com/publicat...E&locale=en_EP#

Der Automat dürfte also Anfang der 30er Jahre gebaut worden sein.

Gruß,
Jörg

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Joerg: 06.07.2017 00:05.

06.07.2017 00:05 Joerg ist offline E-Mail an Joerg senden Beiträge von Joerg suchen Nehmen Sie Joerg in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.324

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist genau die Kiste !
Sehr gut gesucht, im Espacenet finden sich oft auch deutsche Patente, oder englische Versionen davon, die man online beim deutschen Patentamt nicht findet.
Aber Patente sind nun mal ein Anhaltspunkt, besonders wie auch beim Balance Automat, wenn die Zeichnung so nah am Original ist.

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.07.2017 10:42 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Frühe Geldspielgeräte bis 1949 » Allgemeines » Bolero Balancierer - Spurensuche -

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH