Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Novomat Lila » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Novomat Lila
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 107
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Kellerkind
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sooo ,

wieder ein Stückchen weiter , ich konnte es nicht mehr aushalten , hab IHN mal kurz an die Wand genagelt !

Danke Armand ,
ich hab es mit einem PU-Lack vom Biebermarkt getan , das Ergebnis ist OK , weil nicht mein Baustelle ... oder ? ... noch nicht .

Bin Sooo zu ca. ungefähr knapp evtl. 95% fertig , ... ICH smile )
Die Einstellungen scheinen zu stimmen . Auszahlung ?

Wobei ich beim Starten der Maschine eins bemerkt habe ,
wenn ich den Hebel nach dem Abriss der Klinken sofort loslasse , bleibt Er in der Letzten Raste von Teile-Nr. 67 stecken ,
und wenn ich aber den Hebel nach dem ABRISS noch einen kleinen Moment halte , gibt es keine Probleme , der Starthebel läuft dann sachte in seine Startposition !
Könnte das die "Luftpumpe" der Maschine sein , ist die Dämpfung zu niedrig/hoch ?


Grüße Dirk

Kellerkind hat diese Bilder (verkleinerte Versionen) angehängt:
Novomat fertig 0218.jpg Novomat fertig 0224.jpg

25.05.2017 02:11 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.426

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Dirk,
Ich nehme mal an dass die Stange an der Luftpumpe lang genug ist um die Kupplungsscheibe 66 nicht zu behindern.
Kann es sein dass der Plastikring an der Säule links bei der Abreissklinke abgenutzt ist ?



__________________
Viele Grüsse

Armand


25.05.2017 10:30 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 107
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Kellerkind
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Armand,
das Gestänge der Pumpe läuft nicht auf BLOCK ,
den Plaste-Ring ( meiner hat 18 mm ) hatte ich schon mit 1 mm dickem Gewebeklebeband "aufgefüttert" .

Jetzt habe ich die Luftpumpe 21 ganz geöffnet damit die Hauptwelle 36 schneller zurück in die Ausgangsposition geht , ohne Erfolg.

An der Kupplungsscheibe 65 gibt es eine kleine "Aufsatz-Marke" von der Sperrklinke 63 , kaum fühlbar , aber 1-2 10tel mm tief .

Es kann natürlich sein das jemand mal versucht hat diese Marke zu beseitigen und wenn das schon mehrmals gemacht wurde ,
dann ist die Kurve zu klein geworden !!! Das ist dann die A-Karte .

Hat jemand eine Idee wie man die ausgebaute Maschine simulieren kann ,um den Vorgang des Startmechanismuss genauer zu beobachten ?



Grüße Dirk
25.05.2017 13:38 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.426

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wichtig ist, dass du beim Durchziehen am Hebel am unteren Anschlag der äusseren Platte bist, ohne Luft dazwischen. Dann auch, sollte an 64 die schwächste der beiden kürzeren Federn sein. Simulieren ist schwierig, auch die Maschine sollte sich bei Handbetrieb bis zum Gummianschlag neben der Pumpe spannen lassen. Die Zugstange zwischen Münzer und Startmechanik sollte richtig eingestellt sein und die Münze durchziehen bevor der Hebel ganz unten ist.

__________________
Viele Grüsse

Armand


25.05.2017 14:14 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 107
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Kellerkind
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Armand,

die Federn ! , evtl. hab ich Sie vertauscht .
Dann überprüfe ich auch noch einmal die Einstellungen der Gestänge .

Heute ? mal sehen , das WURMT mich ja schon Baby


Grüße Dirk
25.05.2017 14:38 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Kellerkind Kellerkind ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 12.02.2016
Beiträge: 107
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Kellerkind
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Federn waren nicht vertauscht !

Nach langem fummeln am Gestänge habe ich jetzt einen Punkt gefunden !

Nachdem die Münze "durchgedrückt" wurde , gibt anschließend die Klinke am Starthebel die Walzen frei .
So soll es wohl auch sein ?

Vorher war "durchdrücken und Start" fast zeitgleich !
Den Hebel kann man jetzt mit viel weniger Kraft betätigen . smile

Für die geknackten Schlösser warte ich immer noch auf diese Ringe :
https://www.schraubenhandel24.de/scheibe...93-sprengringe/
, falsche , hab ich hier schon liegen , 200 Stück !

Neue Walzenbeschriftung kommt , aber erst im Herbst und "drucken lassen" !

Wenn jemand Interesse an Streifen hat ?, ca. nur noch 1/2 bis 1/3 der Kosten , der Druck wird m²weise berechnet mit "Mindestverzehr" .


Grüße Dirk
20.06.2017 19:02 Kellerkind ist offline E-Mail an Kellerkind senden Beiträge von Kellerkind suchen Nehmen Sie Kellerkind in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « erste ... « vorherige 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » 10Pf Geldspielgeräte ab 1950 bis 1967 » Werkstatt » Novomat Lila

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH