Antik-Automaten Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Antik-Automaten Forum » Ausländische Geldspielgeräte bis 1975 » Allgemeines » Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Wheel 'Em In" heisst auf deutsch, Dreh sie rein oder lasse sie reinlaufen.

Ich hatte es in einem anderen Thread bereits angesprochen,
ich war Ende der 60er mehrfach als Schüler in London, am Picadilly Circus.

Picadilly Circus 3D

Dort gab es eine Menge Spielhallen, das ging die ganze Nacht durch
und damals habe ich dort öfters an englischen Automaten gespielt, 2 Pence war der Einsatz,
nicht 10 wie vorher geschrieben.
Das 2 Pence Stück war eine relativ grosse Kupfermünze, und wurde in den meisten Automaten benutzt.

Der faszinierenste Automat an den ich mich noch immer erinnere funktionierte folgendermassen :

Er war umgefähr 2 m breit und bot Platz für mehrere Spieler.

Meine Gedächnislücken wurden auf meine Anfrage von unseren Freunden von :
pennymachines.co.uk etwas aufgefrischt, eben auch weil diese Maschine relativ selten geworden ist.

Ein breites weisses Band wie ein Teppich lief permanent nach hinten in den Automaten.
Auf dem Band waren weisse Streifen von verschiedener Breite.
Man konnte nun über eine Schiene seine Münze auf das Band laufen lassen.
Wenn die Münze komplett auf einem weissen Streifen liegenblieb, ohne ins Schwarze zu ragen,
hatte man gewonnen, wenn die schwarzen Streifen nur leicht berührt wurden,
gab es immer noch einen kleinen Gewinn.

Und woran ich mich nicht mehr erinnern konnte, die Auszahlung, war genau so faszinierend.
Die gewonnenen Pence-Stücke wurden nämlich nicht in einer Schale vorne ausgezahlt, nein,
sie kamen oben über die Glasplatte heruntergeflogen, und wurden nur durch einen Holzleiste gestoppt.
Man kann sich vorstellen dass auch mal ein paar auf den Fussboden flogen fröhlich
Die junge Dame auf dem Foto macht exakt die Hände breit um die Münzen zu fangen.

Man stelle sich also vor, eine enorme Maschine, mit dem Geräusch eines Webstuhls und dazwischen
das Klimpern der herunterschiessenden Münzen, und versteht dann warum
man solches Ungetüm 40 Jahre lang im Gedächnis behält.

Der Hersteller war : Streets Automatic Machine Co. Ltd. of London
und das Grundmodell scheint von 1926 zu stammen !

Also rein mechanisch.

Hier das Foto von den englischen Freunden :



Es gibt bis jetzt kein Foto vom Innenleben.
Dabei ist das die Einzige mir bekannte Maschine wo die Auszahlung höher liegt als der Münzeinwurf.
Viele dieser Maschinen scheinen in den 50er und 60er, einige noch bis in die 70er und 80er im Einsatz
gewesen zu sein.

Jetzt hat sich auch jemand gefunden der weiss wo anscheinend noch eine Wheel 'Em In steht.
Sobald weitere Fotos, Pläne oder Beschreibungen erscheinen,
vor allem von dem mysteriösen Innenleben, werde ich das hier fortsetzen.

__________________
Viele Grüsse

Armand


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Cleantex: 10.06.2008 22:49.

10.06.2008 22:43 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
RE: Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es gibt zwar keine neuen Informationen vom Original,
Ich habe aber eine Seite gefunden wo auch das aktuelle Modell,
(gibt es noch) mit einigen anderen verrückten Maschinen angeboten wird.
ARCADE Herzklopfen

Sehr schade dass man diese tollen Spiele nicht mehr bei uns findet.

Und dann habe ich auch noch zwei kurze Video des heutigen Nachbaus gefunden :




__________________
Viele Grüsse

Armand


09.07.2008 23:21 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
RE: Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe soeben einen Flyer von der Original-Maschine in den USA entdeckt und gekauft. Sobald er hier ist, stelle ich ihn ein.

__________________
Viele Grüsse

Armand


19.07.2008 14:00 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
RE: Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Flyer aus USA ist da, kein Kratzer daran, fast wie neu.

Inzwischen bin ich auch auf der Spur von dem Ex-Boss der Firma.
Sein Name ist Shane Breaks, und er soll in Montpellier, Frankreich leben.
Kann sein dass doch noch die Mechanik entschlüsselt wird.
Sherlock Holmes bleibt am Ball. Zunge raus

Cleantex hat dieses Bild (verkleinerte Version) angehängt:
WheelEmFlyer.jpg



__________________
Viele Grüsse

Armand


04.08.2008 18:52 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
RE: Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe wieder ein paar Teile des Puzzles gefunden.

Da ist zuerst ein Artikel im "Coin Slot Magazine" von 1982.
Gefunden habe ich das Dokument beim
http://www.arcade-museum.com/ somit sei der Referenz genüge getan. Es sind 3 Seiten in englisch.

Artikel über Streets - Teil 1
Artikel über Streets - Teil 2
Artikel über Streets - Teil 3

Hier stehen ein paar interessante Details.
Zuerst die Bestätigung dass die Maschine 1926 ! erfunden wurde,
dann auch noch dass der Name zuerst "WIN-A-LOT" (Gewinne eine Menge) war, bevor er in "Wheel 'Em In" umbenannt wurde.

Das alles wegen einer Hundefuttermarke :



Man versteht dann auch warum der Name so kompliziert gewählt wurde, man wollte ihn also nicht ein zweites Mal ändern.
Wie man auch in der englischen Zeitschrift lesen kann wurde die Maschine imitiert und Prozesse deswegen geführt.

Spekulationen

Spekulationen haben nur Bestand solange sie nicht bestätigt oder widerlegt wurden.

Ich habe natürlich in alle möglichen Richtungen nach Patenschriften gesucht, aber keine Patente direkt von William
oder Harry Streets gefunden was Spielautomaten anbelangt.
Dass der Automat zuerst Win-A-Lot hiess, hat daran dann auch nichts geändert.

Mittlerweile bin ich überzeugt dass der grösste Teil des Mechanismus nicht unter, aber unterhalb und hinter der Spielebene lag.
Man darf nicht vergessen, die ganze Maschine war, vielleicht mal von einem Elektromotor abgesehen, rein mechanisch.
Und sicher gab es auch keinen Elektromagneten mit einem Auszahlungsschieber, das hätte man gehört und soweit ich mich
erinnern kann gab die Maschine nur ein monotones Summen von sich, eine Glocke bei Gewinn könnte auch noch vorhanden gewesen sein, was ich nicht mehr sicher weiss.

Ich nehme trotzdem an dass die Auszahlung über einen Schieber ähnlichen Mechanismus erfolgte.
Denn sogar frühe Bajazzos hatten in England Schiebermechanismen.
Es gibt da viele Möglichkeiten, beispielsweise hätte auch ein Drehteller mit runden Löchern für die Münzen funktioniert.
(anstatt einem linearen Schieber)
Mit ein paar Nockenrädern und Sperren auf derselben Achse wie die Lochscheibe hätte man ein einfaches alternatives Auszahlsystem.
Der Antrieb wäre ganz einfach über eine Rutschkupplung mit dem Hauptantrieb verbunden gewesen.

Bleibt nur noch das Geheimnis des Transportes von den gewonnenen Münzen nach oben.

Man weiss dass die Japaner jahrelang fast alles was nicht festgeschaubt war nach Japan transportiert haben, auseinandergeschraubt
und wenn nicht schon getan, als Patent nachträglich angemeldet haben Zunge raus
Desshalb habe ich die japanischen Schriften mal näher unter die Lupe genommen.

Ich habe dann dies gefunden :
Patent number: JP2004054551 (A)
Publication date: 2004-02-19
Inventor(s): KOBAYASHI KUNIHIKO

MEDAL CONVEYOR, MEDAL DISPENSER, AND GAME MACHINE
in deutsch : Münzentransportsystem, Münzenauszahler, Spielautomat.



Hier ist auch beschrieben dass man ohne weiteres zwischen 2 aneinander gepressten Transportbänder (gewonnene) Münzen
nach oben (zur Auszahlung über eine Glasscheibe) transportieren kann.

Wie gesagt Spekulationen, solange sie nicht widerlegt sind.

__________________
Viele Grüsse

Armand


22.11.2008 14:50 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
RE: Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Von dem erwähnten Win-A-Lot, scheint es inzwischen ein Video zu geben.
Ein Flipper mit Geldgewinn.



__________________
Viele Grüsse

Armand


16.04.2009 12:27 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist im Augenblick ein "Wheel em In" in England im Verkauf.
Da ich aber die Kiste nicht unbedingt in meinen Hobbyraum stellen möchte
werde ich den Besitzer mal nach Fotos der Mechanik fragen. smile

Wheel em In

__________________
Viele Grüsse

Armand


08.02.2012 13:38 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der gute Mann hat mir geantwortet, er kann das Teil weder bewegen, zu schwer. Noch hat er Schlüssel dazu. Aber es gibt ja schon einen Bieter, wenn der Gewinner die Kiste abschleppt werde ich wohl versuchen mit ihm in Kontakt zu treten. Mich interessiert die Technik der "kletternden" Münzen. Aber auch die Gewinnauslösung bei dem rein elektromechanischen Gerät.

__________________
Viele Grüsse

Armand


08.02.2012 22:41 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wahnsinn, der gute Mann brauchte nur Platz und jemand der ihm die Riesenkiste wegschleppt.
Jetzt sind wir bei 29 Geboten und 477 Euro 1 Tag und 13 Stunden vor Ende. geschockt

__________________
Viele Grüsse

Armand


13.02.2012 18:21 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
alte-automaten alte-automaten ist männlich
Autoren-Team


Dabei seit: 19.09.2008
Beiträge: 2.167
Herkunft: MTK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube,das ist eine "Rückwärtsauktion",das bedeutet,man bekommt den gebotenen Betrag vom Verkäufer als Schmerzensgeld dafür,das man ihm die Kiste endlich aus dem Weg schafft großes Grinsen Augenzwinkern

__________________
Bis dann

Daniel
13.02.2012 18:27 alte-automaten ist offline E-Mail an alte-automaten senden Beiträge von alte-automaten suchen Nehmen Sie alte-automaten in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

501,15 Euro.
Jetzt warte ich auf den Käufer um zu sehen wie die Frittenbude von Innen aussieht.

__________________
Viele Grüsse

Armand


15.02.2012 12:46 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Brüder Streets haben ungewöhnlich und schöne Automaten gebaut.
Hier der "Colorama" der genau wie der "Wheel 'Em In" mehrere Spielplätze hatte.
Man konnte hier die Farbe wählen und das schmaleste Segment hat dann natürlich auch höher ausgezahlt.



__________________
Viele Grüsse

Armand


15.02.2012 14:19 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Cleantex
Moderator


images/avatars/avatar-57.jpg

Dabei seit: 14.04.2008
Beiträge: 7.558

Themenstarter Thema begonnen von Cleantex
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Wheel 'Em In steht seit heute wieder beim englischen Ebay, diesmal anscheinend in gutem Zustand :

http://www.ebay.co.uk/itm/ORIGINAL-VERY-...=item2ec6fabf6e

Ich werde mal fragen, vielleicht gibt es jetzt wirklich Fotos von den Innereien.

__________________
Viele Grüsse

Armand


16.03.2013 20:30 Cleantex ist offline E-Mail an Cleantex senden Beiträge von Cleantex suchen Nehmen Sie Cleantex in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Antik-Automaten Forum » Ausländische Geldspielgeräte bis 1975 » Allgemeines » Der "Wheel 'Em In" Faszination aus England

Impressum

Forensoftware: Burning Board , entwickelt von WoltLab GmbH