Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Frühe Geldspielgeräte bis 1949 » Allgemeines » ETA-Bajazzo - auf den Pfaden der Ersten Tschechoslowakischen Republik » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen ETA-Bajazzo - auf den Pfaden der Ersten Tschechoslowakischen Republik
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
1ABandit
Mitglied


images/avatars/avatar-80.jpg

Dabei seit: 25.11.2013
Beiträge: 159
Herkunft: LL

Themenstarter Thema begonnen von 1ABandit
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für die konstruktiven Vorschläge. Fraglich ist jedoch ob der original Dämpfer wirklich getauscht werden sollte.

Meine Bedenken ohne neuen Dämpfer sind, dass die Befestigungsschrauben mit der Zeit ausreißen könnten.

Meine Bedenken mit neuen Dämpfer sind, dass ein Stück der originalität des Automaten verloren geht.

Gäbe es vielleicht eine Möglichkeit den Dämpfer wieder weich zu machen?

__________________
LG
Alex
--------------------------
Projekt: Wulff DUOMAT; Wulff Hermes; ETA Bajazzo
Projekt abgeschlossen: Wulff TIP-TOP

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von 1ABandit: 11.03.2015 12:50.

11.03.2015 12:49 1ABandit ist offline E-Mail an 1ABandit senden Beiträge von 1ABandit suchen Nehmen Sie 1ABandit in Ihre Freundesliste auf
tonmaster tonmaster ist männlich
Mitglied


Dabei seit: 27.03.2010
Beiträge: 830
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,
Zitat:
Gäbe es vielleicht eine Möglichkeit den Dämpfer wieder weich zu machen?

Meines Wissens geht das nicht wirklich dauerhaft. Auf keinen Fall solltest Du mit Produkten auf Mineralölbasis an Gummis ran. Das lässt das Material quellen und danach zerbröselt es. Glyzerin oder Silikonöl einmassieren, hilft nur vorübergehend.

Ich verfahre bei solchen Angelegenheiten immer so: Wenn ich etwas in einem Automaten gegen ein Neuteil ersetze, sammle ich die ersetzten Komponenten in einem Zip-Lock-Beutel und lege es in den Automaten. Das mache ich auch mit Bauteilen, wenn ich alte Röhrenverstärker überhole. So ist das Originalmaterial nicht verloren und die Betriebssicherheit dennoch gewährleistet.

Viele Grüße

Cersten
11.03.2015 13:49 tonmaster ist offline E-Mail an tonmaster senden Homepage von tonmaster Beiträge von tonmaster suchen Nehmen Sie tonmaster in Ihre Freundesliste auf
Automat Automat ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 21.12.2008
Beiträge: 201
Herkunft: Deutschland

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bandit,

bau den Metallwinkel mit neuem Puffer nach und lege den originalen wie Cersten Dir empfiehlte in den Automaten. So hast Du das komplette Orginalteil und perfekte Dämpfung.

Grüße

Andreas
11.03.2015 16:38 Automat ist offline E-Mail an Automat senden Beiträge von Automat suchen Nehmen Sie Automat in Ihre Freundesliste auf
1ABandit
Mitglied


images/avatars/avatar-80.jpg

Dabei seit: 25.11.2013
Beiträge: 159
Herkunft: LL

Themenstarter Thema begonnen von 1ABandit
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist eine gute Sache, ich werde das Originalteil nachbauen und das alte Teil aufheben. Vielen Dank für eure Ideen.

__________________
LG
Alex
--------------------------
Projekt: Wulff DUOMAT; Wulff Hermes; ETA Bajazzo
Projekt abgeschlossen: Wulff TIP-TOP
11.03.2015 19:03 1ABandit ist offline E-Mail an 1ABandit senden Beiträge von 1ABandit suchen Nehmen Sie 1ABandit in Ihre Freundesliste auf
Flenser
Mitglied


Dabei seit: 01.02.2017
Beiträge: 24
Herkunft: Flensburg

RE: ETA-Bajazzo - auf den Pfaden der Ersten Tschechoslowakischen Republik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin hat jemand die Original Spielanleitng meine ist ersetzt worden und ich weiß nicht ob diese überhaupt noch passt. Weiterhin wäre ich dankbar über einen Tip wie ich den Samtbezug wieder auffrischen könnte.
Gruß Flenser
06.03.2017 12:29 Flenser ist offline E-Mail an Flenser senden Beiträge von Flenser suchen Nehmen Sie Flenser in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 6.426

RE: ETA-Bajazzo - auf den Pfaden der Ersten Tschechoslowakischen Republik Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die vom Eta habe ich leider nicht, wenn sie nicht irgendwo im Forum schwimmt,
da verliere ich auch manchmal den Überblick.

Samt auffrischen ist risikoreich. Das würde nur gehen wenn du alle Beschlagteile entfernst und es mit einem Polsterauffrischer versuchst.
Die Chancen dass es dabei fleckig wird, stehen höher als der optische Gewinn, meine ich.

__________________
Viele Grüsse

Armand


06.03.2017 13:23 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Frühe Geldspielgeräte bis 1949 » Allgemeines » ETA-Bajazzo - auf den Pfaden der Ersten Tschechoslowakischen Republik

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH